Skip to Content

This cache has been archived.

Sissi Voss: Da dieser Cache seit Monaten inaktiv ist, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches blockiert. Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht, hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More
<

Floesserbridge-Floesserbruecke

A cache by turtles-ffm Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/17/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:






floe1a

Die alte Floesserbruecke entstand ab 1963 als weitere Behelfsbruecke ueber den Main, um waehrend der Sanierung der Alten Bruecke den Verkehr aufzunehmen. Die Floesserbruecke war eine 207 Meter lange und 10,50 Meter breite Gitterfachwerkbruecke aus Stahl, wurde nach 13 Monaten Bauzeit am 8. Mai 1964 dem Verkehr uebergeben. Sie hatte drei Fahrspuren, die ausschliesslich den in Sued-Nord-Richtung aus Sachsenhausen in die Innenstadt stroemenden Verkehr. Die provisorische Floesserbruecke bewaehrte sich gut, so dass sie auch nach der Erneuerung der Alten Bruecke in Betrieb blieb.In den 1980er Jahren wurde ein Neubau geplant. Der Entwurf des Architekten Egon Jux war in der Oeffentlichkeit umstritten. Die 1984 bis 1986 entstandene neue Floesserbruecke ist die einzige Stahlbeton-Schraegseilbruecke ueber den Main. Der 21,50 Meter hohe Pylon aus Stahlbeton wurde von Kritikern als zu dominant angesehen. Inzwischen hat sich der Blick von Osten auf die Skyline der Innenstadt mit der Floesserbruecke im Vordergrund zu einem Wahrzeichen Frankfurts entwickelt. Die Bruecke hat vier Fahrstreifen, die ausschliesslich in noerdlicher Richtung befahren werden, waehrend der Verkehr in suedlicher Richtung ueber die etwa 70 Meter stromab gelegene Obermainbruecke/ Ignatz-Bubis-Bruecke geleitet wird. Auf beiden Seiten der Bruecke befindet sich zudem ein Fussgaengerweg. Zur Zeit ihres Neubaus in den achtziger Jahren bildete die Floesserbruecke einen Uebergang zwischen den dichtbebauten Vierteln der Innenstadt bzw. Sachsenhausens und den Industriegebieten oestlich davon. Am suedlichen Brueckenkopf am Deutschherrnufer begann das Schlachthofgelaende. 1988 wurde der alte Schlachthof noch durch einen Neubau ersetzt, der allerdings nur wenige Jahre betrieben wurde. 1996 begann die Neubebauung des Schlachthofgelaendes. Inzwischen ist hier das Deutschherrnviertel entstanden.Am noerdlichen Mainufer liegt flussaufwaerts der Floesserbruecke die Weseler Werft, ein ehemaliger Umschlagplatz fuer mit Binnenschiffen angelieferte Baustoffe. Die Weseler Werft wurde zwischen 2000 und 2005 zu einer Gruenanlage umgestaltet und ist im Sommer Schauplatz des Theaterfestivals Sommerwerft. Einige ehemalige Hafenkraene wurden als technische Baudenkmaeler erhalten und sind heute Teil der Route der Industriekultur Rhein-Main.

(Texte aus Wolfram Gorr: Frankfurter Bruecken + rhein-main-wiki)




Der Cache ist ein Micro- no Trade. Es ist kein Stift dabei. Stift bitte selbst mitbringen!
Bitte im Logbuch der Reihe nach loggen- von vorne nach hinten-/von links nach rechts
Bitte jede Seite platzsparend nutzen.
Legt die Dose wieder -GENAU- dahin zurueck -WOHER ihr sie genommen habt.

Additional Hints (No hints available.)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.