Skip to content

<

Der Findling an der A261

A cache by Freakyfinder Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/05/2010
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Die aktuelle Corona-Pandemie "beschert" uns viele neue Cacherinnen und auch Cacher. Ich finde das sehr gut.
Weniger gut bis gar nicht gut finde ich die äußerst knapp gehaltenen Logeinträge.
Hier würde ich mich über etwas mehr Text wie z.B. dem persönlichen Empfinden beim Suchen und Finden, ob es einfach war oder ob Probleme vorhanden waren, freuen.
Lasst euch etwas einfallen, es ist gar nicht so schwer - es kostet auch nur wenige Augenblicke.

Fragen beantworte ich auch gerne - aber schaut zuvor unbedingt in mein Profil (klick hier), dort stehen ein paar Hinweise zur Kontaktaufnahme.

 

Der Findling an der A261

Deutsche Beschreibung:
Der Findling an der A261

Achtung! Der Zugang kann nur über die Autobahn in Richtung Norden erfolgen!

Während der Eiszeiten wurden große Teile Europas mehrfach von dicken Eisschichten überzogen. Diese schoben sich in gewaltigen Massen von Skandinavien aus in Richtung Süden und rissen alles mit, was sich ihnen in den Weg stellte. Riesige Gebirgsteile wurden abgetragen und zu Kies, Sand und Ton zermahlen. Einige Gesteinsbrocken widerstanden dieser zermahlenden Kraft und gelangten, eingeschlossen im Eis, nach Norddeutschland und blieben dort als Findlinge liegen.

Ein Findling, auch Erratischer Block oder Erratiker genannt, ist ein heute meist einzeln liegender sehr großer Stein, der durch Gletscher während der Eiszeiten in seine heutige Lage verdriftet (transportiert und abgelegt) wurde. Die Grenze zwischen Findlingen und den kleineren Geschieben zieht man bei einem Volumen von einem Kubikmeter. (Quelle: Wikipedia).

Wie viele sicherlich wesentlich größere Findlinge gelangte wahrscheinlich auch dieser Erratiker während der Saale-Eiszeite aus Skandinavien in Richtung Süden nach Norddeutschland. Auf diesem Parkplatz sind weit über 100 "Findlinge" zu sehen. Nur ganz wenige davon erfüllen jedoch die Definition im Sinne eines Findlings. Sämtliche Findlinge, auch der auf dem Foto, wurde während des Baues der Autobahn A261 gefunden.

Zum Loggen dieses Earthcaches müssen folgende Fragen beantwortet werden:

  1. Berechne das ungefähre "sichtbare" Volumen des Findlings.
  2. a) Wieviele "Steine" auf diesem Parkplatz erfüllen das Kriterium für einen Findling?
    b) Erläutere mir bitte, wie du die von dir gezählte Anzahl begründest.
  3. Wie lautet der Text auf dem Findling?
  4. Mach ein Foto von dir oder deinem GPS und dem Findling, aber ohne den Text und lade diese Foto gemeinsam mit deinem Logeintrag hoch. Das Foto ist eine Logbedingung; siehe auch hier. Für jeden Logeintrag bitte auch unbedingt ein Foto hochladen; Logs ohne Foto werde ich kommentarlos löschen!

Sende bitte deine Antworten mit deinem Geocacher-Nick im Betreff ausschließlich an diese E-Mail-Adresse, bitte nicht über das Profil! Mit Absenden deiner Mail erteile ich dir gleichzeitig eine Logfreigabe; sollten deine Antworten nicht korrekt sein, so werde ich mich bei dir melden.

42 mag ja die Antwort auf alle Fragen sein - zu 2a passt sie allerdings nicht. 32 ist von der "korrekten" Antwort auch sehr weit entfernt! 20210508

Auf diesem Rastplatz ist auch der Cache "A261 - Rast Rosengarten Ost, GC1ANH0" zu finden.

Donmig war so freundlich und sandte mir einen Link zum Thema "Findlingspfad Groß-Modder-Eiche im Forst Rosengarten".

English Version:
The Erratic close to the highway A261

Attention! The access is only possible via the highway northwards!

During the great ice age, large parts of Europe have been repeatedly covered by thick layers of ice. This ice pushed his way in huge masses from Scandinavia southwards and carried everything which get's in it's way. Hugh parts of overburden had been soil loss (as an erosion) and had been crumbled to pea gravel, sand and clay. Some pieces of rocks resists this high pressure and had been transported, covered in the ice layers, to the North of Germany and keep stayed there after melting of ice as erratic blocs.

In geology, a boulder is a rockwith grain size of usually no less than 256 mm (10 inches) diameter. While a boulder may be small enough to move or roll manually, others are extremely massive. In common usage, a boulder is too large for a person to move. Smaller boulders are usually just called rocksor stones. The word boulder comes from Middle English "bulder" which was probably of Scandinavianorigin such as dialectal Swedish"bullersten" meaning "noisy stone" (Imagine a large stone in a stream, causing water to roar around it) from "bullra" (to roar, cf. Dutch"bulderen", with the same meaning) and "sten" (stone). (Source: Wikipedia).

As many other certainly much larger boulders probably came this boulder during the Saale glaciation from Scandinavia southwards to North Germany. On this rest area you can see more than 100 "boulders". Only some very few stones are boulder according to it´s definition. All stones, also the shown boulder on the photo,were discovered during the construction of the highway A261.

To log this Earthcache the following questions must be answered:

  1. Calculate the approx. "viewable" volume of the boulder.
  2. a) How many of the "stones" which you will find on the rest area can be counted as a boulder?
    b) Please explain how you justify the chosen number of "stones".
  3. Please mail the complete text which is engraved on the boulder
  4. Take a picture of yourself or your GPS and the erratic but without the text and upload this picture up with your log entry. The photo is a log condition. Please refer to this website. Please upload a photo for each log entry; logs without a photo will be deleted without comment!

Please send your answers with your geocacher-nick as subject only to this e-mail address, and not via the profile! By sending your mail I give you permission to log this cache. In case your answers are incorrect, I will contact you.

On this rest area you will also find "A261 - Rast Rosengarten Ost, GC1ANH0"
 

free counters

Additional Hints (Decrypt)

Ovggr qvr Sentr 2 tranh yrfra - rf vfg rvtragyvpu tnam rvasnpu - nore qraabpu xrva fpuaryyre Chaxg!
Haq ovggr nhpu qra mjrvgra Grvy qvrfre Sentr avpug iretrffra.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.