Skip to Content

<

Die Pöllatschlucht / The Poellat Gorge

A cache by Spinal Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/25/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Die Pöllatschlucht

Allgemeine Informationen

Die Pöllatschlucht bei Hohenschwangau mit ihren Wasserfällen, Kolken und Felsstürzen ist eines der berühmtesten Schluchten-Geotope im Allgäu. Sie liegt am östlichen Rand des Naturschutzgebietes der Ammergauer Berge, wurde 1963 durch eine Landesverordnung endgültig zum Naturschutzgebiet in den Landkreisen Füssen und Garmisch-Partenkirchen festgelegt und ist mit einer Fläche von 28.850 Hektar das größte Naturschutzgebiet in Bayern.
Unterhalb der Königsschlösser von Hohenschwangau geht es über den Pöllatweg zum unteren Eingang der Schlucht. Der obere Eingang liegt in unmittelbarer Nähe von Schloss Neuschwanstein, wer möchte kann sich mit dem Bus oder sogar mit einer Pferdekutsche hochbringen lassen. Am unteren Ende der Schlucht führt ein sicherer Steig direkt an den steilen Felsen entlang in die Schlucht, hier stürzt sich ein kleiner Wasserfall durch das Kalkgestein. Weiter über einen kleinen Serpentinenweg kommt ihr zum Pöllatfall mit einem herrlichen Blick auf die tosenden Wassermassen und die Marienbrücke, die in weitem Bogen die Pöllatschlucht überspannt.
The Poellat Gorge

General information

The Poellat Gorge in Hohenschwangau, with its waterfalls, potholes and landslides is one of the most famous Gorges Geotops in Allgäu. It is situated on the eastern edge of the nature reserve area of the Ammergauer Mountains. In the year 1963 it became a Nature reserve by a final regulation, which is lying in the districts of Fuessen and Garmisch-Partenkirchen. This area is with 28.850 hectares the largest nature reserve in Bavaria.
Below the royal castles of Hohenschwangau you can reach the lower entrance to the gorge through the Poellatweg. The upper entrance is located in proximity to Neuschwanstein Castle. To get there, you can choose either the bus or a horse coach, but the path through the gorge is much more worthwhile.. At the lower entrance of the gorge is a safe footpath leading directly to the steep cliffs along the gorge, where you meet a small waterfall which plunges through the limestone. After a small Serpentine path you reach the Poellatfall with a magnificent view to its roaring water and the Marienbruecke, which spans across the gorge in a wide arc.


Geologische Informationen

Die herabstürzenden Wassermassen haben sich tief in das Kalkgestein, das Dolomitgestein sowie die Raiblerschichten am oberen Pöllatbach eingesägt. Die Pöllat bahnt sich seither in einem Bett aus eiszeitlichen Schotterabsätzen ihren Weg. Das Wasser hat hier die Felsen rund geschliffen und schöne Kolke ausgeformt. Schroffe Felswände säumen die Schlucht. Der Fels besteht aus Kalkstein und Dolomitgestein und wird der Mittleren Trias zugeordnet. Die so genannten Wettersteinkalke wurden in einem flachen Meer in einem frühen Stadium der Alpenentstehung gebildet. Sie sind im weitesten Sinne den Riffgesteinen zuzuordnen und wurden hauptsächlich von Korallen, Schwämmen und Kalkalgen aufgebaut, für Geologen ein deutlicher Beleg dafür, dass der Wettersteinkalk südlich seiner heutigen Lage in einem tropischen bis subtropischen Bereich abgelagert wurde. Im Schutt findet man von der Verwitterung herauspräparierte Fossilien. Äußerlich erscheint das Gestein als ein sehr reiner Kalk. Er wurde vermutlich nachträglich durch Magnesiumzufuhr und Umkristallisation bereichsweise zum Wettersteindolomit umgewandelt.
Geological Information

At the upper Poellatbach the cascading waters have cut deep into the limestone, the dolomite rocks and stone layers called Raiblerschichten Since then the Poellat has been paving its way in a bed of gravel from the glacial period. The water has formed beautiful potholes and made the rocks round. On theedge of this gorge are rugged cliffs. The rock consists of limestone and dolomite and is assigned to the Middle Triassic. The so-called Wettersteinkalk (limestone) grew up in a flat ocean at an early stage of development of the Alps. These limestones were built of fossilized corals, sponges and limealgaes and they belong in a certain sense to reef rocks. It is a clear argument that Wettersteinkalk was initially found in a tropical to subtropical area. Fossils can be found In the bed of gravel. Externally the rock appears as a very pure limestone. With magnesium intake and recrystallization the Wettersteinkalk (limbstone) was converting partially to Wettersteindolomit (dolomite).
Wichtige Hinweise zum Begehen der Schlucht

Festes Schuhwerk anziehen, auf mit Gischt befeuchteten Stellen herrscht erhöhte Rutschgefahr und nicht über die Absperrungen klettern. Die Warnschilder vor Ort bitte beachten. Sollte die Schlucht witterungsbedingt bei Hochwasser oder im Winter geschlossen sein, genügt ein Foto nahe der Marienbrücke oder am oberen Eingang zur Schlucht.

Logbedingungen
  • Macht ein Bild von euch und/oder eurem GPS mit dem Pöllatfall im Hintergrund und stellt es mit in euren Log ein, wenn ihr wollt (optional, keine Logbedingung mehr seit 2011, wäre aber trotzdem toll)

Beantwortet folgende Fragen per Mail an mich
  • Auf welcher Höhe befindet ihr euch mit eurem GPS gemessen an den Header-Koordinaten
  • Wie hoch schätzt ihr den Pöllatfall
  • Mit welcher Spannweite laut Schild vor Ort überspannt die Brücke Nr. 146 die Pöllatschlucht

Nach dem Absenden eurer Antworten an mich könnt ihr online loggen, ihr braucht nicht auf die Freigabe warten. Falls es Probleme mit eurer Lösung gibt, werde ich mich bei euch melden.


Im Moment ist die Pöllatschlucht gesperrt (Stand 09.2016). Bitte beachtet die Warnschilder der Sperrung vor Ort und betretet Schlucht im Moment nicht. Zur Lösung der Aufgaben ist es auch nicht mehr nötig.
Important notes about visiting the gorge

Please wear solid shoes, spray on ground makes places slippery and do not climb over the barriers and pay attention to the warning notes. If the entrance to the gorge is closed due to very bad weather conditions like high tide or in winter, please take a picture near the Marienbruecke or the upper entrance to the gorge.

Log requirements
  • Upload a picture of you and/or your GPS at the header coordinates with the Poellatfall in the background if you want (optional, no log requirement since 2011, but it still would be great)

Answer the following questions via mail
  • What altitude shows your GPS at the header coordinates
  • How high is the Poellatfall, try guess
  • Which span over the gorge has bridge number 146 on the information panel at the Marienbruecke

  • After sending your answers to me you can log online. You don't have to wait for a log permission. If there are any problems with your solution i will reply your email.


  • At the moment the gorge is blocked (as of 09.2016). Please respect all warning signs and do not enter the gorge at the moment. It isn't necessary to enter the gorge to solve the questions of this earthcache.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

2,407 Logged Visits

Found it 2,369     Didn't find it 6     Write note 26     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 2,413 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.