Skip to content

This cache has been archived.

kunstschatz: Da ich keine Zeit mehr habe, mich darum zu kümmern, und zwei Caches der Serie schon deaktiviert sind, wird jetzt alles archiviert.

More
<

Berte Bratt: Meine Träume ziehen nach Süden

A cache by kunstschatz Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/22/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Teil 3 der Berte-Bratt-Serie aus zwei Tradis, einem Multi und einem Bonus-Cache. Kurz-Multi mit einer Station und Final, Weg ca. 1,5 km, Station 1 ist ein Drive-In, Final nicht.

Diese Serie ist den Mädchenbüchern von Annik Saxegaard gewidmet, die sie unter dem Pseudonym
Berte Bratt“ veröffentlichte. Die Norwegerin zog 1955 nach Kiel und lebte dort bis zu ihrem Tod 1990. So kommt es, dass einige Bücher ihres umfangreichen Werks ganz oder teilweise in Kiel spielen.
Diesen Titeln widme ich eine kleine Cache-Serie, die bisher aus zwei Tradis, einem Multis und einem Bonus-Cache besteht. Mehr über die Autorin erfahrt ihr in der Beschreibung des Bonus-Caches, während die übrigen Caches jeweils einem Buch gewidmet sind.
 

Zitat aus „Meine Träume ziehen nach Süden“:

"Es war früh am Morgen. Ich stand auf dem oberen Deck an der Reling und starrte... starrte, dass mir die Tränen in die Augen traten. In wenigen Minuten würden wir in Kiel sein. Kiel, eine Stadt, die durch diese Fährverbindung zu einem festen Begriff für uns Norweger geworden war. Ich wusste, dass Kiel eine Landeshauptstadt war, dass die Umgebung wegen ihrer Schönheit 'Die holsteinische Schweiz' genannt wurde und dass es kleine Heringe gab, die 'Kieler Sprotten hießen. Ja, und dass viele norwegische Schiffe in Kiel gebaut werden – und dann wusste ich, und das war das Wesentlichste: Irgendwo in dieser Stadt, die jetzt vor mir auftauchte, befand sich ein gewisses Fräulein Senta Rywig, die genau wie ihre zweite Hälfte – das war ich! – jetzt die Minuten zählte!"

So sehr sich Sonja Rywig auf das Wiedersehen mit ihrer Zwillingsschwester freut – noch viel lieber wäre sie in Afrika, über dessen Tierwelt sie alles gelesen hat, was sie in die Finger kriegen konnte. Und das Wunder wird wahr: Sie gewinnt in der Fernsehlotterie eine Safari-Tour in die Serengeti!

Daher ist klar, dass dieser Kurz-Multi nur an einer Stelle starten kann: im Afrikaviertel in Dietrichsdorf. (Das Wohnviertel wurde in der NS-Zeit angelegt und heißt so, weil die Straßen seinerzeit nach Protagonisten der deutschen Kolonialherrschaft in Afrika benannt waren. Nach dem Krieg bekamen die Straßen neue Namen – die letzte nach vielen Diskussionen erst im Jahr 2007.)

Am Startpunkt findest du Skulpturen einer Tierart, die in diesem Roman eine wichtige Rolle spielt. Notiere den Namen des Tiers und die Anzahl der Exemplare (von der Straße ausgesehen) links (=x) und rechts (=y). Wandle die Buchstaben nach dem bewährten Prinzip (A=1, B=2..) in Zahlen um (ergibt a1, a2 etc). Den Cache findest du rund einen Kilometer entfernt hier:


N 54° a3.x(a4-y)a1 E 10° a5.(a1-y)(a8+y)a1
(keine mathematische Formel, einfach Ziffer für Ziffer bestimmen)


Das letzte Stück ist nicht mit dem Auto erreichbar, parken kann man im Umfeld von


N 54° a3.a1x(a4-y) E 10° (a5-a1).(a4-x)a2.


Dieser Wegpunkt ist auch hilfreich, um den „Einstieg“ zu finden.
Hinweis: Die Koordinaten sind so exakt, wie mein GPS und Google Earth es mir erlaubt haben. Offenbar gibt es aber doch eine größere Ungenauigkeit. Verwendet den Hinweis und das Spoiler-Foto, um euren Radius einzugrenzen. Ich werde die Koordinaten noch einmal nachmessen, wenn die Bäume kahl sind, und ggf. korrigieren. Da die Station 1 offenbar auch nicht für alle vor Ort zu lösen ist, habe ich die Schwierigkeit auf 2 Sterne erhöht.

Additional Hints (Decrypt)

ubuy

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.