EarthCache

Felsburg Tüchersfeld

A cache by KerMan adoptiert von Dosenheber Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 1/14/2010
In Bayern, Germany
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Felsburg Tüchersfeld


Eine imposante Felsburg beherrscht die Ortschaft
Tüchersfeld in der Fränkischen Schweiz. Die steil
aufragenden Felsen sind die Reste eines Riffes, das zur Jurazeit in
einem tropischen Meer wuchs.

Im Verlauf von Jahrtausenden schnitt sich die Püttlach in den
Frankendolomit ein und präparierte dabei einen Umlaufberg als
"Insel" heraus.








Das Wahrzeichen von Tüchersfeld


Als markante Landschaftsform überragt die Felsburg das
Püttlachtal. Im 18. Jahrhundert wurde auf den Ruinen einer
Burg der sogenannte Judenhof erbaut, der als Fotomotiv weithin
bekannt ist. Dort ist heute das Fränkische Schweiz Museum
untergebracht. Es ist das einzige Museum im nordbayerischen
Riffgürtel, das sich speziell mit der Entstehung der Riffe,
deren Ökologie und Paläogeographie befasst.

Des weiteren vermittelt es mit archäologischen und
historischen Zeugnissen, landwirtschaftlichen Geräten,
Handwerkerstuben, Zunftobjekten, Trachten und volksreligiösen
Gegenständen sowie einer originalen Synagoge aus dem 18.
Jahrhundert hervorragende Einblicke in die Geschichte der Region.

Die Zeit des Jura


Vor ca. 200 Millionen Jahren, in der Zeit des Juras, bildete
sich als Folge eines weltweiten Meeresspiegelanstiegs in
Mitteleuropa ein großes Meeresbecken. Auf seinem Boden
lagerten sich die Gesteine des heutigen Frankenjura ab:

Anfangs wurden dunkle Tone sedimentiert, die man heute als
Schwarzer Jura (oder Lias) bezeichnet. Darüber folgte mit dem
Braunen Jura (Dogger) eine Phase, in der hauptsächlich Sande
von Flüssen aus den weiter östlich gelegenen Hochgebieten
wie dem Böhmischen Festland in das Meeresbecken
geschüttet wurden.

Aus ihnen entwickelten sich mit der Zeit die für den Dogger
typischen eisenreichen, rostroten Sandsteine. Die
charakteristischen Gesteine in der Gegend von Pottenstein
entstanden in der Zeit des Malm vor ca. 150 Millionen Jahren.

Dieser Zeitabschnitt wird wegen der hellen Farbe seiner Gesteine
auch als Weißer Jura bezeichnet. Zu Beginn des Weißen
Jura kam es im Bereich der heutigen Frankenalb zu einschneidenden
Veränderungen:

Das Klima wurde tropisch-warm, es bildete sich ein seichtes,
lagunenhaftes Schelfmeer. Auf seinem Grund wuchsen vorwiegend
Kieselschwämme und auch Blaugrünalgen. Diese lagerten
Kalk in ihre Skelette und Schalen ein, auf abgestorbenen wuchsen
neue Individuen.

Im Lauf der Zeit entstanden so ausgedehnte Riffkomplexe, von denen
heute ein Großteil wegen ihrer Standfestigkeit und
Verwitterungsresistenz als markante Felsgebilde erhalten geblieben
sind. In flachen Becken zwischen den Riffen lebten unter anderem
Ammoniten, Muscheln und Seeigel, deren Versteinerungen man in den
plattigen Kalken finden kann.



Wie entstand der Umlaufberg?




Die Püttlach schuf den Umlaufberg, indem sie eine
ehemalige Flussschleife abschnitt. Ursache dafür ist die
Eigenart von Flüssen, aufgrund unterschiedlicher Wassermengen
oder Hindernisse wie Kies- und Sandbänke ständig den
Flusslauf zu verlegen und Schlingen, sogenannte Mäander, zu
bilden.

Im Kurvenäußeren, dem "Prallhang", strömt das
Wasser mit hoher Geschwindigkeit und erodiert das Ufer, der Fluss
"frisst" sich weiter in die Kurve. Am gegenüberliegenden,
inneren Teil, dem "Gleithang", ist die Strömung geringer,
mitgeführtes Material wird abgelagert. Auf diese Weise weiten
sich die Mäanderschlingen nach und nach aus. Durchbricht der
Fluss die in den Mäander hineinreichende Landzunge, den Sporn,
so bleiben eine vom Fluss verlassene Talschlinge und ein isolierter
Berg, der Umlaufberg, zurück
.

Erosion und Verkarstung


Bereits seit dem Tertiär schneiden sich die wasserreichen
Flüsse aus dem Gebiet um Bayreuth in die Dolomit- und
Kalksteine der Frankenalb ein und präparieren so die harten,
ehemaligen Riffe heraus. Diese säumen heute als Felsstotzen
die Talflanken. Die Püttlach, die wenige Kilometer unterhalb
von Tüchersfeld in die Wiesent mündet, durchquert als
Teil eines alten Talsystems die Fränkische Schweiz von
Nordosten nach Südwesten. Abseits der Täler ist das
Gebiet wasserarm:

aufgrund der starken Verkarstung der Karbonatgesteine versickern
Niederschläge rasch in ein ausgedehntes unterirdisches
Entwässerungssystem. Durch die Freistellung zugewachsener
Felsen bringt der Naturpark Fränkische Schweiz / Veldensteiner
Forst die typische Landschaft der Fränkischen Schweiz mit
ihren bizarren Felsnadeln und Felsburgen wieder eindrucksvoll zur
Geltung.

Logbedinung

Geht zu den oben genannten Koordinaten und macht ein Bild von
Euch vor den Felsen. Beantwortet noch folgene Frage: Wie lange dauerte die Errichtung des sogenannten Judenhofes auf dem Felsen?


Ihr könnt sofort loggen und müsst keine Freigabe abwarten,
sollte etwas nicht stimmen, melde ich mich.
Fotos zum Log sind herzlich willkommen













Englisch Description


Felsburg Tüchersfeld

An imposing rock castle controls the place Cloth field in Frankish Switzerland. Precipitously rising rocks the rests of a reef, at the law time are in to a tropical sea grew. In the course of millenniums cut itself the Püttlach in him Besides, Frankendolomit one and preserved a circulation mountain as "Island" out.



The landmark of cloth field

As a striking scenery form the rock castle towers above this Püttlachtal. In the 18th century one became on the ruins Castle the so-called Jew's court built, as a photo motive far away is known. Today there is the Frankish Swiss museum accommodated. It is the only museum in the North-Bavarian Reef belt, to itself especially with the origin of the reefs, their ecology and Paläogeographie concerns. Furthermore it mediates with archaeological and to historical reports, agricultural devices, Craftsman's tubes, to guild objects, national costumes and national-religious To objects as well as an original synagogue from 18. Century excellent insights into the history of the region.


The time of the law

Before approx. 200 million years, in the time of the law, formed itself as a result of a worldwide sea level increase in Central Europe a big sea washbasin. On his ground if the rocks of the today's franc law deposited: In the beginning became dark tone sedimentiert, which one today as Black law (or Lias) calls. About that followed with him Brown law (Dogger) a phase, in the primarily sand from rivers from the high-level areas situated further to the east how to the Böhmischen mainland in the sea washbasin were poured. From them developed with the time for the Dogger to typical, rust-red sandstones rich in iron. to typical rocks in the area of Pottenstein originated in the time of the Malm before approx. 150 million years. This period becomes because of the bright colour of his rocks also when white law calls. At the beginning of the white Law the today's franc nightmare to be cut ones came in the area Changes: The climate became tropical-warm, it formed a shallow one, lagoon-like shelf sea. On his reason grew mainly Pebble sponges and also blue green algae. These camped down Lime grew in her skeletons and bowls one, on dead ones new individuals. In the course of the time originated so vast reef complexes, from those today a large part because of her stability and Decomposition resistance as striking rock things been preserved are., Among the rest, in level washbasins between the reefs lived Ammonites, mussels and sea urchins, fossilization one in him to plattigen limes can find.



Erosion and karst formation

Already since the Tertiär the rich in water ones cut themselves Rivers from the area around Bayreuth in Dolomit-and Limestones the franc nightmare one and preserve thus the hard ones, to former reefs out. Today these hesitate as a Felsstotzen the valley flanks. The Püttlach, the few kilometres below from cloth field flows into the Wiesent, crosses as Part of an old valley system Frankish Switzerland from North-east after southwest. Off the valleys this is Area poor in water: on account of the strong karst formation of the carbonate rocks seep Precipitation quickly in a vast subterranean one Drainage system. By the exemption become overgrown The nature reserve Frankish Switzerland / Veldensteiner brings rocks Forest the typical scenery of Frankish Switzerland with to her weird rock needles and rock castles again impressively to Validity.



Log Quest


Goes to the abovementioned co-ordinates and makes a picture from You before the rock. Estimates how big the rock before You approx. is.Answer following question, how long lasted Time of build of the so-called Jew's court on the rock? Send me your answer and the construction time by mail and you get the log release, in the reference if your please writes rock castle and your Cachenamen. If you them Log release have received the picture of You with clings please the log.




Quelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

813 Logged Visits

Found it 800     Write note 10     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 701 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 6/23/2017 2:49:47 AM Pacific Daylight Time (9:49 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum