Skip to Content

EarthCache

Kalkstein am Bayerwald

A cache by JohnDeg Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/9/2010
In Bayern, Germany
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Kalkstein am Bayerwald

Earthcache
N48° 42.885´ E13° 06.456´


Zu loggen auf / to log at:

geocaching.com:
GC2C7T5


Listing in English
Deutsche Beschreibung


DEUTSCH:

Wer an den Bayerischen Wald denkt, denkt natürlich auch sofort an Granit, als das beherrschende Gestein in dieser Region. Es gibt aber auch noch andere Gesteinsarten, von denen ich Euch mit diesem Cache eine zeigen möchte.

Er führt Euch nach Flintsbach am Rande des Bayerwaldes, wo es als Besonderheit auch ein Vorkommen von Kalkstein gibt, der in einem aufgelassenen Steinbruch offen liegt. Im Geotopkataster des Bayerischen Landesamt für Umwelt wird er unter der Nummer 271A006 im geowissentschaftlichen Wert als "besonders wertvoll" geführt.

Der Kalksteinbruch liegt direkt am Rande des Urgebirgsstocks des Bayerischen Waldes (genannt: Moldanubikum), der im mittleren Paläozoikum (vor ca. 400 Mio. Jahren) entstanden ist.


zum vergrößern draufklicken

Zur Zeit des Jura (vor 145 - 200 Mio. Jahren) war das damalige Gebirge bis auf einen niedrigen Sockel abgetragen und so kam es zu einer Überflutung durch ein Ur-Meer an dieser Stelle. Riffbildung und auch das Absterben von Mikroorganismen sorgten für die Ablagerung einer Schicht aus Kalk.
Vor ca. 70 Mio Jahren begann sich dann der Gebirgssockel wieder zu heben, und Kalkplatten wurden an die Oberfläche "gezogen".
Der Kalkstein lag nun offen und wurde ab dem 9. Jahrhundert hier abgebaut.

Und deshalb gibt es vor-Ort auch noch eine ehemalige Kalk- und Ziegelbrennerei, in der dieser Kalk verarbeitet wurde (mehr Info zu diesem Museum).
Und zur weiteren Ergänzung gibt es mit
GC2E0HH nun auch einen
Multicache, der Euch ein wenig durch dieses Museum führt.

Nun zu den Aufgaben, um diesen Earthcache zu loggen:

Die oben genannten Koordinaten liegen direkt im Kalksteinbruch und Ihr steht direkt vor einer Kalkwand:

1) gebrannter Kalk ist reinweiß - welche Farbe hat aber das natürliche
Kalkgestein im Steinbruch?

2) welche Form hat der gebrochene natürliche Kalkstein (im Steinbruch
liegen entsprechende Exemplare herum.

3) Infotafel Nr. 8
Wie lautet der Fachausdruck für einen steinreichen Boden, der sich bei Vorkommen von Kalkstein entwickelt?

Wenn Ihr wollt macht für den Log ein Foto von Euch und/oder Eurem GPSr auf dem Gelände (aber bitte nicht im Steinbruch wegen der Fragen 1 und 2! )

Eure Antwort zu 1) bis 3) schickt bitte an die Email-Adresse

johndeg@trassl.info

oder über mein Userprofil bei geocaching.com

Bitte schreibt die Antworten keinesfalls in Euren Log!


ENGLISH:

When you hear about geology in combination with the Bavarian Forrest, you normally remember granite as the predominant sort of rock.

With this earthcache I would like to show you a reservoir of limestone near Flintsbach, which lies open in an abandoned chalk-pit.
In the so called "Geotopkataster" managed by the "Bayerisches Landesamt für Umwelt" it is registered with the Number 271A006 and classified as "besonders wertvoll".

But how did this limestone come into existence?

The chalk-pit lies at the margin of the prehistoric massif of the Bavarian Forest (also called: Moldanubikum), which was developed in the middle of the paleozoic era (circa 400 million year ago).


(KLICK to enlarge)

And exactly at that location was the coast of a prehistoric ocean.
During the jurassic period (145 - 200 million years ago), the mountains were eroded totally and the massif was flooded by the ocean. Reef formations and dying microorganisms began to build a deposit out of lime.
70 million years ago, the massif was lifted again and lime plates were pulled to the surface.
As the lime lay open, it was stoped since the 9th century at this place.

And so you can also find a industrial museum here, where the lime was converted.
And in addition to this earthcache, I developped a multicache
GC2E0HH which leads you through this museum as well..

And this are the questions to be answered, to log this cache:

The coordinates above lie in the chalk-pit

1) burned chalk is pure white - what is the colour the natural chalk in
the chalk-pit?

2) which shape have the limestones? In the chalk-pit you´ll find some
examples.

3) Table No. 8:
What is the technical term for farmland full of stones out of chalk?

If you want, take a picture of you and/or your GPSr and post it with your log.
But: please don´t take the picture in the chalk-pit because of
question 1 and 2!

Please send your solution to question 1) to 3) at:

johndeg@trassl.info

or to my account at geocaching.com

Please don´t write the answers into your internet-log at GC!


Wir wünschen Euch viel Spaß mit diesem Cache - happy hunting and have much fun!

Reinhard & Gabi

V4 - 23.05.2015

Our homepage:


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

194 Logged Visits

Found it 191     Write note 2     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 100 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 10/9/2017 4:50:46 AM Pacific Daylight Time (11:50 AM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page