Skip to Content

This cache has been archived.

Eulili: [b]Hallo two kosmonauts,[/b]

da sich hier scheinbar nichts weiter tut und leider keine weitere Reaktion auf Reviewer-Notes kamen, archiviere ich diesen Cache.

Sollten sich neue Umstände ergeben, kontaktiere mich bitte [u]unter Angabe der GC*****-Nummer oder noch besser dem Link[/u] zum Cache. Ich kann den Cache innerhalb von 3 Monaten auch wieder aus dem Archiv holen, wenn er den Guidelines entspricht.

Falls Du diese Cacheidee nicht weiterverfolgen möchtest, denke bitte daran eventuellen Geomüll (Cachebehälter, Zwischenstationen) wieder einzusammeln.

Mit freundlichem Gruß

Eulili
Volunteer Geocaching.com Reviewer

More
<

Letterbox - TB Hotel ehemalige Grenze Herleshausen

A cache by two kosmonauts Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/27/2009
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Letterbox - TB Hotel ehemalige Grenze Herleshausen


Es handelt sich hier um eine Letterbox, die direkt an dem ehemaligen innerdeutschen Grenzübergang bei Herleshausen ist!

Der Cache ist so zusagen ein Drive In und innerhalb weniger Minuten zu meistern!

Dieser Cache soll an der viel befahrenen A4 TB's und Coins aufnehmen und ihnen eine kurze Unterkunft bis zur Weiterreise gewähren.
Es soll immer mindestens ein Gast ( TB ober Coin) im Cache verbleiben!

Bitte tauscht fair!

Da es sich außerdem um eine Lertterbox handelt, gibt es auch einen Stempel, der kein Tauschgegenstand ist und nicht zum Tauschen gedacht ist!

Der Stempel ist für euer LetterBoxSammelbuch!

Zum Loggen bitte den eigenen Stempelabdruck im LogBuch hinterlassen!

Grenzkontrollstelle Herleshausen





Unmittelbar nach dem Kriege haben Amerikaner und Russen Herleshausen zum einzigen Grenzübergang (GÜG) in Hessen bestimmt. Mit dem Bau der Abfertigungshallen wurde unmittelbar nach Kriegsende begonnen. Die Zollverwaltung übernahm am 01.11.1949 den GÜG. Ab 1952 ist Herleshausen GÜG mit Landstraßenverkehr zur DDR.



1960 übernimmt der Bundesgrenzschutz (BGS) in Herleshausen die grenzpolizeilichen Aufgaben. Eine Grenzschutzstelle wurde eingerichtet (GSSt). Die Grenzkontrollstelle Herleshausen wird 1973 mit umfassenden Zollamtsbefugnissen beauftragt. Nach dem Kriege 1945 bestand für den motorisierten Grenzverkehr bis 1981 ein Provisorium über das örtliche Straßennetz. Zur Beseitigung dieses Missstandes wurde daher von 1978 bis 1981 auf Bundesgebiet ein neues Autobahnteilstück mit einer neuen Grenzübergangsstelle (Herleshausen) fertig gestellt. Die provisorische Straßenführung im Bereich der Grenzübergangsstelle Herleshausen/Wartha/DDR und die mangelnde Abfertigungskapazität führten insbesondere zur Ferienzeit und an den Feiertagen zu kilometerlangen Staus und erheblichen Wartezeiten, wodurch auch der Transitverkehr von und nach Berlin (West) sehr stark beeinträchtigt war. 1977/1978 gab es erste Verhandlungen mit der DDR über den Bau einer neuen Autobahn zwischen Herleshausen und Eisenach/West. Der Vertrag über Verkehrsverbesserungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR führte: - zum Bau eines Autobahnteilstückes zwischen der Anschlussstelle Eisenach/West und der Grenze zur DDR, - zum Neubau der GÜSt Wartha/DDR und - zum Neubau einer Großbrücke über das Werratal auf DDR-Gebiet. - Die 1980 vereinbarten Baumaßnahmen, die zu einem Festpreis von 268 Millionen DM von der Bundesre-publik Deutschland finanziert und durch die DDR - zum Teil unter Vergabe an bundesdeutsche Firmen - durchgeführt wurden, begannen 1981 und wurden planmäßig Ende 1984 abgeschlossen. Die Maßnahmen beinhalteten: - den Bau eines Autobahnteilstückes zwischen der Anschlussstelle Eisenach und der Grenze, - den Anschluss an das bestehende Teilstück bei Herleshausen, - den Bau einer Großbrücke über das Werratal sowie sechs weitere Brücken, - den Neubau der Grenzübergangsstelle der DDR (Plateau ostwärts Werra-Brücke) und - die Komplettierung und Grunderneuerung der vorhandenen Autobahn ostwärts Eisenach.



Am 30.11.1981 wurde der neue GÜG Herleshausen öffentlich übergeben. Am 15.12.1984 um 04.00 Uhr wurde das neue Autobahnteilstück freigegeben und die neue GÜSt Wartha/ DDR nahm den Betrieb auf. Gleichzeitig wurde die ehemalige Interzonenstraße durch die DDR gesperrt. Um 10.00 Uhr gab Professor Scholz, Berlin eine Pressekonferenz zur Eröffnung der neuen Strecke und des Überganges. Am 22.11.1981 wurden die neuen Abfertigungsanlagen für die Grenzkontrollstelle (Zoll), der Grenzschutz-telle (BGS) und für das Veterinäramt Eschwege (Land Hessen) in Betrieb genommen. An der Straße, die wieder zu einer Hauptschlagader Deutschlands geworden ist, standen am Wochenende im Oktober 1989 viele Hessen am Grenzübergang Herleshausen mit thüringischen Besuchern und genossen im Sonnenschein den Fernblick hinüber bis zur Wartburg bei Eisenach. Der Weg, der hier am Grenzfluss Werra Jahrhunderte deutscher Geschichte dokumentiert, bleibt jedoch für die Einheimischen in den hessischen Grenzdörfern vorerst Einbahnstraße. Eisenach, nur 14 Kilometer entfernter einstiger geografischer, wirtschaftlicher und kultureller Mittelpunkt der Menschen auf der Westseite der Werra, ist für eine Stippvisite ohne langfristige Visa-Anträge nicht erreichbar. Die Leute warten darauf, dass sich das "Tor nach Thüringen" in Herleshausen öffnet. Am 09.11.1989 war es dann so weit! Der Grenzübergang Herleshausen/Wartha wurde geöffnet.



Es waren nicht nur Einwohner aus dem Bezirk Erfurt - Autokennzeichen "L" - die hier in den nächsten Tagen rund um die Uhr "Bargeldhilfe", wie das Begrüßungsgeld amtlich bezeichnet wurde, erhielten. Über Herleshausen führt der Weg nach Bad Hersfeld, Fulda, Frankfurt und Kassel. Dass sich die Kolonnen der Trabis und Wartburgs bis weit hinter Eisenach auf östlicher Seite stauten, gehörte zu den Folgen einer Weigerung der DDR-Führung noch unter Walter Ulbricht, die alte Autobahntrasse, die auf westlicher Seite einige Kilometer wieder über DDR-Gebiet führt, auszubauen (Thüringer Zipfel).



Das Nadelöhr sollte nun die längste Zeit die Fahrt zwischen Frankfurt am Main und Berlin behindert haben. Die Autobahn (A4) wurde in den folgenden Jahren ausgebaut. Im Juli 1990 wurden die Dienststellen am GÜG Herleshausen (GSSt = BGS und GKSt = Zoll) aufgelöst.


Grenzübergang 1990

Heute erinnert nichts mehr an die Grenze. Bis vor ca. einem Jahr war hier noch eine Raststätte!

Es muss am Versteck nur etwas aufgeklappt werden! Bitte nichts umwerfen oder zerstören!

Der Stempel und das Stempelkissen sind keine Tauschgegenstände und müssen im Cache verbleiben!

Zum Loggen bitte den eigenen Stempelabdruck im LogBuch hinterlassen, alternativ kann auch der Fingerabdruck verwendet werden.

Bitte verschließt und versteckt wieder alles so, dass niemand etwas finden kann! Behandelt den Schatz sehr sorgfältig, da dieser Schatz sehr aufwendig war und viel Arbeit drin steckt. Damit alle Cacher lange Freude daran haben können, solltet ihr unbedingt sicher gehen, dass ihr unbeobachtet seid! Bitte verschließt und versteckt wieder alles so, dass Muggel den Schatz nicht finden können.

Viel Spass bei der Suche wünschen euch die Two Kosmonauts!!!



Additional Hints (Decrypt)

Avpug bora!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

1,656 Logged Visits

Found it 1,568     Didn't find it 1     Write note 50     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 33     

View Logbook | View the Image Gallery of 35 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.