Skip to Content

This cache has been archived.

intrusioner: Aus und Vorbei!

More
<

Wer Wie Was

A cache by intrusioner Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/24/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Hier haben wir einen Multi für euch erstellt, der bequem bei einem Spaziergang zu bewältigen ist. Auf dem Weg zum Final gibt es einiges herauszufinden, zu entdecken und vielleicht auch etwas zu lernen.
Die Startkoordinaten führen euch zunächst zu einem recht imposantem Gebäude, das durchaus einmal wichtig für die Einwohner von Dresden war. 1875 ging das Wasserwerk Saloppe ans Netz und noch heute wird hier Betriebswasser gewonnen. Um zum nächsten Wegpunkt zu kommen müsst ihr hier ein paar Dinge heraus finden.
A: Wie viele Außentreppen befinden sich an der Front des Gebäudes?
B: Wer war der Ingenieur? Anzahl der Buchstaben aus Vor- und Zunamen.
C: Von wie vielen Stützen wird der kleine Balkon an der Seite des Turmes gehalten?
Setzt die erhaltenen Zahlen ein und schon könnt ihr vorbei am „Stahl des Anstoßes“ zum nächsten Wegpunkt gehen.
Wegpunkt1: N 51° (B/5).(16*C+2) 7 E 013° (B*3).5 (21*A)
Nahe des Wegpunkts stand bis 1945 ein Gebäude dessen Architektur im 19. Jahrhundert beispielgebend für Nachfolgende Gebäude dieser Art in Deutschland war. Es wurde 1839 für den Bankier Martin W. Oppenheim errichtet und ist nach dessen Frau benannt. Bei den Luftangriffen auf Dresden brannte es komplett aus und wurde 1955 abgetragen. Heute steht auf dem Gelände eine Grundschule deren Schulhof den Grundriss des Gebäudes zeigt. Dort angelangt gibt es wieder 3 Dinge zu entschlüsseln um die Kooerdinatenformel zum Wegpunkt2 zu vervollständigen.
D: Wie viele Treppenstufen führen hinauf?
F: Wie hieß das Gebäude?
G: Im Vornamen des Architekten kommt ein Buchstabe doppelt vor. An welcher Stelle steht dieser im Alphabeth?
Setzt die erhaltenen Zahlen wieder in die Formel ein und ihr gelangt zum nächsten Wegpunkt.
Wegpunkt2: N 51° (F/3).5 (G+2) E 013° (5*F).2 (2*(D+2))
Schaut euch hier etwas um und ihr entdeckt ein Wappen aus Metall, eingelassen in ein Bauwerk das hier im Zuge der Neugestaltung des Königsufers 1933 entstand.
H: Was ist darauf zu sehen?
I: Anzahl der Tiere?
Nun müsst ihr eure Köpfe ein letztes Mal bemühen um die Koordinatenformel zu vervollständigen, welche euch zum Final bringt.
Final: N 51° (B/5).(89*H+C) E 013° (5*F).(53*B+5*I)
Wenn ihr alle Zahlen richtig gefunden, eingesetzt und berechnet habt, solltet ihr an einen Ort gelangen von dem aus man im Jahre 1925 sehr bequem und in nur 4 Stunden nach Altona reisen konnte. Im nebenstehenden Gebäude konnte man einst die Tickets für diese Reise erwerben. Leider wurde die "Blaue Linie" bereits 1926 wieder aufgegeben und die beiden Flugzeuge (Typ Junker F13) "Wildente" und "Silbermöwe" umgebaut.

Viel Spass!

Achtung: Start und Ziel liegen etwa 3.9 km auseinander. Wer mit dem Cachermobil kommt sollte das berücksichtigen.

Additional Hints (Decrypt)

"rvatrznhreg"

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.