Skip to Content

<

Roschtler Altstadtrunde

A cache by Team Papamorpheus Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/28/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Die Roschtler Runde - ein Spaziergang durch das alte Roßtal.


Ein Muli-Cache in 10 kurzen Stages.
Wegzeit: ca. 90 Minuten
Wegstrecke: ca. 2,5 km
geeignet für Kinderwagen & Co

ACHTUNG: NEUE FORMEL FÜR DEN FINAL!!!

Rosstal_Marktplatz
Roßtal, eines der schönsten fränkischen Ortsbilder und Spiegel der fränkischen Geschichte im Rangau, befindet sich etwa 15km westlich von Nürnberg und ist über die Bundesstraße 14 oder die Bahnlinie Nürnberg – Stuttgart zu erreichen.
Der Markt mit seinen fast 10.000 Einwohnern bietet heute mit seinen schmucken Fachwerkhäusern, vor allem am Oberen Markt ein malerisches Bild. Der Jakobsweg zwischen Nürnberg und Rothenburg o.d.T. durchzieht neben anderen Fernwanderwegen das Gemeindegebiet.
Noch typisch fränkisch aber auch modern ausgestattete Gasthäuser laden zum Verweilen ein.
Eine große Zahl der Ortsteile sind durch einen markierten Rundwanderweg verbunden, der die wunderschöne Umgebung mit ihren Tälern und Bächen, Weihern und Mischwäldern erschließt.
Historisches
Im Jahre 954 taucht Roßtal erstmals in der Sachsenchronik des Mönchs Widukind von Corvey in sächsischer Übersetzung als - urbs horsadal (Tal der Rösser) – auf. Dort wird beschrieben, wie König Otto I. vergeblich die Stadtveste Roßtal berannte, in der sich sein Sohn Luidolf verschanzte.
Roßtal ist aber gewiß älter. Denn schon in vorfränkischer Zeit kreuzten sich bei Roßtal drei wichtige, uralte Handelsstraßen. Die Anlage eines fränkischen Königshofes bei Roßtal kann als sicher gelten. Neuere Forschungen, die sich vor allem mit der Herkunft des Namens Roßtal befassen, deuten darauf hin, dass es sich um eine slawische Gründung handelt, also in vorfränkische Zeit zurückreicht. Roßtals Ortsgeschichte dürfte demnach im 7. Jahrhundert begonnen haben.
Im Jahre 1328 erhielt Roßtal die Stadtrechte, die der Nürnberger Burggraf Friedrich in Rom bei der Kaiserkrönung Ludwig des Bayern erwirkte. Im Jahre 1821 gab Roßtal das Stadtrecht aus finanziellen Gründen zurück und ließ sich zur Landgemeinde abstufen. Die Marktrechte aber behielt der Ort bis heute.
Auf sie geht auch der alljährliche Martinimarkt (Wochenende vor dem 11.11.) mit seinen Ausstellungen und Pulzemärtelbrauchtum zurück

Viel Spaß beim Erkunden

Wegbrücke_neu
Die Wegbrücke - Parken
Hier könnt ihr auf dem ausgeschilderten P&R Parkplatz parken.

Von hier aus geht es über die Brücke in den historischen Ortskern Richtung oberer Markt.
.
Das Foto zeigt die Wegbrücke heute...

...und die Wegbrücke früher.
Wegbrücke_alt
Spitzweed2
Stage1 - Die Spitzweed
WEDE,WEED,WEET, war zu Anfang des 14. Jahrhunderts ein auf das fränkische und schwäbisch- alemannisches beschränktes Wort für Furt und durch Wasser waten. Später dann auch für Schwemme oder Tränke und noch später für Teich und künstlicher Wasserbehälter.

An der ehemaligen Viehtränke befindet sich heute ein Brunnen. Wann wurde er gebaut? A=
Stage2 - Lagerhaus
Direkt neben der historischen Viehtränke befindet sich ein altes Lagerhaus.
Heute nennt sich dieses Gebäude Museumsscheune. In wechselnder Folge finden hier Ausstellungen unterschiedlicher Künstler statt.

Die Museumsscheune kann durch ein großes, zweiflügliches Tor betreten werden. Durch wie viele Angeln werden die beiden Torflügel gehalten (Summe)? B=
Kunstscheune


...von hier aus führt unser kleiner Spaziergang immer entlang der Schulstraße über
Stage 3 und 4 bis zum Marktplatz.
Stage3 - Brunnenhaus
Ein kleines Stück weiter Richtung Kirche und Marktplatz findet sich eines der beiden historischen Brunnenhäuser.

Die senkrechten Holzbalken des Brunnenhauses ruhen auf Steinsockeln. Auf wie vielen? C=
Brunnenhaus1
Pfarrhaus Stage3 – Pfarrhaus
Direkt neben dem Brunnenhaus findet sich auch das alte Pfarrhaus.

Wann wurde es erstmals genannt? Zähle alle Ziffern der Jahreszahl zusammen. D=
Stage3 – Museumshof
Und wiederum nur ein paar Meter weiter befindet sich auch ein alter, liebevoll renovierter Bauernhof, welcher heute als Museumshof das Heimatmuseum beherbergt.

Der Hof wurde früher als Lehen vergeben. Wie oft kommt der Buchstabe - t - im Namen dieses Lehens vor? E=
Museumshof
Haus_des_Richters Stage4 – Haus des Richters
Weiter der Schulstraße folgend Richtung Markplatz, findet sich etwas versteckt hinter einer Ecke und leicht von einem Busch verdeckt, ein Hinweis auf das ehemalige, 1702 erbaute Haus des Richters..

Dieses Haus wurde später anderweitig genutzt? Wie lange? F=


...am Marktplatz angekommen. Hier gibts Stage 5 und 6.
Stage5 – Brunnenhaus am Marktplatz
Hier auf dem Marktplatz findet sich nun der zweite Brunnen – ebenfalls mit einem Brunnenhaus überbaut.

Bis wann hat der Brunnen den Ort mit Wasser versorgt? Gesucht ist die zweite Ziffer von links der Jahreszahl. G=
Brunnenhaus2
Torturm Stage5 – Torturm
Aus Richtung Marktplatz bildet ein kleiner Torturm den zentralen Zugang zur Evang.-Luth. Pfarrkirche St. Laurentius und den sie umgebenden Friedhof.

Im Durchgang des Torturmes hängt eine Lampe. Wie viele Ecken hat sie? (3,4 oder 6) H=
Stage5 – Gasthaus
Ein weiteres, zentrales Element des Marktplatzes bildet der aus Sandsteinquadern im 18. Jh. erbaute Satteldachbau des heutigen Gasthauses -Weißes Lamm- und die ehem. zugehörige Scheune von 1829.

Wie viele Fenster sind im ersten Stock des Gasthauses auf der, dem Marktplatz zugewandten Seite, zu sehen? I=
Gasthof
Altes_Schloss Welche Hausnummer hat heute das ehemalige Schloß? J= (Hinweis: eine gerade Zahl)


...und weiter gehts in die Rathausgasse
Das Fenster in der Tür des zweiten Roßtaler Pfarrhauses wird durch hölzerne Streben gesichert. Durch wie viele? K= Zweites Pfarrhaus
In der Nähe des Pfarrhauses findest du diese Stufen. Sie führen zu einem bestimmten Haus. Wer hat es erbaut?
- Johan David Holzbauer? L= 6
- Johan David Steingruber? L=7
- Johan Peter Meister? L=8
Messnerhaus


Geht jetzt bitte wieder zurück zum Marktplatz und dann den Schloßberg hinunter.
Schlossberg Bei einem roten Hydranten beginnend findest du hier ein silbernes Geländer. Die Geländerpfosten werden nach oben mit runden Kugeln abgeschlossen. Wie viele Posten mit Kugeln kannst du zählen? M=
Am unteren Ende des Schloßberges führen diese Stufen zu einem Gebäude. An diesem Gebäude gibt es im EG ein vergittertes Fenster. Wie viele senkrechte Gitterstäbe mit Kugeln daran hat das Gitter? N= Schlossbergtreppe
Gasthausausleger Von den eben gesuchten Treppen aus, kannst du auch den nebenstehenden Ausleger entdecken. Er gehört zu einem Gebäude über dessen Eingangstür du eine Inschrift findest. Welche?
- 17 L K 08 / O= 10
- 19 L K 08 / O= 20
- 17 L K 80 / O= 30

Geschafft - zumindest fast
Jetzt müßt ihr nur noch die Koordinaten ausrechnen und schon kanns auf zum Final gehen.

Update: 28.12.09
Nach Baumfällarbeiten im Bereich des Finals ist es dort jetzt sehr viel lichter als früher. Daher bitte unbedingt den Cache wieder gut tarnen. Nehmt euch dafür bitte wirklich etwas Zeit. Die Steine wieder ordentlich schlichten. Ein oder zwei kürze Äste und ein paar der "ortsansässigen" Ranken und schon siehts sehr viel natürlicher aus.

Update: 21.03.2012
Nachdem der Cach mehrfach gemuggelt wurde und am alten Ort nicht mehr sinnvoll getarnt werden konnte wurde der Final um 30-40m verlegt. Bitte neue Formel beachten.

N 49 23.XXXneu

E010 53.YYYneu


Alte Formel für Final:
==================================
XXXalt = A - ( ( C * D * E * N ) + L + J )
YYYalt = F * K * M - ( O * G * I * H : E) + 113 + B

Neue Formel für Final:
==================================
XXXneu = XXXalt + 15
YYYneu = YYYalt - 19

Viel Erfolg. Als kleine Hilfe: Die Quersumme von XXXalt = 16, die Quersumme von YYYalt = 20

Additional Hints (Decrypt)

Fgrvar nz Shß rvarf Onhzrf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

258 Logged Visits

Found it 243     Didn't find it 6     Write note 4     Publish Listing 1     Needs Maintenance 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 7 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.