Skip to Content

<

Wasserwerk im Rednitztal

A cache by mr.mobile Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/25/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Mit einer Selbstverständlichkeit erwarten wir heute, dass Tag und Nacht, zu jeder Jahreszeit, ausreichend einwandfreies Trinkwasser zur Verfügung steht. Aber nur wenige wissen, welch langer und mühevoller Weg zurückgelegt werden mußte, um diese Versorgungssicherheit zu erreichen.

Das Wasser ist unser unentbehrlichstes Lebensmittel. Nichts, aber auch gar nichts kann es ersetzen.

Schon zu allen Zeiten hat daher die Sorge um das tägliche Wasser die Menschen ebenso bedrückt, wie die Sorge um das tägliche Brot.

In früheren Jahrhunderten erfolgte die Wasserversorgung der Bevölkerung - wie auch in Fürth - aus Schöpf- und Ziehbrunnen; es herrschte also die Einzelwasserversorgung vor.

Mit der Abschaffung der gemeindlichen Schöpfbrunnen wurde bereits im November 1770 in Fürth der Anfang gemacht und die ersten Pumpbrunnen eingerichtet. 1824 bestanden bereits 21 öffentliche Brunnen in Fürth.

In den folgenden Jahrzehnten wurde das Problem der Einrichtung einer zentralen Wasserversorgung immer dringender, da sowohl die Wassermengen als auch die Wasserqualität ungenügend waren. Der Magistrat der Stadt befaßte sich mit einer „zentralen Wasserversorgung“. Gutachten wurden erstellt und Probebohrungen durchgeführt.

Ab 08.10.1887 wurde dann das Grundwasservorkommen in der quartären, sandig-kiesigen Talauffüllung des Rednitztales südlich der Siebenbogenbrücke in Fürth über ein Grundwasserwerk genutzt.

Das Fürther Trinkwasser wurde und wird auch heute noch zum Teil aus diesem Grundwasserstrom gewonnen; der in den bis zu 11 m mächtigen Sand-Kies-Ablagerungen auf dem Blasensandstein im Rednitztal fließt.

Durch die stetige Steigerung des Wasserverbrauchs, die Zunahme der Einwohner und den Anschluß weiterer eingemeindeter Ortsteile mußten die Fassungsanlagen laufend erweitert werden.

Das Wassergewinnungsgebiet im Rednitztal umfaßt heute 3 Fassungsbereiche; Fassung I: zwischen Siebenbogenbrücke und Fuchsstraße Fassung II und III: zwischen Main-Donau-Kanal und der Bibert, links und rechts der Rednitz.

Und genau an die Fassung 1 führt euch der Cache hin, um euch diesen wichtigen Ort zu zeigen. Genießt die Stille und die Ruhe an diesem Ort.

FTF - Alpenguru

STF - hulkies

TTF - Rueckenwind

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

712 Logged Visits

Found it 682     Didn't find it 3     Write note 13     Publish Listing 1     Needs Maintenance 9     Owner Maintenance 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 12 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.