Skip to content

Muuh mag keine Micros III - Kilianskirche Traditional Geocache

This cache has been archived.

Mmuuuuhh: Dose tatsächlig weg...

Ich frage mich, wieso das in letzter Zeit so häufig passiert ist!

Die ersten 1.5 Jahre lief der Cache fast ohne Probleme....

Schade, Schade, aber dann dissable ich ihn leider... :(

More
Hidden : 09/07/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

English Below!
Der Cache ist meiner Meinung nach nicht so leicht versteckt. Wenn ihn jeder exakt dort hin zurück legt, wo er herkommt, dann bleibt es auch so schwer ;)

The Cache is - in my opinion not that easy to find, and if everyone puts it back exactly on the same spot he found it, it will remain the same level ;)

Wie gesagt, ich mag keine Micros - Aber zugegeben aus meiner Reihe ist dies der kleinste Cache - Ein Small

Von dem Versteck aus seht ihr den Kirchtum der Kilianskirche! Lauft ihr über die kleine Brücke so steht ich schon dirket davor!

Benannt ist die Kilianskirche nach dem heiligen Kilian aus Mullagh in Irland. Dieser missionierte in Hallstadt 680. Als er 689 in Würzburg starb, soll es mehrere Wundererscheinungen gegeben haben, weshalb man die bereits vorhandene Kirche dem bis dahin unterstandenem heiligen Martin neu weihte. (Quelle: Hallstadt - Andreas Reuß, Sonja Krebs und Erich Weiß, 2003 Erich Weiß Verlag, Bamberg)
Wenn ihr noch eine kleine Geschichte über die Beziehungen zwischen Kemmern und Hallstadt bezüglich der Kirche hören wollt, dann besucht doch "Muuh mag keine Micros! II - Weg nach Kemmern".

As I said I don't like Micros! - But I admit that this is the smallest one of my series - A Small

From the Cache you see the Tower of the Church. If you walk over the narrow bridge you stand directly in front of it
The Kilianskirche is named after St. Kilian from Mullagh in Ireland. He proselytised in Hallstadt in 680. After he died in 689 Würzburg, micracles happened. Therefore the Church was concecrated one more time, although it was attributed to St. Martin. (Source: Hallstadt - Andreas Reuß, Sonja Krebs und Erich Weiß, 2003 Erich Weiß Verlag, Bamberg)
If you want to hear a small anecdote of the Relation between Hallstadt and Kemmern concerning the Kilianskirche find "Muuh mag keine Micros! II - Weg nach Kemmern".

Additional Hints (Decrypt)

Qnf Sbgb jheqr rknxg nhf qre Crefcrxgvir qrf Irefgrpxf trznpug

Gur Cubgb jnf gnxra rknpgyl bhg bs gur crefcrpgvir bs gur Pnpur

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)