Skip to content

This cache has been archived.

mkarlo: Nun denn .. seit heute ist es traurige Gewissheit: die finale Dose ist verschwunden [:(] Dies macht mich sprachlos und traurig, denn allein das Final (bestehend aus der "Bombe" und dem Bombenleger) hat mich mehr als 30 EUR gekostet. Darüber hinaus war es an einer Stelle platziert, die (a) bestens zur Story passte und (b) in meinen Augen ziemlich muggelsicher war. Daher gehe ich hier von mutwilliger Zerstörung aus [V] Und bei diesem Gedanken könnte ich kotzen [xx(] Ich frage mich, was dies für Leute sind, die Spass daran haben, einen mehr als 10kg schweren sehr grossen Gegenstand zum Zwecke der Zerstörung quer durch einen Wald zu tragen [?]

Wie dem auch sei: ich habe mich gefragt, wie es weiter gehen soll. Ohne diese Finaldose, ohne den Bombenleger im Cache und ohne diese Stelle verliert der Cache sein Tüpfelchen auf dem "i" und mit dem Gedanken kann ich mich nicht anfreunden.

Daher habe ich mich schweren Herzens entschlossen, den Cache dicht zu machen [:(]

Bedanken möchte ich mich für die vielen netten, lebhaften und zum Teil sehr ausführlichen Logs, die mir und meinem Sohn immer grosse Freude bereitet haben und den Cache nicht nur auf www.bessercacher.de, sondern - zwischenzeitlich - auch auf die Liste der Top 100 Caches in Deutschland (gemessen an GCVote) gebracht haben. [:D] [:D] [:D]

Viele Grüße
Martin von mkarlo

PS: Die drei Teams Rattenburg, bene66 und IchBins3000, die hier vor Kurzem an richtiger Stelle umsonst gesucht haben, dürfen den Cache gerne noch als Found loggen.

PPS: Ein grosser Teil der eingesammelten WPs ist noch ganz gut in Schuss. Vielleicht gibt es ja irgendwo, irgendwann und irgendwie eine Fortsetzungsgeschichte ...

More
<

Die zwölf ???????????? und die Bombe im Wald

A cache by mkarlo for Alemini5 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/28/2010
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size:   large (large)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Es hat uns sehr gefreut, dass dieser Cache auch hier gelistet wurde:

bessercacher.de

Die zwölf ???????????? und die geheimnisvolle Bombe im Wald

Inhaltsverzeichnis

Prolog zu Hause
Kapitel 1 – Bombe im Wald? zu Hause
Kapitel 2 – Die verlorene Kopfbedeckung  WP1
Kapitel 3 – Der Stofffetzen WP2
Kapitel 4 – Der Fußabdruck WP3
Kapitel 5 – Das Halstuch WP4
Kapitel 6 – Die Beute auf dem Berg WP5
Kapitel 7 – Die schwebende Waffe WP6
Kapitel 8 – Zum Haare ausraufen WP7
Kapitel 9 – Alles verloren WP8
Kapitel  10 – Die Spannung steigt WP9
Epilog – Bombenalarm! Cache


Prolog

Multicache von 3-4km, gelegt anlässlich der Feier des neunten Geburtstags von unserem Juniorcacher Alemini5. Die Terrainwertung resultiert aus zwei Faktoren: (a) Es gibt eine starke Querfeldein-Steigung. (b) Zwei Stationen sind nicht am Fuße der Bäume, sondern wie bei GC202BW in den Wipfeln.

Achtung: Die WP1-3 liegen in einem Naturschutzgebiet. Die Stationen sind unmittelbar am Wegesrand: damit Ihr nicht unnötig in der Natur rumtrampelt, gibt es eindeutige Hints und zu WP2 und WP3 zusätzlich noch Spoiler. Bitte schont die Natur und nehmt (zumindest) an diesem Stück der Runde Eure Hunde an die Leine.

Die Stationen sind mit dem Anspruch gelegt worden, für 9-jährige Kids spannend zu sein.  An jeder Station sind zwei Dinge zu tun. (1) Dose suchen. Sie enthalten jeweils weitere Kapitel der Geschichte und die Koordinaten für die folgende Station. Die Größe der jeweiligen Dose entnehmt Ihr bitte der untigen WP-Tabelle. (2) Indizien suchen, mit denen der Bombenleger identifiziert werden kann. Diese Indizien sind jeweils entweder in der Dose oder im Umkreis von max. 5m vom Fundort der Dose. Aus dem jeweiligen Kapitel bekommt Ihr Hinweise, wonach gesucht werden muss. Die Indizien braucht Ihr am Ende, um den Bombenleger zu überwältigen und den Cache zu finden. Schreibt Euch genau auf, was Ihr dort findet.

Mit dem Kinderwagen ist der Cache nicht machbar. Dafür ist aber fast ganzjährig mit Matsch zu rechnen. Feste Schuhe sind Pflicht. Wir werten die Geburtstagsfeier als Betatest für den Cache. Dabei waren neben Alemini5 noch  Juniorcacher von MonaTommy und tomgi12 dabei, sowie das Team EskiMoritz als erwachsene Begleitpersonen.

Zu guter Letzt gilt: Ähnlichkeiten  mit realen Personen sind rein zufällig.  ;-)

Aufgrund des nah gelegenen Zeltplatzes, kann es an WP1 am Wochenende und bei gutem Wetter sehr muggelig sein. Damit Ihr die Runde dann nicht abbrechen müsst, gibt es einen WP1a, der die gleichen Informationen enthält wie WP1 und der auch - in kleiner Form - den gleichen Gegenstand enthält, den Ihr an WP1 findet. Hierzu gibt es auch einen Spoiler. --- Ausserdem ist bei den Tal-WPs der Empfgang nicht immer gut. Die Kapitel geben aber recht genaue Hinweise, wo zu suchen ist.

KAPITEL  1 – Bombe im Wald?

„Was? Eine richtige Bombe? Hier bei uns im Wald? Und wir sollen sie finden?“ Jan riss staunend die Augen auf. „Ist das Dein Ernst, Niklas?“. Doch bevor der antworten konnte, fiel ihm einer der drei Toms ins Wort „So ein Kappes. Das ist bestimmt ein Krater, wo früher mal eine Bombe aufgeschlagen ist.“ Und Philip ergänzte: „Genau. Davon gibt es doch echt viele hier im Wald. Was soll denn jetzt die ganze Aufregung?“ – „Ja“, pflichtete Tim bei. „Lass uns doch endlich in den Garten gehen, kicken und dann den Grill anwerfen.“ Mit einem kurzen coolen „Yep“ drehten sich Pierre, Oli und Paul um und wollten gerade mit Tim Richtung Garten verschwinden, als Luca sagte: „Jungs, wartet mal“. – „Genau“, meinte Marius, „lass uns doch erst mal hören, was Niklas zu sagen hat, bevor wir kicken gehen.“

Diese zwölf Jungs waren die zwölf ????????????. Und zwar nicht aus Rocky Beach, wie ihre weit mehr in der Öffentlichkeit stehenden Kollegen von den drei ???, sondern aus Aachen Brand. Sie waren eigentlich zusammen gekommen, um einen Geburtstag zu feiern, zu grillen und dann gemeinsam bei dem Geburtstagskind zu übernachten. Aber kurz vorher hatte sich etwas ereignet, was den Plan mächtig durcheinander brachte. Darüber berichtete nun Niklas, nachdem sich die Meute etwas beruhigt hatte.

„Also. Könntet Ihr mir jetzt mal bitte zuhören. Wenn ich Bombe sage, dann meine ich Bombe. Oder zumindest etwas, was stark danach aussieht.“ Erneut wurde er unterbrochen. Von Oli: „Aha. Und wer sagt das?“ – „Mein Vater. Er war im Wald. Vermutlich mal wieder geocachen. Jedenfalls kam er ziemlich geschwitzt und außer Atem nach Hause gefahren. Eigentlich geheizt. Und meinte, er habe im Wald von weitem einen Typen gesehen, der einen voll fettes Teil über der Schulter getragen hat, was wie eine Bombe aussah. Aber der Typ war etwas ungeschickt und hat wohl Spuren hinterlassen. Zumindest hat mein Vater etwas gesehen, was wie eine Spur aussah. Und jetzt möchte er, dass wir uns die Sache mal ansehen.“

„Und warum geht er damit nicht zur Polizei“, wollte Pierre wissen. „Jau“, meinte Tim. „Er geht zur Polizei und wir gehen kicken.“ – „Au Mann“, sagte Niklas schon leicht genervt. „Das ist doch wohl voll klar.“ Worauf Tom ergänzte: „Eben. Stell Dir mal vor er geht zur Polizei und hat da irgendetwas verwechselt. Wär doch voll peinlich, Mann. Also ich hätte voll Bock, mir das mal anzusehen. Kicken und grillen können wir doch später immer noch.“ – „Alles klar“, stimmten die Anderen zu und einer meinte: „Niklas, dann frag mal Deine Eltern, ob sie uns zu der Stelle fahren können, wo Dein Vater eine erste Spur gesehen hat.“ Während Niklas losrannte, um seine Eltern zu holen, rief er den Jungs noch zu: „Cool! Die Stelle war übrigens an einer Brücke über einen Bach!“

Ratzfatz waren Autositze organisiert, Rucksäcke gepackt, die Jungs auf die Autos verteilt und los ging es in den Wald. 

Dort angekommen, wollte sich alles zum Bach stürzen, als Luca ganz nachdenklich sagte: „Hey, wartet mal eben.“ – „Was?“ – „Ich meine ja nur, ...“ – „Was?“ – „Also, wenn da jetzt wirklich eine Bombe ist, ...“ – „Jetzt sach schon, Alter“ – „... und es gibt tatsächlich Spuren, dann sollten wir wohl nicht nur nach der komischen Bombe suchen, sondern nach allen Spuren. Denn wenn es wirklich eine Bombe ist, dann geben die Spuren vielleicht einen Hinweis darauf, wer die Bombe gelegt hat.“ Nachdenklich kratzte sich Paul den Kopf: „Männer, ich glaub Luca hat Recht“ und Pierre fragte: „Niklas, kann dein Alter, äh Dein Vater, den Typen beschreiben?“ Noch während er das sagte, rief Niklas „Paaaaaaaapaaaaa!!! Komm mal schnell.“ – „Was gibt es denn? Lasst mich doch erst mal den Rucksack aus dem Auto holen.“ Doch da sagte Marius schon: „Wir überlegen gerade, ob Du den Typen beschreiben kannst, den Du gesehen hast.“ – „Eben“, fiel im Philip ins Wort, „damit wir besser wissen, nach welchen Spuren wir suchen sollen.“

Martin, Niklas Vater, kratzte sich am erst Kopf, dann am Bauch. Schließlich antwortete er: „Ganz schön clever, Jungs. War wohl eine gute Idee, zuerst Euch zu fragen, ob wir der Sache auf den Grund gehen sollen. Klar kann ich den Typ beschreiben. Ich hab ihn ja schließlich gesehen.“ Da rief der eine Tom: „Sauber! Welche Haarfarbe hatte er denn?“ – „Gute Frage. Er hatte irgendein Teil auf dem Kopf. Ne Mütze oder ne Kappe halt. Au Mann. Kann auch ein Hut gewesen sein. Egal. Aber darunter war klar zu erkennen, dass er schwarze Haare hatte. Hm, sie könnten auch braun gewesen sein. Wobei. Die Sonne stand tief und hat mich leicht geblendet. Vielleicht waren die Haare auch dunkelrot. Puh. Also wenn ich recht nachdenke, können sie auch blond gewesen sein.“ „Klasse“, meinte der zweite Tom. „Jetzt sind wir ja nicht wirklich weiter. Also auf zum Bach Jungs!“ Plötzlich schlug sich Martin mit der Hand vor den Kopf: „Stopp. Jetzt weiß ich eines ganz sicher wieder: Der Typ lief zum Bach und hatte irgendetwas auf dem Kopf. Als ich ihn auf der anderen Seite – von der Sonne geblendet – wieder gesehen habe, da war das Teil auf dem Kopf verschwunden. Vielleicht hat er das ja da unten verloren. So: jetzt aber los mit Euch!“

Additional Hints (Decrypt)

[WP1]: Üore Oeüpxr trura, qnaa qehagre
[WP1a]: Uvagre Onhzfghzcs (Fcbvyre)
[WP2]: Fgbsssrgmra nz Onhz (Fcbvyre), Zvpeb hagre qrz Fgbsssrgmra.
[WP3]: Nz Shff iba 4-fgäzzvtrz Onhz (Fcbvyre)
[WP4]: anpu bora frura
[WP5]: Onhzfghzcs
[WP6]: anpu bora frura
[WP7]: Unner nz yvrtraqra Fgnzz
[WP8]: 1,5z ubure Onhzfghzcs
[WP9]: Nz nhftruöygra Shß rvarf Onhzrf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.