EarthCache

Hohenmirsberger Platte

A cache by cejn Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 1/17/2010
In Bayern, Germany
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Earthcache Hohenmirsberger Platte

 

Die Flächen rund um den Aussichtsturm auf der Hohenmirsberger Platte, die mit 614m eine der höchsten Erhebungen der Fränkischen Schweiz bzw. der nördlichen Frankenalb ist, sind die ergiebigsten Fundstätten von Fossilien des weißen Jura (Malm). Vom Turm aus hat man eine herrliche Aussicht auf die Fränkische Schweiz, die sie umgebenden Höhenzügen des Fichtelgebirges, des Frankenwaldes, sowie des Oberpfälzer Waldes. Und unterhalb des Aussichtsturms kann man auf dem Fossilklopfplatz direkt in die Erdgeschichte eintauchen, um jahrmillionenalte Lebewesen zu finden!

 

 

 

Die Höhe von 614m (zweithöchster Punkt der Fränkischen Schweiz!) verdankt sie ihrer Position auf einer jungen Hebungszone, die sich von Westböhmen über den Fichtelgebirgsraum weiter nach Südwesten zieht. Die Kalksteine des Juras wurden in einem flachen tropischen Meer abgelagert und bildeten zusammen mit den älteren Gesteinen der Trias einst eine 1000m mächtige Sedimentdecke (=Deckgebirge), die die Reste des variskischen Gebirges (=Grundgebirge) überlagerten. In der Oberkreide (vor etwa 100 – 60 Millionen Jahren) begann sich das nordostbayerische Grundgebirge zu heben und gleichzeitig abzutragen, sodass die Gesteine des Deckgebirges in weiten Teilen von Abtragungsprodukten des Grundgebirges überschüttet wurden (siehe Abb.; grün dargestellt). Nach diesem Vorgang setzte eine Hebung ein, wobei sich Flusssysteme eintieften und unsere heutige Tallandschaft entstand. Die Landschaftsformen der Frankenalb bzw. der Fränkischen Schweiz sind durch die Lösung des Kalkes (=Verkarstung) entstanden.

 

 

Am „Geozentrum Hohenmirsberger Platte“ kann man auf Spurensuche der erdgeschichtlichen Entwicklung gehen. Neben einem 2008 angelegtem Informationspavillion, dem Aussichtsturm und dem Fossilklopfplatz kann man weiterhin einen fünf Kilometer langen Geopfad mit weiteren Erklärtafeln erkunden.

 

Nun zu diesem Earthcache:

Parken könnt ihr am besten bei: N49° 48.858 E011° 26.757;

dort findet ihr auch einige Informationstafeln, die ihr zum Lösen der folgenden Aufgaben benötigt:

  1. Nennt mir vier verschiedene Lebewesen aus dem Jurameer?

  2. In welcher jurassischen Schicht findet man den Seeigel Collyrites carinata?

  3. Welche Nr. hat der Naturpark Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst?

Geht nun hoch auf den Aussichtsturm und macht dort von euch mit dem angrenzenden Steinbruch im Hintergrund ein Bild für euren Logeintrag (mittlerweile leider nur noch freiwillig, ich appelliere allerdings an eure Earthcacher-Ehre ;-) !

 

Zur Logfreigabe:

Ihr dürft diesen Cache sofort loggen, hängt aber euer gemachtes Bild mit an und schickt mir zeitgleich die Lösungen über meinen Account! Solltet ihr nichts mehr von mir hören, war alles korrekt. Wenn nicht, werdet ihr von mir hören!!.

Da es leider nun schon häufiger vorgekommen ist: Ohne die Beantwortung der Fragen keine Logerlaubnis. Ich werde zwar jeden Cacher ohne Beantwortung der Fragen noch einmal anschreiben, sollte darauf aber keine Antwort folgen, sehe ich mich nach den EC-Richtlinien gezwungen den Logeintrag zu löschen!

 

Dieser Earthcache liegt im Geopark Bayern-Böhmen. Seit kurzem unterstützt dieser Geopark Earthcaches und wird in Zukunft auch eigene Earthcaches legen. Wer weitere Earthcaches im Geopark Bayern-Böhmen besuchen möchte, empfehle ich folgenden Link: http://www.geopark-bayern.de/Public/earthcaching/

 

PS: Ich empfehle diesen Earthcache mit dem Mulit "Karl Kalkstein" (GC20WE0) und den dazugehörigen Bonus (GC20WE1) anzugehen, da diese entlang des lehrreichen Geopfades verlaufen. Weiterhin gibt es dann noch einen Tradi "Bämla08 (Hohenmirsberg)" (GCHT09) in unmittelbarer Nähe!

 

Viel Spaß bei meinem dritten Earthcache wünscht euch cejn!

 

...achja, ich habe einige Earthcache-Geocoins zum discovern; wer die Voraussetzungen erfüllt, darf gerne bei mir nach der Trackingnummer fragen...

 

 

 

English Version:

 

Earthcache Hohenmirsberger Platte

 

The surfaces all around the observation tower on the Hohenmirsberger Platte which is one of the highest elevations of Franconian Switzerland or the northern Frankenalb with 614 m are the most fertile finding sites of fossils of the white Jura (Malm). From the tower one has a marvellous view of Franconian Switzerland, the mountain ranges surrounding them of the Fichtelgebirge, the Frankenwald, as well as the Oberpfälzer Wald. And below the observation tower one can dive on the place for searching fossils directly into the history of the earth to find very old living beings!

 

 

 

The height of 614 m (the second-highest point of Franconian Switzerland!) if she owes to her position on a young elevation zone which stretches from west Bohemians about the Fichtelgebirgsraum further after southwest. The limestones of the Jura were deposited in a level tropical sea and formed together with the older rocks the Trias once 1000 m of mighty sediment cover (=Deckgebirge) which overlaid the rests of the varisic mountains (=Grundgebirge). In the upper Chalkstone (before about 100 – 60 million years) the north-east-Bavarian Grundgebirge started to lift and to erode at the same time, so that the rocks of the Deckgebirge were covered in wide parts by demolition products of the Grundgebirge (see fig.; green shown). After this process an elevation started and to itself river systems made new ways and our today's valley scenery originated. The scenery forms the Frankenalb or Franconian Switzerland have originated from the solution of the lime (=Verkarstung).

 

 

In the geocenter of Hohenmirsberger Platte can go on trace search of the geological development. Beside an information place invested in 2008, the observation tower and the place for searching fossils one can explore furthermore a five-kilometre-long geopath with more information tables.

 

Now to this Earthcache:

You can park best of all with: N49 ° 48.858 E011 ° 26.757;

there you also find some boards of information which you need for solving of the following duties:

 

1. Does call to me four different living beings from the Jura-Sea?

2. In which jurassic layer does one find the sea-urchin Collyrites carinata?

3. Which No. have does the nature reserve Franconian Switzerland – Veldensteiner Forst?

 

Now goes high on the observation tower and makes there a picture for your log entry with the adjoining stone quarry in the background!

 

To the log release:

You are allowed to log this cache immediately, however, your made picture clings and sends me at the same time the solutions about my account! Should you hear nothing more from me, everything was correct. If not, you will hear from me!

 

A lot of fun with my third Earthcache wishes you cejn!

 

PS: I recommend this Earthcache to begin with the multi "Karl Kalkstein" (GC20WE0) and the matching bonus (GC20WE1), because these run along the instructive geopath. Then furthermore there is still one more tradi (GCHT09) in immediate nearness!

 

 

 

 

 

Quellen:

Geopark Bayern-Böhmen: http://www.geopark-bayern.de/Public/Geosites/Bayreuth/Hohenmirsberg.htm

Informationstafeln vor Ort

 

 

Additional Hints (No hints available.)

 

Find...

455 Logged Visits

Found it 448     Write note 4     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 438 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 3/2/2017 3:38:43 AM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:38 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum