Skip to Content

Multi-cache

Der Nibelungenschatz im Miltenberger Stadtwald

A cache by Odenwaldklub Miltenberg Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/11/2010
In Bayern, Germany
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Nibelungenschatz im Miltenberger Stadtwald





Hastig trieb Franz nach getaner Arbeit auf dem Felde seine Pferde das Vögelestor hinauf. Die Kaltblüter stampften so heftig auf das Kopfsteinpflaster, dass die Funken sprühten. Sehr schnell versorgte er die Tiere im Stall nahe der Johanniskirche. Beim Zackern war er auf eine Schatulle gestoßen, die eine uralte Schatzkarte enthielt. Sofort erinnerte er sich an die überlieferten Geschichten über die Nibelungen, die sich früher immer wieder zur Jagd hier aufhielten und ihrem Schatz. Alles deutete in der Karte darauf hin. Mit zittrigen Fingern rollte er das mürbe Papier auf. Vom Kloster auf dem Berg von Großheubach rief die Glocke zum Angelus-Gebet. Heute konnte er sich nicht darauf konzentrieren. Er wunderte sich über die eigenartigen Zahlenreihen, die immer wieder in der Karte auftauchten. Sofort machte er sich auf den Weg. In einem prächtigen Sandsteinbau (Stage 1) spiegelte sich in den Scheiben des Erkers der Abendhimmel. Franz grübelte über den nächsten Hinweis in seiner Karte. Erstaunt stellte er fest, dass so ein Bild in seiner Karte eingezeichnet war. Eine Laterne, 2 Buchen dazwischen ein Pfad, führten zu einem Fächer, einem Holz und einem Mammut (Stage 2). An einem romantischen Plätzchen (Stage 3) hielt er inne und ließ seinen Blick am Würzburger Stadttor vorbei zu einem Steinbruch schweifen. Er blickte gen Himmel und ein Lächeln huschte über sein Gesicht: Hier hat bestimmt schon so mancher Bursch´ seinem Mädel den Kopf verdreht. Aber gleich galt seine Aufmerksamkeit wieder der Karte. In alter Schrift stand da: Setze hier den Namen des Klosters ein, dann bekommst du den helfenden Reim:

spi _ _ _ _ _ _ _ _ _ehrt

2 = /
6 = v
9 = k



In einer Pfütze auf dem Boden entdeckte er einen wichtigen Hinweis. Die Zeit drängte und Franz marschierte weiter durch den Wald bergan. An einem Sandsteinbau (Stage 4) blieb er stehen. Finde ich hier einen helfenden Hinweis? Weiter trieb es ihn bergan. Ein Eichhörnchen turnte auf einem Eisentor (Stage 5) herum. Obwohl er es eilig hatte, erregte etwas seine Aufmerksamkeit. An einigen Stellen entdeckte er glänzendes Edelmetall.
Immer dunkler wurde es im Wald und er musste sehr aufpassen, dass er sich nicht verlief. Die Zeichnung auf seiner Karte war gerade an dieser Stelle sehr undeutlich. Im Schatten eines Steines (Stage 6) fand er endlich ein Zeichen. An den drei Buchen folgte er einem schmalen Pfad. Da beschlich in ein seltsames Gefühl. Der Wald wirkte hier so geheimnisvoll und wunderlich, fast wie in einem Märchen. Ein munteres Bächlein schien zu flüstern: Du bist am Ziel. Franz staunte: Genau hier war ein Kreuz in seine Karte gemalt. Tatsächlich fand er eine kleine Truhe mit einem Nibelungenschatz. Da er aber aus der Sage wusste, dass es Unglück bringt, wenn man ihn an sich nimmt, versteckte er in wieder sorgsam an seinem Platz.

Er folgte den Weg bergab, den die Nibelungen mit einem "N" gekennzeichnet hatten bis zum Burgtor und dann rechts, bis er wieder an der Kirche bei seinem Haus war.

Glücklich legte er sich nieder und schlief zufrieden mit seinem Geheimnis ein.



Stage 1

Zähle die Scheiben der Sprossenfenster im Erker

Anzahl der Glasscheiben = XX = A

Stage 2

Höhe des höchsten Fächers = XX = B

In welchem Jahr wurde das chinesische Holz gespendet?
Jahreszahl = XXXX = C

Alter des ältesten Mammuts = XXXX = D

Koordinaten zu Stage 3:

N49° 41.(C:2)-(2xB)
E009° 15.(D:5)-(A:3)-A


Stage 3

Hier findet ihr einen wichtigen Hinweis

Stage 4

Hier findet ihr einen wichtigen Hinweis

Zahl = X = E

Koordinaten zu Stage 5:

N49° 41.(D:4)+(Ex5)
E009° 15.(Ax2)+B


Stage 5

Wie werden diese silberfarbenen Befestigungselemente genannt?


_ _ _ _ _ schraube



Ermittle die Position der einzelnen Buchstaben im Alphabet (z. B. A=1, B=2,...,Y=25, Z=26)

Die Summe aller Positionen = XX = F

Koordinaten zu Stage 6:

N49° 41.(C:4)+F+B-E
E009° 15.(A:2)-(Ex2)+F


Stage 6

Hier findet ihr einen wichtigen Hinweis

Zahl = X = G

Koordinaten zum Final:

N49° 41.(C:G)+F+(Bx2)-(G:2)
E009° 15.((D:10)+G):G +(3xE)



Viel Spaß und viel Erfolg!!!

(Achtung: versteckte Waypoints einblenden)


Auf dem Rückweg kommt ihr an einem weiteren schönen Cache vorbei: GC14VPA




Odenwaldklub Miltenberg

Additional Hints (Decrypt)

Fgntr 1: frpuf Srafgre
Fngtr 3: Xybfgre "Ratryoret"
Fgntr 4: Uvajrvf bora

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

103 Logged Visits

Found it 79     Didn't find it 8     Write note 3     Temporarily Disable Listing 4     Enable Listing 4     Publish Listing 1     Needs Maintenance 1     Owner Maintenance 3     

View Logbook | View the Image Gallery of 4 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated: on 6/25/2017 11:20:34 AM Pacific Daylight Time (6:20 PM GMT)
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page