Skip to Content

This cache has been archived.

Bernd 63: Ende

More
<

Ems-Hase-Kanal

A cache by Bernd 63 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/8/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ems-Hase-Kanal
Ein technisches Kulturdenkmal des Kanalbaus in Nordwestdeutschland.

Der Ausbau der Ems zu einer leistungsfähigen Wasserstraße vollzog sich in mehrern Etappen.Zunächst wurde von 1852 bis 1829 parallel zur Ems zwischen Hanekenfähr und Meppen der Ems-Hase-Kanal gebaut. Er war 26 Km lang und konnte vor allen von den Harener Emspünten,die eine Tragkraft von etwa 50 Tonnen hatten, bequem befahren werden. Einige 100 Meter der alten Trasse des Ems Hase-Kanals mit der Sperrschleuse am Übergang zur Ems und den alten Schleusenwärterhaus (jetzt Cafe) sind noch erhalten. Das Südtor der alten Schleuse ist mit zwei Wappensteinen geschmückt,die an den Erbauer des Ems Hase-Kanals erinnern: rechts das Wappen des Königreichs Hannover mit dem Wellfenross und der Jahreszahl 1824. links das Monogramm König Georgs IV (RG IV= Rex Gregorius IV). Das nutzbare Innenmaß der Schleuse 39,9m Länge und 5,96m Breite.
Westlich der Sperrschleuse wurde von 1823 bis 1825 ein Emswehr errichtet. Seine Aufgabe war es das Emswasser bis Listrup auf den für die Schiffahrt nötigen Pegel zu stauen. Das zunächst aus Eichenbalken errichtete Wehr wurde 1876/77 durch eine Anlage aus Steinquadern und Findlingen ersetzt. Nach 1945 wurde das Wehr mehrfach umgebaut und hat eine Gesamtlänge von über 100 Metern.
Oberhalb des Emswehres mündet der Ems-Vechte-Kanal in die Ems. Er ist 22 Km lang und wurde von 1870 bis 1879 gebaut. Durch ihn sollte eine Verbindung zwischen der Ems und dem niederländischen Kanalnetz hergestellt werden.
Der Dortmund-Ems-Kanal,der das rheinisch-westfälische Industriegebiet mit der Nordsee verbindet, wurde von 1892 bis 1899 erbaut Er folgte zwischen Hanekenfähr und Meppen im wesentlichen der Terasse des Ems-Hase-Kanals, dessen Profil auf 2,5 m Tiefe und 30 m Wasserspiegelbreite erweitert wurde. Am Übergang in die Ems wurde westlich der alten Sperrschleuse eine neue Fahrt mit einer 165 m langen Schleppschleuse eine errichtet, Der Dortmund- Ems-Kanal war zunächst für Schiffe bis 600 Tonnen Tragfähigkeit gebaut. Als sich nach dem zweiten Weltkrieg das 1000-t-Schiff zunehmen durchsetzte wurde der Kanal in den Jahren 1951- 1958 von 30 auf 45 m verbreitert und auf 3,5 m vertieft. Bei diesen Baumaßnahmen entstanden 1958 etwa 50 m westlich der bisherigen Kanalterasse ein neuer Kanalarm (die sog. Zweite Fahrt) und ein großes Sperrtor, das bei Hochwasser geschlossen werden konnte, um den Kanal vor Überflutung zu schützen. 1963 erfolgte die beschränkte Freigabe des Dortmund-Ems-Kanals für Europaschiff (1350t). In den Jahren 1974/75 wurde in der Zweiten Fahrt ein weiteres Sperrtor errichtet und damit eine Schleusung auch bei Hochwasser ermöglicht. Die alte Fahrt des Dortmund-Ems-Kanals und der Ems-Hase-Kanal wurden bei Bau des Sperrtores durch einen Hochwasserschutzdamm von der Ems abgetrennt.
Die verschiedenen Kanalterassen und Schleusenanlagen, die in Hanekenfähr in enger Nachbarschaft erhalten sind , geben einen guten Einblick in der Entwickelung der Binnenschifffahrt in der vergangen zwei Jahrhunderten.
Sie machen Hanekenfähr zu einen einzigartigen technischen Kulturdenkmal des Kanalbaus in Nordwestdeutschland.
Info-Tafel: Am Kanal Schleusenwärterhaus (jetzt Cafe) N52°28.200 E7°18.524

Parken: N 52° 28.565 E007° 18.165

In welchen beiden Jahren wurde die alte Fahrt von der Ems getrennt?
Siehe:Beschreibung
erstes Jahr =19AB
zweites Jahr =19CD

N 52°28.(AB*5)+8+(4*4)
E007°18.(CD*5)-18-(5*7)

WP1
Hier seht ihr ein Metall.
Darauf steht eine dreistellige Zahl: kg = E

N 52°28.(E/2)+(3*27)+7
E007°18.(E/2)+(4*40)-33

WP 2
Hier ist westlich und östlich eine Absperrung.

Anzahl Sandsteinpfosten westlich = F
Anzahl Sandsteinpfosten östlich = G

N 52°28.(F*20)+52
E007°18.(G*20)-113

Ich wünsche euch viel Spaß

Additional Hints (Decrypt)

Onhzjhemry

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

106 Logged Visits

Found it 93     Didn't find it 5     Write note 3     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.