Skip to Content

This cache has been archived.

DWIDZ: Der Gefreite Werner wurde aus dem aktiven Wehrdienst entlassen.

More
<

"A Day in the Paradise"

A cache by DWIDZ Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/10/2010
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


NVA – Erlebnis – Multicache

 

Dieser Cache führt Dich durch das Gelände des Gefechtstandes des FuTb 43 (Funk-Technisches-Batallion) der ehemaligen NVA (Nationale Volksarmee) der DDR.

Der Text erhebt keinen Anspruch auf detailgetreue Darstellung und soll lediglich einen groben Abriss darstellen in den Erinnerungen des Owners an diesen Ort und die Zeit vor 25 Jahren einfließen.

Bei unannehmbaren Differenzen zur Realität bin ich gern bereit eine Richtigstellung in diesem Listing vorzunehmen.

Auf den Internetseiten des FuTb 43 können Interessierte noch viele wertvolle Hinweise und Links zum Thema erhalten.

Sollten Probleme auftreten bitte den TJ nutzen:  0151-17140001





Wir schreiben einen Sonntagabend im August 1985. In meinem Wehrdienstausweis steht Gefreiter Werner und ich muss mich bis 18´00 Uhr im Gefechtstand Dargelütz zurückmelden. Meinen Ausgang habe ich in der Stadt Parchim verbracht und habe danach im A-Objekt noch ein paar Sachen aus meinem Spind geholt und mich danach zu Fuß auf den Weg zum Gefechtstand gemacht. Durch den Wald und vorbei an einem großen Rübenfeld. Am KDP (Pforte) wird man mir sagen, was mich am folgenden Tag erwarten soll. Mein Dienst beginnt ja erst am Montag  6´00 Uhr. Immer schon ging mein Blick am KDP (Kontroll-Durchlass-Punkt) direkt am Wachhabenden vorbei an das Fallrohr der Dachrinne an der linken Gebäudeseite, damit ich dem Unteroffizier nicht in die Augen blicken musste. Eine ganze Nacht noch Zeit um den ordentlichen Rausch auszuschlafen, denke ich so.

In der Unterkunft angekommen gleich in´s Doppelstockbett, natürlich unten, ein „E“ schläft nicht oben, das bleibt den „Glatten“ vorbehalten. Mann, mir dreht sich Alles. Fixiere meinen Blick auf den Mauerdurchbruch oben rechts neben dem Fenster, damit das Karussell in meinem Kopf aufhört sich zu drehen……

Wie kurz doch eine Nacht sein kann, wenn man sie mit Schlafen verbringt, denke ich noch, als ein mächtiges Gebrüll mich weckt…..Ja, ja, ich komm ja schon, Genosse Hauptfeldwebel, wo ist denn nur die 2. Socke abgeblieben?....Scheiße, dann eben ohne, im Stiefel sieht´s eh keiner. Oh mein Gott, die Kragenbinde ist ja total speckig. Vielleicht wird ja heute nicht kontrolliert………

Warum nur jeden Morgen die Vergatterung? Bin doch ohnehin hier eingesperrt. Hoffentlich merkt beim Antreten niemand, dass ich mich wie auf hoher See bei Sturm fühle. Wenn es heißt „Die Augen links“ muss ich meinen Blick am Geländer festmachen. Das gibt Halt und Sicherheit……Endlich ist die Vergatterung vorüber. Toll, dass ich auf den Tag eingeschworen wurde. Das Frühstück ist jetzt aber viel wichtiger. So richtig schlemmen. Warum haben die eigentlich den Kamin gebaut, wenn er doch sowieso nicht benutzt wird?

Lecker Frühstück schon wieder, genau wie gestern, genau wie morgen. Einfach toll!!...........

„Alarm - ´Jastreb´ - ´Jastreb´- hoch und schnell anfliegendes Ziel !!“……..

Nee, nee, nee, das kann doch nur ein Scherz sein, lassen die Kapitalisten mich nicht mal in Ruhe frühstücken, bestimmt nur Probealarm. Was denen doch immer so einfällt um uns zu Schikanieren…..oh Mist……nix Probe, schnell hinter die Karte, die Kopfhörer auf und den Fettstift aus dem Einstrich-Keinstrich-Drillich gezogen und schon rasseln die Daten durch den Kopfhörer. Zahlen, Zahlen, Zahlen, schlagartig bin ich wach. Der Höhenfinder hat sie zuerst geortet, die SR-71, noch vor der Rundblickstation. Nicht schlecht, der Kunde da oben, hat was drauf, aber sein Dialekt,.. muß´ne Bulette sein…Junge macht die SR-71 Sätze an der Karte, in dieser Höhe! Ah, jetzt wird die MiG-25 zum Abfang aus dem Süden angemeldet, die Russen haben wieder vor uns mitbekommen, dass die SR-71 in Mildenhall gestartet ist….Wenn die Beiden  mit Mach 3 aufeinander zurasen werden die eines Tages mal zusammenknallen. So wie kürzlich, als ich den ganzen Tag die e3a Awacs auf der Karte hatte, die unermüdlich ihre 8 am Himmel geflogen ist und die beiden Starfighter, die dann plötzlich als verloren gemeldet wurden. Der NDR (verbotener Sender) berichtete dann später vom Absturz zweier Jagdflugzeuge, eines in eine Scheune und ein anderes in den Schlick. Nun ja, so konnten die Dinger ja auch nicht wieder auf dem Radar auftauchen…… Hier muss mal eine Tür in den Innenhof gegangen sein, jetzt ist sie zugemauert, der Metallrahmen ist aber noch da, wer weiß warum?.... Oh, wieder Daten aus dem Kopfhörer, die SR-71 dreht im Norden ab in Richtung Polen und UdSSR. Gut, dass sie nicht parallel zur Staatsgrenze in Richtung Bayern fliegt. So hab ich jetzt etwas Ruhe, bis sie zurückkommt und die MiG dreht jetzt eh nur ein paar Schleifen in Mecklenburg und wartet, bis sie zurückkommt……Na, da sind ja beide wieder nebeneinander, der Ami und der Russe…..sagt schön Tschüß und fliegt wieder nach Hause!......Endlich, der Alarm ist aufgehoben. Werde mal den Zimmermann, in der Pampas suchen gehen, am „Fußballplatz“, beim Gestrüpp. Ein Fernglas soll ich noch mitnehmen. Warum ich mit dem Fernglas zum Dach der Stellung vom „Erdbeerpflücker“ (Rundblickstation mit geringem Radius aber sehr tief blickend) schauen soll wird er selbst nicht wissen, da sind Stahlträger wie überall…. Fragt mich der Genosse Hauptmann doch tatsächlich, ob mir an der Ausrichtung der Stellungen etwas auffällt. Meint er denn ich sei auf der Wurstsuppe von Thüringen nach Mecklenburg geschwommen. Wir haben in Thüringen (Bezirk Gera) auch Schulen und wissen auch aus welcher Richtung der Feind kommt…….Mann, o Mann, laufen, laufen, laufen, das gibt´ne ordentliche Blase in dem Knobelbecher, wo die Socke fehlt…. Was soll ich in dem 6´er Bunker überprüfen, den Belüftungsstutzen des rechten Bunkers? Bin ich Rohrleger?.........Nun müssen wir doch bald rum sein………..Wasserhaltung? Na wenn er meint…..wie? Soll ich jetzt wie ein Akrobat im Zirkus auf den Trägern bis zur Mitte balancieren um da hineinzusehen?....Ich glaub´s nicht, der Zimmermann meint das ernst….Hoffentlich ist der Bunker der Wachmannschaft jetzt der letzte Inspektionspunkt. Wieder die Belüftungsrohrleitung. Der Haupthahn in der Schleuse vor dem Filter….So ein Schwachsinn! Es hat schon seine Gründe, warum ich nicht Offizier der NVA geworden bin und stattdessen Tischler….

Aber hallo, das hätte ich dem Genossen Zimmermann nun doch nicht zugetraut. Schickt er mich doch glatt zum Spies (Finale)  für einen Ausgangsschein, und dann noch bis morgen früh 6´00 Uhr…..Gehabte Freizeit kann dir keiner nehmen !!!........Warte mal, hab noch 10 Mark in der Börse, das sind ja mal glatte 20 Bier………..;-))








Additional Hints (Decrypt)

1.Süe Nyyr Fgngvbara ( Nhffre Svanyr) jheqra Svyzqbfra irejraqrg .
2.Qnf Svanyr uäatg va pn. 3,5 z Uöur.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

149 Logged Visits

Found it 134     Didn't find it 3     Write note 5     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 41 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.