Skip to Content

This cache has been archived.

Sissi Voss: Da dieser Cache seit Monaten inaktiv oder nicht zu finden ist, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches blockiert. Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht, hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More
<

1. Geologischer Lehrpfad - Ulmers Ruh

A cache by crissar Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/21/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: not chosen (not chosen)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Zur Zeit ist dieser EC aufgrund
eines Felsabbruches nicht machbar!
Nicht hingehen!
Lebensgefahr


1. Geologischer Lehrpfad
- Ulmers Ruh -


Der Aufschluss "Ulmers Ruh" des Ersten Geologischen Lehrpfades in Jena zeigt auf beeindruckende Art und Weise das Grenzprofil zwischen Buntsandstein und unterem Muschelkalk mit der selten aufgeschlossenen "Gelben Grenzbank". Zeitgeschichtlich ist der hier zu besichtigende Aufschluss dem Trias (ca. 250 - 200 Mio. Jahre vor unserer Zeit) zuzurechnen.

Von Bodenniveau ausgehend zeigt sich zuerst eine Schicht der Strohgelben Kalke, welche noch zum Buntsandstein gehört. Darüber schließt sich eine 0,6 m mächtige Schicht an, die "Gelbe Grenzbank", welche selten so deutlich zu sehen ist, wie an diesem Aufschluss und welche sehr bezeichnend für die Geologie Ostthüringens ist.
Über der "Gelben Grenzbank" kann man die Schichten des Unteren Wellenkalkes erkennen.

Die Gelbe Grenzbank besteht aus gelben bis braunen, schaumigen, oolithischen oder konglomeratischen Kalkstein.
Oolith und Konglomerat sind beides Sedimentgesteine. Oolith besteht aus kleineren Mineralkügelchen (Ooiden), die in der Regel einen Durchmesser von 0,5-2mm aufweisen und mit einem kalkigen Bindemittel miteinander verkittet sind. Konglomerate haben die zumeist kalkigen Bindemittel mit Oolith gemein. Die eingebetteten Komponenten sind aber größer (zumeist Kies oder Geröll).

Das 0,11ha große Naturdenkmal wurde auf Beschluss der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Jena mit Wirkung vom 03.05.2001 als Geotop ausgewiesen.

Der Aufschluss liegt in einem Naturschutzgebiet. Bitte beachte, dass es ist nicht erlaubt und auch nicht notwendig ist die Wege zu verlassen.


Um diesen Earthcache zu loggen, löse bitte folgende Aufgaben:
  1. Ermittle den lateinischen Namen der Muschel, die in den unteren zu besichtigenden Schichten vorkommt.
  2. Welchen Nachnamen trägt der Mann, der als "der Ulmer" für den Namen dieses Aufschlusses sorgt?
  3. Wie viele Zentimeter mächtig ist die Gelbe Grenzbank?
  4. Wie viele Zentimeter groß ist in der Regel der Durchmesser von Ooiden (der größere Wert)?
  5. Mach ein Foto von DIR UND DEINEM GPSr vor dem Aufschluss und hänge es deinem Logeintrag mit an.

Bilde dir aus den Antworten eine E-Mail-Adresse in der Form Antwort1.Antwort2.Antwort3*Antwort4@gmx.de (z.B. bei den Antworten "Callista brevisiphonata", Schulze, 95, 0,8 ? callista.brevisiphonata.schulze.76@gmx.de) und vergiss nicht deinen GC-Namen in der Mail oder im Betreff zu erwähnen. Du erhälst sofort eine automatische Antwort-E-Mail, wenn deine Antworten stimmen.
Du kannst sofort loggen. Wenn etwas nicht stimmt, melde ich mich.






The outcrop "Ulmers Ruh" as part of the first geologic nature trail located in Jena (Thuringia) shows in an impressive kind the border between red sandstone and the lower shell limestone with the rarely outcropped so called "Gelbe Grenzbank". If we watch the history of mother earth we attribute this outcrop to era Trias (~250 - 200 mio b.C.).

Beginning at the ground you can see a layer of the so called "Strohgelben Kalke" (stramineous lime), which still belong to red sandstone. Above that there is a 0,6m tall layer, the "Gelbe Grenzbank", which is very rare to see in such a clear style and which is characteristic for the geology of eastern Thuringia. Above that you can see the first layers of the lower shell limestone.

The "Gelbe Grenzbank" consists of yellow to brown foamy, oolitic or conglomeratic limestone. Oolith and Conglomerate are both sedimentary rock. Oolith consists of smaller mineral pellets (0,5-2mm) and a limy binder. Conglomerates have the limy binder in common, but the components that are imbedded are taller, like smaller gravels.

The natural monument has a size of 0,11ha and became a geotope by decision of the city of Jena at 3rd May 2001.

The outcrop is located in protected landscape. Please note that it isn't allowed to leave the trail.


To Log this Earthcache please solve the following tasks:
  1. Find the Latin word of the shell that can be found in the lower layer you see at the outcrop.
  2. Find the surname of the man, who caused as "the Ulmer" for the name of that outcrop.
  3. How many centimeters tall ist the "Gelbe Grenzbank"?
  4. Which caliber (in centimeter) have the pellets of oolith (the bigger caliber)?
  5. Take a picture of YOU AND YOUR GPSr in front of the outcrop and upload it to your log.

Build an E-Mail-adress by using the answers in the form answer1.answer2.answer3*answer4@gmx.de (e.g. your answers are "Callista brevisiphonata", Schulze, 95, 0,8 ? callista.brevisiphonata.schulze.76@gmx.de) and don't forget to name your GC-Nick in the mail. You get an instant E-Mail notification, if your answers are correct.
You can log instantly. If something is wrong, I will get in contact with you.


Have Fun!


free counters

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

103 Logged Visits

Found it 97     Write note 2     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 95 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.