Skip to Content

<

Muschelkalk-Steinbruch Wolfsburg

A cache by jackirishman Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/18/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


 







Muschelkalk



Vor etwa 215 - 205 Millionen Jahren, im Erdzeitalter der Trias, entstand der Muschelkalk durch Meeresablagerungen. Die geologische Formation wird in drei Schichten aufgegliedert:


Oberer Muschelkalk - (fossilienreich)
Mittlerer Muschelkalk - (fossilienarm)
Unterer Muschelkalk - (fossilienreich)


Oberer und Unterer Muschelkalk bestehen hauptsächlich aus Kalkstein und Dolomit. Darin finden sich viele Fossilien (z.B. Ceratiten). Der Mittlere Muschelkalk hingegen enthält kaum Fossilien; seine Hauptbestandteile sind neben den Kalken die sog. Evaporite (= Eindampfungssedimente) wie Gips, Anhydrit und Steinsalz. Diese lagern sich in anhand ihrer Löslichkeit bei fortschreitender Verdunstung des Wassers ab. In der geologischen Epoche des Oberen Muschelkalk bestand über die Burgundische Pforte.eine Verbindung zum offenen Weltmeer. Die Gesteine des Muschelkalks sind in der Regel durch hellgraue bis beige Farbtöne charakterisiert. Weichtiere (Mollusken) sind im Muschelkalk am häufigsten vertreten. Die fossile Artengruppe der Ceratiten, Verwandte der der Tintenfische, waren seinerzeit in großer Formenfülle vorhanden. Aufgrund ihrer Schönheit und Vielfalt sind sie auch bei Fossiliensammlern sehr beliebt und werden entsprechend häufig im Handel angeboten.

Steinbruch


An dieser Stelle wurde über Jahrhunderte hinweg Kalkstein abgebaut und Branntkalk produziert. Der gewonnene Kalkstein wurde unter anderem als Baumaterial für das Wolfsburger Schloss sowie Teile des alten Gutes
(z.B. für den Reitstall) benützt.

Naturdenkmal Steinbruch

Schild

Der Steinbruch am Klieversberg gehört geologisch zur sogenannten Allertal-Linie bzw. zum Hehlinger Graben. Die Westseite des Steinbruchs besteht aus einer mehr als 10m hohen Wand aus grauem Kalk und Mergelsteinen, welche im Unteren und Mittleren Kimmeridgium ( vor geschätzten 150-155 Millionen Jahren ) aufgeschoben wurde. Diese Formation ist nicht allzu oft zu finden. Daher stellt der Steinbruch heute ein Naturdenkmal dar.

Der Steinbruch heute


Heute beherbergt der Steinbruch das Wolfsburger Tiergehege, eine kleine Oase der Ruhe direkt am Wolfsburger Klinikum. In den 50er Jahren konnte man hier noch auf z.B. Luchse und Wölfe treffen. Seit 1983 besteht das Tiergehege in seiner heutigen Form. Aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen trifft man in unserer Zeit nur noch auf kleinere Tiere wie Enten, Gänse, Sittiche, Fasane, Hühner, Pfaue, Kaninchen und Meerschweinchen. Außerdem kann man auf dem Barfußpfad oder im Duftgarten seine Sinne schärfen oder das Insektenhotel bestaunen.

Öffnungszeiten:
täglich 8.30Uhr bis 17.30Uhr
der Eintritt ist frei!

Logbedingung



Um diesen

Cache loggen zu können, begib dich zur richtigen Infotafel auf dem Gelände des Tiergeheges und beantworte folgende Fragen:


1. Für welches Wolfsburger Gebäude
(außer dem Wolfsburger Schloss, dem Reitstall und dem Gut)
diente der Kalkstein als Baustoff?


2. Über wieviele Jahrhunderte hinweg wurde hier Kalkstein abgebaut?


3. In welchem Jahre wurde der letzte Ofen stillgelegt?


Sende eine E-Mail mit Deinen Antworten an: Irishman111@web.de.
 
Du darfst sofort loggen, wenn irgendetwas nicht stimmt, melde ich mich bei dir.


Mache bitte außerdem an den angegebenen Koordinaten ein Foto von Dir oder deinem GPS vor der Kalksteinwand.

Bitte betritt dabei nicht den illegalen Bereich.

 







Muschelkalk (shellbearing limestone)


The Muschelkalk (French: calcaire coquillier) is a sequence of sedimentary rock strata (a lithostratigraphic unit) in the geology of central and western Europe. It has a Middle Triassic (10 million years ago) age and forms the middle part of the Germanic Trias, that further consists of the Buntsandstein (lower part) and Keuper (upper part). The Muschelkalk consists of a sequence of limestone and dolostone beds.
In the past the time span in which the Muschelkalk was deposited could also be called Muschelkalk. In modern stratigraphy however, the name only applies to the stratigraphic unit.

Quarry


In this spot people digged Limestone and produced quicklime over centurys. For example some parts of Wolfsburgs' Castle were build of this limestone.

Natural monument

Schild

Geological, the quarry belongs to the “Allertal-Linie” or rather to the “Hehlinger Graben”. On the western part of the quarry you can find a wall of limestone and marl, 10 meters high and founded in the lower and middle Kimmeridgian (ca. 150-155 millon years ago). Based on the rarity of such a formation the quarry is a natural monument today.

The quarry today


Today, the vivarium of Wolfsburg found its place in the left quarry. It’s an oasis of silence right next to the hospital. In the fifties you would have been able to watch wolfs and lynx in here. Since 1983 the vivarium is the way it is today. According the law there are only small animals in here today. You may meet some ducks, geese, parakeets, pheasants, chicken, peacock, rabbits and guinea pigs. Moreover you can train your wits by walking onto the “barefoot way”, trough the “garden of flavor” or just watching the vermin into their little hotel.

hours of opening:
daily 8.30 a.m. to 5.30 p.m.
free entry!

log terms



To log this earthcache you have to go to the information board and answer the following questions:


1. Which other building (excepting the castle) in Wolfsburg was builded by this limestone?

2. For how many decades did people dig the limestone in this spot?

Further there's a memorial stone in that area. It will help you to answer question #3.
3. In which year was the last oven mothballed?

Please send the answers to Irishman111@web.de .
You can immediately log. If something wrong, I will contact you.

Moreover please take a picture of you or your GPS in front of the limestone-wall.
Consider not to step off the legal area.


 

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

462 Logged Visits

Found it 452     Didn't find it 3     Write note 6     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 378 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.