Skip to Content

<

Hoher Nock

A cache by PPete Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 9/5/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
4 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Meine Bergtour führt euch auf den höchsten Gipfel des Sengsengebirges, den Hohen Nock (1963m). Den Hohen Nock kann man grundsätzlich auf 3 Routen besteigen. Auf der Süd über den Budergrabensteig und über die West über die Bärenriedlau hast du möglicherweise bereits beim Aufstieg eine tolle Aussicht ins Windischgarstner Becken. Dafür kann man bei der Nord-Route die Feichtauer Seen und die Feichtaualm mit der Polzhütte besuchen und außerdem noch einen Abstecher zum Cache am Seekopf machen . Daher beschreibe ich die Nord-Route:

Höhendifferenz: 1400m
Dauer bis zum Cache: ca. 5h
Schwierigkeit: an einigen kurzen Stellen benötigt man die Hände zum Klettern, sie sind aber nicht ausgesetzt und für geübte Bergwanderer nicht besonders schwierig.

Es bieten sich 2 Aufstiegsmöglichkeiten auf den sogenannten Haltersitz an:

Variante 1
Parke beim Parkplatz Schwarzgraben N47°47.407 / E14°23.692 (Zufahrt nur von 6-9 Uhr gestattet, sonst musst du schon beim Parkplatz Scheiblingau N47°48.281 / E14°23.091 parken was die Strecke um insgesamt 1 Stunde verlängert). Danach folgst du dem Wanderweg 39, vorbei an der Blumaueralm. Nach dem Almende wird der Weg enger und steiler, nach einger Zeit passierst du ein kleinen Hochmoorteich mit schönem Blick rauf auf den "Haltersitz" und die Ausläufer des Hohen Nocks. Die Weggabelung Richtung Nock erreichst du bei N47°47.881 / E14°19.244. Folge hier links dem Weg Nr. 466 Richtung Hoher Nock.

Variante 2
Parke beim Parkplatz Hopfing N47°48.690 / E14°15.578. Falls nicht gerade Schießübungen des Bundesheers stattfinden (nie am Wochenende) gehts nun auf dem markierten Wanderweg durch den Truppenübungsplatz. Dann weiter rauf zur Feichtauhütte. Nach Erreichen der Feichtaualm folge dem Wanderweg Nr. 466 weiter Richtung Hoher Nock.

Ab dem "Haltersitz" sind einige kurze und nicht besonders schwere Kletterstellen zu bezwingen. Trotzdem und gerade bei Nässe Vorsicht! Du erreichst schließlich das markante, große Geröllfeld im Nordhang (siehe Foto), dass du durchquerst. Bei N47° 47.159 / E14° 18.977 befindet sich die Abzeigung nach rechts zum Seekopf.

Nun gut, dein Hauptziel ist der Hohe Nock - genieße die Wanderung rüber, sind nicht mehr allzuviele Höhenmeter. Schon bald wirst du die Wiese am Gipfelplateau erreichen.

Gefunden oder nicht? Egal, am besten die Tour unten auf der Feichtaualm gemütlich auf der Polzhütte ausklingen lassen und eventuell noch einen Abstecher zu den Feichtauer Seen wagen.

Viel Spaß bei der Bergtour wünscht euch
PPete!!


Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

61 Logged Visits

Found it 52     Didn't find it 2     Write note 5     Publish Listing 1     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 96 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.