Skip to Content

<

Garten der Möllenvogtei - Famerlors & Foroks #1000

A cache by grafzahl84 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 7/27/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein Jubiläumscache in der Magdeburger Altstadt, der euch eine der schönsten Ecken Magdeburgs näher bringen soll.

Der Cache

Da ich manchmal glaube Famerlor besäße eine Zeitmaschine und reist damit ständig ins Magdeburg der letzten 600 Jahre zurück, den anders kann ich mir sein Wissen darüber nicht erklären ;), dachte ich mir, spendiere ich einem seiner historischen Lieblingsplätze mal eine Jubiläumsdose nach seinem Geschmack: Kein Tauchen, kein Klettern, kein Rätseln, sondern ein gemütlicher Tradi in schöner Umgebung.

Bitte gebt auf Muggel acht, gerade am Wochenende tummeln sich hier gerne viele davon, zudem finden auf dem Gelände in unregelmäßigen Abständen auch kleinere Aufführungen statt.

Fotoreihe

Der Garten der Möllenvogtei

Die Geschichte dieser Anlage reicht bis in die Entstehungszeit der Magdeburger Altstadt zurück. Seit die Örtlichkeit für den erzbischöflichen Baumgarten genutzt wurde, ist sie wohl nur noch als Freifläche genutzt worden und ist somit wohl die älteste Freianlage der Stadt.

Der Name Möllenvogtei stammt aus der Mitte des 15. Jahrhunderts und bezieht sich auf eine dort befindliche Mühle und den in der Nähe wohnenden erzbischöflichen Vogt. Die erstmalige Erwähnung des Vogteigartens stammt aus dem Jahr 1377, als die Magdeburger Bürger hinter der Möllenvogtei einen kleinen Hafen anlegen mussten, damit der Erzbischof einen eigenen Hafen zur Verfügung hatte.

Im Westen der Anlage befindet sich das einzige noch erhaltene Stadttor Magdeburgs. Es wurde 1493 errichtet, nach dem ein Vorgängerbau abgerissen wurde. Der Hafen verfiel in der folgenden Zeit, er wird in historischen Quellen oft als Sumpf erwähnt, auf dem Stadtplan des Otto von Guericke aus dem Jahr 1632 ist der Hafen bereits von der Stadtmauer umschlossen und besitzt keine Ausfahrt mehr.

Mit der Einrichtung des Königreiches Westfalen 1810 ging der Garten (als Teil der Stiftsfreiheit) an den Magdeburger Magistrat.

Nach Sanierungsarbeiten im letzten Jahrzehnt erfreut sich die Anlage stetigen Zulaufs, z.B. durch Open-Air-Theateraufführungen.

Quelle

Wikipedia

Counter

Additional Hints (Decrypt)

zntargb

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

2,803 Logged Visits

Found it 2,658     Didn't find it 92     Write note 33     Publish Listing 1     Needs Maintenance 19     

View Logbook | View the Image Gallery of 101 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.