Skip to Content

<

Stenzelberg

A cache by mazoll Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/16/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Stenzelberg bei Heisterbacherrott.
The Stenzelberg near Heisterbacherrott.




Der Stenzelberg ist ein 287m hoher Berg im Siebengebirge. Er liegt südwestlich von Heisterbacherrott in der Nähe des Klosters Heisterbach.
Aus geologischer Sicht handelt es sich beim Stenzelberg um eine Quellkuppe. Er besteht aus Latit, einem hellen quarzhaltigen Gestein. Latit ist ein vulkanisches Gestein, welches aus einer Magmakammer stammt. Entstanden ist der Stenzelberg vor etwa 25 Millionen Jahren als das Magma, also die Gesteinsschmelze, aus der Magmakammer aufstieg.
Der Aufstieg geschah höchstwahrscheinlich durch einen ehemaligen Vulkanschlot. Das Magma gelangte aber nicht bis zur Erdoberfläche, sondern blieb in einer Tuffdecke stecken. Das aufsteigende zähflüssige Magma bildete kugelförmige Gesteinskörper innerhalb der weichen Tuffschicht. Die Tuffschicht wurde zwar domartig aufgewölbt, konnte aber nicht durchbrochen werden.
Der heutige Stenzelberg entstand dann durch Erosion. Die weiche Tuffdecke wurde abgetragen, der härtere Latit wurde nur wenig erodiert und blieb stehen.
Der Stenzelberg wurde über 600 Jahre als Steinbruch genutzt. Dabei wurde nicht, wie meist üblich die Kuppe durch einen einzelnen großen Steinbruch von innen ausgehöhlt, sondern viele kleinere Steinbrüche angelegt. Heute steht nur noch der Zentrale teil der Kuppe, um die man herum laufen kann.
Eine Besonderheit stellen die bis zu 10 Meter hohen Umläufer, runde Säulen, meist in den Wänden des Steinbruchs sichtbar oder sogar freistehend, wie der „Campanile“. Die Umläufer wurden nicht von den Steinbrechern genutzt, da sie aus minderwertigem Gestein bestehen.
Kurz vor Heisterbacherrott liegt der Parkplatz „Im Mantel“ Vom Parkplatz geht man in Richtung Einkehrhaus bergauf. An der ersten Möglichkeit biegt man links ab und um den Stenzelberg herum zum Steinbruch.

Um diesen Cache als Found loggen zu dürfen, gibt es vier Aufgaben:

1. Mache ein Foto von dir vor dem großen freistehenden Umläufer und veröffentliche es in deinem Log (keine Logbedingung, ich würde mich aber über Fotos freuen).
2. Suche die Bohrlöcher, die auf dem Foto zu sehen sind. Diese kannst du ganz in der Nähe der Koordinaten finden. Welcher große Schriftzug ist dort auf dem Felsen zu sehen.
3. Nenne drei großen Kirchen die zum Teil aus Gestein aus diesem Steinbruch gebaut wurden.
4. Aus welchem Erdzeitalter stammt das Gestein?

Ihr könnt sofort loggen. Die Antworten bitte per Mail an mich, wenn etwas nicht stimmen sollte melde ich mich.

The Stenzelberg is a 287m high mountain in the Siebengebirge. It is located southwest of Heisterbacherrott near the monastery Heisterbach.
From a geological point of view, the Stenzelberg is called Kryptodom. It consists of Latite, a light-colored quartz stone.
Latite is a volcanic rock, which comes from a magma chamber. The Stenzelberg emerged about 25 million years ago as the magma, respectively the molten rock, had risen from the magma chamber.
The ascent happened most likely through a former volcanic vent. The magma however did not surface, but remained stuck in a Tufflayer.
The rising viscous magma formed spherical bodies of rock within the soft Tuffdecke. This layer was indeed vaulted dome-shaped, but could not be broken. Today's Stenzelberg then created by erosion.
The soft Tuffdecke was removed, the harder Latite eroded only slightly and stopped.
The Stenzelberg was used as a quarry for over 600 years. Surprisingly the summit was not ordinarily undermined from within by a large single quarry, but many smaller quarries were created.Today only the central part of the summit remains with a path to walk around.
A special feature consists of the round pillars called “Umläufer”, up to 10 meters high, mostly visible in the walls of the quarry, or even freestanding such as the "Campanile". These pillars were not used by the stone-breakers, because they are composed of inferior stone.
Just before the village Heisterbacherrott there is a parking lot named "Im Mantel". Leaving the parking lot towards the retreat house uphill, take the first possible left and follow around the Stenzelberg to the quarry.

To be allowed to log this cache as a found there are four tasks:

1. Take a photo of yourself standing before the big freestanding round pillar and upload it with your log (no sign condition, but I would be happy about photos).
2. Search the drilling holes that are visible in the photo. These are quite close to the coordinates. What large writing can you see on the rock?
3. Name three large churches that were built partly from stones from this quarry.
4. Which geological era does the rock come from?

You can log immediately. Please send the answers per mail to me, if there is somthing wrong with your answers, i will contact you.


Quelle: v. Koenigswald, Wighart; Simon, Klaus-Frank: GeoRalleySpurensuche zur Erdgeschichte, Bouvier Verlag

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.