Skip to Content

<

The Crusade - Reitscheider Kreuz

A cache by KKECJW Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/29/2010
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Beginn eines Kreuzzuges durch das Land!

The Crusade - Reitscheider Kreuz

Beim Ausbruch des Krieges 1870/71 breitete sich eine schreckliche Viehseuche innerhalb unserer Heimat aus. Die Reitscheider Bauern sollen ein Gelübde gemacht haben, daß sie dem Herrgott hier an der Einmündung des Gehweiler Weges in die Römerstraße ein Kreuz errichten wollten, wenn die Viehseuche aufhöre. Sie hielten ihr Versprechen. Auf uralter Keltengrabstätte thront es hoch über dem Dorf. Seine Inschrift mahnt den Leser, einige Minuten in Gedanken des Glaubens zu verweilen.


Furschweiler wurde zwar am 9. Dezemher 1469 zum erstenmal urkundlich erwähnt, aber besiedelt war unsere Heimat schon sehr viel früher. Belegt wird diese Aussage durch viele Funde. So wurde 1883 am Hang des Metzelberges eine alte Römervilla freigelegt. Beim Ausräumen dieser Villenreste wurden ein Steinbeil und ein Steinspitz gefunden, beides Werkzeuge, wie sie vor ca. 4000 Jahren in der Jungsteinzeit hergestellt wurden. Auch in der Keltenzeit muss unsere Heimat schon bewohnt gewesen sein. Wohnstätten sind zwar nicht vorhanden, es wurden jedoch Gräberfelder gefunden, anhand derer es nachgewiesen ist, dass hier Kelten gesiedelt haben müssen.


So wurde an der alten Trierer Straße, wo heute das Reitscheider Kreuz steht, ein Massengrab mit 30 Urnen aus dieser Zeit freigelegt. Auf dem Bornhübel stieß der Landwirt Wagner vom Bornerhof beim Pflügen auf Flachgräber der späteren La-Tène-Zeit, die nachweisen, dass schon in der vorrömischen Eisenzeit (5. bis 3. Jahrhundert vor Christus) hier Menschen ansässig waren. Nachdem Julius Cäsar Gallien erobert hatte, kamen auch Römer in unsere Heimat.


Heimatforscher wie Karl Pohlmann und Max Müller haben bei ihren Nachforschungen entdeckt, dass Furschweiler in den großen Verkehr des Römischen Reiches eingebunden war. So verlief eine Römerstraße von Tholey kommend am Hang des Metzelberges entlang nach Mainz. Am Standort des Reitscheider Kreuzes scheint ein regelrechter Verkehrsknotenpunkt gewesen zu sein. So soll eine andere Römerstraße vom Grauen Dorn herkommend über Bornerhof, Hallgarten, durch die heutige Hiemesstraße zur Römerstraße und zur besagten Stelle geführt und somit die Verbindungsstraße nach Mainz erreicht haben.

Viel Spaß beim cachen wünscht das KKECJW-Team

Additional Hints (Decrypt)

Fgryy Qvpu ibe qnf Xerhm haq fpunh nhs mjrv-uhaqreg-qervfvt Tenq Füq! Va qra Oähzra yvrtg qnf Trurvzavf...

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

280 Logged Visits

Found it 264     Didn't find it 4     Write note 7     Publish Listing 1     Owner Maintenance 4     

View Logbook | View the Image Gallery of 7 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.