Skip to Content

<

Flugplatz Kindel

A cache by RCH72 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/20/2009
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Der Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel

                                                             

Der Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel liegt ganz in der Nähe, im Mittelpunkt Deutschlands. Parkmöglichkeiten findet Ihr direkt am Flugplatz.

 

Geschichte des Flugplatzes:

 

Die Luftfahrtgeschichte des Kindels begann bereits 1933/34. Bis dahin wurde der Kindel vorwiegend land- und forstwirtschaftlich genutzt. In dessen Zentrum lag südlich der damaligen Reichsstraße Nr. 84 der Künkelhof. Für das Kampfgeschwader 253 in Gotha wurde westlich des Fliegerhorstes Gotha ein Gelände gesucht, das den taktischen Anforderungen eines Einsatzflugplatzes entsprach. Im Frühjahr 1934 steckten die Geometer des Thüringer Kulturbauamtes in "geheimer Mission" das Areal ab. Ein Flugfeld mit Rasenpiste entstand nördlich des Künkelhofes. Im Jahre 1936 wurden von der Wehrmacht Flächen auf dem Kindel für einen Schießplatz der Infanterie erworben. Zur gleichen Zeit kaufte die Firma "Gebrüder Thiel" aus Ruhla das Gelände südlich des heutigen Steinbruchs. Sie errichtete die Versuchsabteilung für Granat- und Bombenzünder; die Anlagen wurden 1946/47 gesprengt. Von Beginn des 2. Weltkrieges an bis zum März 1945 nutzte die Reichsluftwaffe den Flugplatz. Am 02.04.1945 landeten beim Vormarsch der amerikanischen Streitkräfte Lastensegler auf dem Kindel. Im Jahr 1946 trafen die ersten Einheiten der sowjetischen Streitkräfte auf dem Kindel ein, vorerst aber nur mit leichter Technik und Handfeuerwaffen. Das Übungsgelände wurde erweitert und diente nun vor allem als Panzerschießplatz. Schweres Kriegsgerät gelangte ab 1950 auf das Gelände. Ende der 50er Jahre erfolgte die Einbindung des Flugplatzes in das militärische Übungsgelände der russischen Streitkräfte am Kindel. Der ehemalige Flugplatz entsprach jedoch nicht mehr den Anforderungen moderner Militärflugzeuge. Unmittelbar neben dem alten Platz entstand der neue Militärflugplatz. Das Baugeschehen wurde zeitweise mit ca. 600 - 800 Bauarbeitern durchgeführt. Die notwendigen Erdarbeiten wurden durch sowjetische Soldaten, zumeist Strafgefangene, ausgeführt. Alle Transporte tätigte man über eine Feldbahnanlage, in der bis zu 80 Lokomotiven mit Loren ständig unterwegs waren, um die einzelnen Bauabschnitte mit den benötigten Baumaterialien zu versorgen. Jeder Bauabschnitt wurde durch eine gesonderte Baubrigade eines Betriebes der ehemaligen DDR realisiert. Die einzelnen Brigaden hatten aus Gründen der Sicherheit und Geheimhaltung kaum Kontakt untereinander. Der Militärflugplatz wurde mit einer 2.200 m langen und 60 m breiten betonierten Start- und Landebahn und mit 14 m breiten Rollwegen und Abstellflächen von insgesamt 27.000 m² gebaut. Der Flugplatz bekam eine neue Zufahrtsstraße und ein Anschlussgleis. 1960 / 61 erfolgte eine zivile Nutzung des Flugplatzes als Ausweichflughafen für Erfurt, der zu dieser Zeit erweitert wurde. Ab 1960 erfolgte eine ständige Erweiterung des Truppenübungsplatzes in nordwestliche Richtung. Auf einer Fläche von ca. 2.400 ha breitete sich der Truppenübungsplatz aus. Es wurden militärische und zivile Anlagen errichtet. Riesige Bunker , ein ganzes Dorf mit Unterkünften, Kindergarten, Heizwerk, Kino, Schweineställen und ein Sportplatz wurden gebaut. Man versorgte sich selbst mit Obst und Gemüse. In dieser, von Zäunen und Mauern umgebenen „ Kommandozentrale „ spielte sich weitestgehend das Leben der Sowjets ab. Mit der politischen Wende 1989/ 90 wurde der Kindel im Zuge der Rückführung der gesamten sowjetischen Streitkräfte aus Deutschland am 27.12.1991 geräumt und stand zunächst unter der Verwaltung des Bundesvermögensamtes. Am 30.06.1992 erfolgte durch das Bundesverteidigungsministerium die Freigabe des ehemaligen Truppenübungsplatzes Kindel für zivile Zwecke.

 

Inzwischen haben sich renommierte Firmen wie Opel – Eisenach, Bosch, FER, Rege-Motorenteile AG etc. im Gewerbegebiet Kindel und im Umfeld von Eisenach angesiedelt. Der Flugplatz ist dabei ein wichtiges Bindeglied sowohl für den Geschäfts- und Frachtflug als auch für den touristischen Gelegenheitsverkehr. Durch die auf den Flugbetriebsflächen geschaffene gute luftfahrtspezifische Infrastruktur war es möglich, der Flugplatzgesellschaft Eisenach mbH am 29.09.2000 die Genehmigung zur Anlage eines Flugplatzes und am 06.12.2000 eine Betriebsgenehmigung für Luftfahrzeuge bis 20 t Abflugmasse zu erteilen. Aufgrund der 1999 installierten Nachtflugbefeuerung ist es möglich, den Verkehrslandeplatz bei Tag und Nacht zu nutzen. Als Verkehrslandeplatz der Klasse 1 obliegt dieser einer täglichen Öffnungspflicht und wird somit zum verlässlichen Infrastrukturelement der Region. Nunmehr ist der Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel als Verkehrslandeplatz – Klasse 1 - für den Betrieb mit Flugzeugen und Hubschraubern bis 20 t MTOM zugelassen. Die in den letzten Jahren, ständig steigende Zahl der Flugbewegungen zeigt, dass der Verkehrslandeplatz von den Fliegern gut angenommen wird. Für die kommenden Jahre ist die Erschließung von Gewerbeflächen für das luftfahrttechnische Gewerbe am Flugplatz geplant.

 

Nun zum Cache:

 

Um Ihn zu finden könnt ihr eine kleine Wanderung von ca. 1 km machen. Ist aber nicht notwendig :-). Lauft am Flugplatz weiter Richtung Fahrsicherheitszentrum. Nun noch ein paar Schritte und Ihr kommt links auf eine Abzweigung. Den Rest sollte das Navi machen. Bitte Stift mitbringen! Viel Spaß beim Suchen.

 

 

Additional Hints (Decrypt)

Nz Shßr qre tebßra Rvpur!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

361 Logged Visits

Found it 345     Didn't find it 4     Write note 6     Publish Listing 1     Needs Maintenance 4     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 22 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.