Skip to Content

This cache has been archived.

MuS162: Da wir uns im Moment voll unserem Nachwuchs widmen, fehlt uns die Zeit um die Wartung dieses Caches aufrecht zu erhalten. Wir geben diese tolle Location somit wieder frei für neue Ideen und bedanken uns bei allen Findern für die netten Logs!

LG und bis bald im Wald
M+m+a+S

More
<

Der Schatz im Silberwald

A cache by MuS162 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/1/2010
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Als Hain aus neu gepflanzten Tausendjährigen Baumarten zeigt sich der Schwazer Silberwald Besuchern aus dem Inn- und Ausland als botanischer Garten, wie es ihn kein zweites Mal gibt. Den Hain füllen Naturkunstwerke der Arte Silberwald aus. Inmitten einer großen Steinarena finden je nach Witterung die Silberwalddialoge, Sonnwendfeiern, Trommler- und Didgeridoo-Konzerte statt. Um diese Schatzsuche mit allen Sinnen erleben zu können, solltest du dir ein bis zwei Stunden Zeit nehmen!

Tourvorschlag

Diese Schatzsuche wurde so angelegt, dass du deinen Besuch im Schwazer Silberwald noch mit drei anderen Schatzstellen und einem Earthcache verbinden kannst:

Schatzstellen im Silberwald
Gleich vier Schatzstellen warten im Silberwald auf ihre Finder!


  1. Beginne am besten mit dem Multi-Cache "PFLANZGARTEN" (GC1FFKT), der dich vom angegebenen Parkplatz bei PA ausgehend ...
  2. ... zum Start der Letterbox-Runde auf der Suche nach dem "Der Schatz im Silberwald" (GC27CAM) bringt.
  3. Nach der Letterbox-Runde bietet sich ein Abstecher zum "Großen Damm am Eiblschrofen" (GC27CAP), einem Traditional-Cache an.
  4. Auf dem Rückweg zum Parkplatz lohnt ein Besuch des "Millennium Weltenbaums" (GC27CAN) - es handelt sich hierbei um einen Mystery-Cache, der mit einer Geocaching Challenge verknüpft ist.
  5. Wer dann noch Lust auf einen Earthcache hat, kann die Gelegenheit nutzen und die "Schwazer Silbermine" (GC1TKEB) besichtigen.

Einleitende Worte

Bevor du dich aufmachst, den Schatz im Silberwald zu heben, solltest du diese Anleitung erst einmal aufmerksam durchlesen. Befolge die Anleitung und die Hinweise die du während deiner Suche entdeckst genau, und du solltest kein Problem damit haben den Schatz zu finden. Diese Schatzsuche eignet sich prima für einen Nachmittagsausflug mit der ganzen Familie. Die gestellten Aufgaben lassen sich deshalb auch am besten im Team bewältigen.

Interessierten werden von Mai bis Oktober die beliebten Silberwaldführungen angeboten, die jeden Mittwoch um 14:00 Uhr oder wahlweise 18:30 Uhr stattfinden. Die Führung ist auch eine Reise durch den Kopf für die man sich etwa zwei Stunden Zeit nehmen, das Handy ausschalten und die Uhr vergessen sollte. Auch diese Schatzsuche ist nur von Anfang Mai bis Ende Oktober möglich und wird in den Wintermonaten deaktiviert.

Eine Übersicht über alle angebotenen Führungen findest du im Veranstaltungskalender. Besonders interessant für Kinder ist die Führung "Gehen wir Elfen schauen" - eine ideale Ergänzung zu dieser Schatzsuche - oder speziell im Monat Mai "Tierisch gut - Von der Kaulquappe zum Frosch". Kulturinteressierten empfehlen wir die Führung "Dialog mit der Natur" oder eine "Einführung in die Baumflüsterei", bei dem dir der weltweit einzige Baumflüsterer selbst die Geheimnisse des Silberwalds zeigen wird.

Es werden allerdings nur Führungen mit Personen gemacht, die sich für die Dauer der Führung konzentrieren können und wollen! Die Führung ist kein Museumsbesuch und keine Sightseeingtour, sondern eine Reise durch den Geist der Natur eines Hains der Tausendjährigen Baumarten. Sonderführungen sind möglich, um Voranmeldung wird gebeten.

Vorbereitung

Damit du die Geheimnisse des Silberwalds als solche erkennen und verstehen kannst, solltest du in der Lage sein dich 100 Jahre in die Zukunft zu denken. Um den Schatz im Silberwald zu finden benötigst du außerdem noch folgende Ausrüstung:

  • Einen Kompass mit Gradeinteilung. Auch solltest du mit dem Umgang damit bereits einigermaßen vertraut sein.
  • Papier und Bleistift und eine Digitalkamera mit Makro-Funktion, um die gefundenen Hinweise festzuhalten. Wir freuen uns natürlich ganz besonders, wenn du deine Erlebnisse und Eindrücke im Silberwald in Form von Fotos dokumentierst und an dein Log anhängst :-)
  • Einen Ausdruck des Märchens von den "Elfensteinen im Silberwald" und eine Übersichtskarte zur Unterstützung. Beides findet sich hier zum Download. Noch mehr "Märchen und andere Geschichten aus dem Schwazer Silberwald" findest auf folgender Homepage: UHU Online (diese Geschichten zu lesen stellt eine Bereicherung für deine Suche dar, ist aber nicht Voraussetzung, um den Schatz zu finden).
  • Ein kindgerechtes Märchen- oder Naturbuch deiner Wahl als Tauschmaterial.
  • Und natürlich: Zeit und Lust, dich auf ein besonderes Erlebnis in einer liebevoll betreuten Umgebung einzulassen!

Kompass Peilung
Auch vor der Erfindung des GPS konnte man erfolgreich navigieren ;-)

Der Betreiber des Silberwalds ist Geocaching gegenüber sehr positiv eingestellt und ist von dieser Schatzsuche natürlich informiert. Er hat sogar höchstpersönlich einige Anpassungen am Gelände vorgenommen, um die Schatzsuche in der jetzigen Form überhaupt erst möglich zu machen! Armin, vielen Dank für deine wertvolle Unterstützung und die unzähligen Nachmittage, die du mit uns im Silberwald verbracht hast!

Schatzsuche

Diese Schatzsuche steht unter dem Motto "Back to the Roots". Dieses Motto hat eine Doppelbedeutung, die spätestens während der Suche verständlich wird! Deine Suche nach dem Schatz führt entlang von sieben Stationen über drei Ebenen einmal durch den Silberwald.

Die gestellten Aufgaben können am besten im Team gelöst werden. Finde selbst heraus, wie du mit dem dir zur Verfügung stehenden Werkzeug am besten umgehst! Zum Beispiel könnte ein Teammitglied die Bedienung des Kompass übernehmen und die Richtung vorgeben, ein anderes Teammitglied könnte in die vorgegebene Richtung gehen und dabei die in den Hinweisen genannten Schritte zählen. Das Finden der einzelnen Stationen sollte allerdings evtl. vorhandenen Kindern vorbehalten bleiben :-)

Bei den oben angegebenen Koordinaten - am Eingang zum Silberwald - findest du gegenüber der Kapelle eine Bank aus Holz. Hast du das Märchen von den "Elfensteinen im Silberwald" bereits gelesen? Falls nicht, ist jetzt der ideale Zeitpunkt dazu. Setz dich auf die Bank und lies das Märchen deinen Teammitgliedern laut vor. Anschließend suche nach folgendem Symbol, dort findest du auch den Starthinweis. Alles weitere ergibt sich.

#
In unmittelbarer Nähe dieses Symbols findest du eine Filmdose mit dem Starthinweis

Um den Schatz zu finden, brauchst du keine komplizierten Rechenaufgaben zu lösen, nur peilen, suchen und lesen. Sämtliche in den Hinweisen genannten Objekte sind mit kleinen Holztafeln oder Wegweisern gekennzeichnet, du brauchst also nicht zu raten, sondern nur aufmerksam deine Umgebung zu beobachten!

Bitte respektiere die Kunstwerke und Bäume im Silberwald, dort wirst du keine Hinweise finden, es ist also nicht nötig diese zu untersuchen! Sollte eine Station nicht wie erwartet vorgefunden werden, bitten wir dich darum, den beabsichtigten Zustand wiederherzustellen und sie so zu hinterlassen, wie du sie selbst gerne vorgefunden hättest!

Am Ende deiner Suche findest du eine Schatzkiste mit besonderem Inhalt. Wir bitten darum darin ausschließlich Märchen- und Naturbücher für Kinder zu tauschen! Anderes Tauschmaterial werden wir regelmäßig entfernen. Bitte tausche zumindest gleichwertig oder höher, damit auch nachfolgenden Schatzsuchern eine reiche Auswahl zur Verfügung steht.

In der Schatzkiste findest du auch die Letterbox mit einem Stempel und einem Stempelkissen. Benutze diese um dein persönliches Logbuch abzustempeln. Beide Gegenstände sind keine Tauschgegenstände und verbleiben in der Letterbox! Umgekehrt verwende deinen persönlichen Stempel, um das Letterbox-Logbuch abzustempeln. Ein persönlicher Aufkleber, oder ein Fingerabdruck ist ebenfalls in Ordnung, solltest du keinen eigenen Stempel besitzen.

Additional Hints (Decrypt)

Sent qra "Täegare" :-)

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

112 Logged Visits

Found it 91     Didn't find it 1     Write note 2     Archive 1     Temporarily Disable Listing 6     Enable Listing 5     Publish Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 45 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.