Skip to Content

This cache has been archived.

webdax: Nach einem freundlichen Hinweis von Sissy, der ordnungsbewussten Dame vom GC-Amt, will ich hiermit meiner Schlamperei ein Ende bereiten und gebe die Location damit frei für neue Ideen.

Grüße Webdax

More
<

Bis in alle Ewigkeit (Nachtcache)

A cache by Webdax Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 09/14/2009
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Ein Cache an einem für einen Nachtcache stimmungsvollen Ort.

Bei Schnee, Regen oder nach stärkeren Regenfällen sollte der Cache nicht gemacht werden. Bitte geht auch mit dem Licht sparsam um, denn nicht jeder Abend- bzw. Nachtspaziergänger oder Jäger/Förster auf Wildbeobachtungstour weiß, dass es auch harmlose Gründe gibt, warum gewisse Leute zu völlig ungewöhnlichen Zeiten mit Taschenlampen in den Wald rennen. 1,5 Stunden Zeit mit Suchen solltet ihr einkalkulieren. Soweit also zur Einleitung.

Der Weg beginnt an einem Kunstwerk (siehe Bild), dessen Standort ihr erraten müsst. Bitte dazu nichts in den Log schreiben. Wenn ihr es vor Ort bei Nacht aus einer gewissen Entfernung raus richtig betrachtet, könnt ihr die Startkoordinaten ermitteln. Bei Tag kann man hier dagegen rein gar nichts erkennen, das ist der Trick. Dabei müsst ihr beachten, dass ihr nur die Nachkommastellen zu den Minuten finden müsst und bei den Vorkammastellen die Nordminuten um 1 gegenüber dem Kunstwerk vermindern müsst, so dass der eigentliche Startpunkt südlich zu liegen kommt. Ob ihr damit richtig liegt, merkt ihr daran, dass Euch der Weg zunächst durch ein gut beleuchtetes Gebiet führt (bitte dort ohne angstvertreibenden Lärm und mit ausgeschalteter Taschenlampe gehen). Ihr kommt dann an einen Mast, an dem eine Sackgasse und was Verlockendes nach links angezeigt wird. Nein, werdet jetzt nicht schwach, sondern folgt dem Fußgängerzeichen leicht rechts versetzt und geht dann ein paar Meter geradeaus der Hecke entlang auf ein Gartentor zu. Zwischen Hecke links und dem Gartentor auf der rechten Seite findet ihr einen Durchgang zu einem schmalen Weg in die Dunkelheit. Von hier aus findet ihr bis zum Startpunkt einige grüne Übungsreflektoren, dann ändert sich die Farbe. Folgt diesem schmalen Weg mit sparsamem Lichteinsatz bis ihr an eine Stelle kommt, an dem ein dämonisches Wegzeichen doch recht ungewöhnlich reflektiert. Folgt diesem Wegkennzeichen in die hier jetzt absolute und unheimliche Dunkelheit. Beachtet, dass diese Wegkennzeichnung weiter unten an einer mit einem Geländer gesicherten Stelle nach links zum Startpunkt führt. Ab da müsst ihr dann den Weg selbst ohne weitere Beschreibung finden. Auf der Strecke zur Gruft gibt es aber immer einen zumindest bei Tage gut sichtbaren Trampelpfad.

Verhaltet Euch bitte bedächtig und leise, denn es könnte Tiere geben und solche, die es beobachten. Und passt auch auf, wo ihr hintretet, ganz unkritisch ist das Gelände nicht! Das Final befindet sich in einer kleinen Gruft. Ende des Wegs bis dorthin ist dann eindeutig markiert.

An der Final-Gruft befindet sich eine auffällige Wurzel und etwa einen Meter drunter ein nicht allzugrosser Stein (Spoilerbild). Darunter geht es dann in die relativ kleine Höhle. Im Herbst könnte der Eingang durch Laub verdeckt sein. Soweit also die Hilfestellungen. Nach dem Bergen des Caches verschließt und tarnt den Eingang der Gruft bitte wieder gut, denn bei Tage gibt es hier Muggelkinder von Waldkindergärten, die noch ohne GPS hier rumstreunen und möglicherweise in der Zukunft für guten Nachwuchs sorgen werden. Zeichnet den Weg, den ihr geht, als Track auf oder setzt Wegpunkte, so dass ihr auch wieder zurückfindet (hier könnt hier gut mal die Trackback Funktion testen).

Schönes Gruseln und Häppy Cäching wünscht Webdax

PS: Dieser Cache sei Mahina_the_darkness gewidmet.

Gut, das Rätsel habt ihr damit gelöst: Das Kunstwerk befindet sich am Eingang zum Waldfriedhof. Dort sind auch die Bilder auf der TB-Friedhofseite her! Viel Spaß!
*

Additional Hints (Decrypt)

Unwrx: Tebffrf Enhzeryvrs

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

56 Logged Visits

Found it 45     Didn't find it 1     Write note 2     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 2 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.