Skip to Content

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.

This cache has been archived.

WildeWutz ft. Kaufi: Da ich derzeit leider nicht die Zeit finde den Cache und das Logbuch zu pflegen, muss ich ihn leider archivieren.

More
Multi-cache

Elendskirche

A cache by WildeWutz ft. Kaufi Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 3/17/2010
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Die Elendskirche liegt versteckt in der Südstadt und wird - zu Unrecht - oft übersehen....

ACHTUNG! Erneut neue Koordinaten!
Leider war am früheren Startort oft das Tor verschlossen, daher wurde das erste Rätsel auf Station 2 verlegt. Der Ursprungsort ist "nur noch" sehenswert!!!


"ELENDSKIRCHE"
ST. GREGORIUS IM ELEND

EINE KIRCHE FÜR DIE FREMDEN

Die Elendskirche ist eine der seltenen Kirchen des Spätbarock in Köln und die einzige im Besitz einer Familienstiftung.

Mitten in Köln, am Nordrand des alterwürdigen Severinsviertels, steht ein architektonisches Kleinod, das gleich zweifach eine Besonderheit darstellt: Die "Elendskirche" ist nicht nur eine der wenigen noch erhaltenen spätbarocken Kirchen in Köln, sie ist zudem die einzige, die sich im Besitz einer Familienstiftung befindet. Die Familie von Groote, die im 16. Jahrhundert aus den Niederlanden nach Köln geflüchtet war, hatte die Kirche St. Gregorius im Elend, wie der vollständige Name lautet, zum Gedächtnis der "Elenden" errichtet. Wo die Kirche steht, befand sich früher der Friedhof, auf dem die Heimatlosen, Ketzer und Armen, die nicht auf den katholischen Pfarrfriedhöfen bestattet werden konnten, ihre letzte Ruhe fanden.

Als Religionsflüchtlinge waren die Vorfahren der Stifterfamilie von Groote völlig mittellos nach Köln gekommen. In kurzer Zeit hatten sie sich in ihrer neuen Heimat wirtschaftlichen Erfolg und hohes Ansehen erarbeitet. Als Dank für ihren Erfolg engagierte sich die Familie fortan für ihr soziales Umfeld. Der "ellendigen kirchoeve" lag den von Grootes dabei besonders am Herzen: Notdürftig wurden die so genannten Elendigen hier verscharrt. Dieser Zustand widersprach dem Menschenverständnis des Stifters. Er ließ darum die Gebeine der Elendigen ordnungsgemäß begraben und die dem heiligen Gregor gewidmete Elendskirche auf dem Friedhof errichten.

Der einschiffig gewölbte Dachsteinbau mit zierlichem Dachreiter wurde in den Jahren 1764 bis 1771 im Auftrag der Brüder Kanonikus Everhard de Groote und Bürgermeister Franz Jakob Gabriel de Groote durch Heinrich Nikolaus Krakamp errichtet. Der Entwurf stammte von Balthasar Spaeth. Die Elendskirche ist ein sehr schönes Beispiel des späten rheinischen Barock. Ein Stil, der in Köln bei Sakralbauten nur selten vertreten ist. Besonders der mit reichen skulpturalen Elementen verzierte Außenbau ist im heutigen Kölner Stadtbild ohne Parallele.

Am Detail über dem Eingang zeigt sich deutlich, dass die Kapelle einst für die Verstorbenen errichtet wurde.

Den Zweiten Weltkrieg überstand die Elendskirche schwer beschädigt: In einem verheerenden Bombenangriff am 29. Juni 1943 fielen der Dachstuhl und Teile der Inneneinrichtung den Flammen zum Opfer. Unter großen Anstrengungen der damaligen Provisoren der Stiftung wurde die Kirche weitgehend mit Mitteln des Erzbistums, des Landes- und des Stadtkonservators wieder aufgebaut und restauriert, so dass sie am 12. März 1967 erneut geweiht werden konnte. Auch nach dem Wiederaufbau knüpfte die Familienstiftung Von Groote wieder an die ursprüngliche Stifteridee an, die Kirche denjenigen zur Verfügung zu stellen, die fremd sind in Köln. Sie machte die Kirche erneut zur Heimstatt für Ausländer und Minderheiten: Die Seitenaltäre wurden den ungarischen und polnischen Flüchtlingen geweiht; Spanier, Tschechen und eine kleine Gemeinschaft konservativer Katholiken hielten regelmäßig ihre Gottesdienste ab.

Der Zahn der Zeit nagte jedoch weiter an dem barocken Gebäude. In den 90er Jahren war die Kirche dringend restaurierungsbedürftig. Eine erste Sicherungsmaßnahme konnte 1993 durchgeführt werden, die die Familienstiftung zu großen Teilen aus eigenen Mitteln finanzierte. Als für die notwendige, grundlegende Restaurierung die erforderlichen Eigenmittel fehlten, unterstützte die NRW Stiftung das Vorhaben finanziell. Um die alltägliche Versorgung der Kirche und die Instandhaltung des Hofes kümmern sich die Nonnen des Schwesternheimes, das im Schönstatthaus, dem ehemaligen Wohnhaus der Familie von Groote, untergebracht ist. Allerdings sei schon wieder ein neuer Anstrich nötig, sagt eine der Schwestern, und es sei fraglich, ob Bistum oder Familienstiftung das nötige Geld bereitstellen könnten.

Quelle der Informationen: NRW Stiftung


--------------------------------------------------------------------------------------------------------


Vorab 2 Hinweise:
1. Der Empfang scheint gut zu sein, aber bei jedem Besuch hatte ich leicht abweichende Koordinaten. Daher: Bitte etwas umschauen und zur Not die Hints nutzen. (Sorry - aber dafür wurde der Schwierigkeits-Wert erhöht!
2. Die Additionen beziehen sich immer auf die zuletzt errechnete Koordinate!

Doch nun zum Cache:


Das erste Rätsel liegt nun bei Station 2 N50 55.717 E6 57.566
D= Anzahl Buchstaben erstes Wort
A= wie wunderbar ist Mutter?

Station 3 findet Ihr bei N +(10xA) / E -(19xD)

Das Datum dort setzt Ihr gleich: FG.HI.19JK

Station 4 findet Ihr bei N 50 JK.(D+A)(3xF)(3xH) / E 6 G(2xA+H).DKA

Das "von links nach rechts Gemalte" hat 6 Buchstaben.
(LMNOPQ)

Station 5 findet Ihr bei N - (7xL) / E +(4xQ)

Welches Jahrhundert ist mehrfach erwähnt? (=R)

Ihr habt es fast geschafft:
Das Finale liegt bei
N 50 JK.(62xR-81) / E 6 G(2xA+H).(20x(M+N+O+P)-212)



Bitte achtet darauf, dass Ihr an einigen Stellen entsprechend "würdig" und rücksichtsvoll bewegt. So wie es sich für Cacher gehört.....&

Über eine Bewertung des Caches würde ich mich sehr freuen!

cache-rating

Additional Hints (Decrypt)

nyyr: fgrgf Chaxg ibe Fgevpu (orfbaqref orvz Svanyr)
Fgngvba 4: tryo
Svanyr: haq jve fpuzrvßra Fgrva hz Fgrva .....
(yvaxf bora iba hagra nhf trfrura)

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

  • 2012-08-01 17.17.27spoiler
  • PICT0005Die Erstausstattung der ersten Dose, leider ist sie gemuggelt worden. Derzeit findet Ihr nur einen Micro.
  • SNC00129Die Infotafel der Elendskirche - leider verschmiert

213 Logged Visits

Found it 166     Didn't find it 20     Write note 8     Archive 1     Temporarily Disable Listing 5     Enable Listing 5     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 5     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 5 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 11/15/2017 3:27:13 PM (UTC-08:00) Pacific Time (US & Canada) (11:27 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page