Skip to Content

<

Tammichgrund - 7. von sieben Tälern

A cache by moorgeist70 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/3/2010
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Tammichgrund ist ein weiteres Tal welches in Tambach-Dietharz mündet. Das Tal teilt sich hier in das rechte und linke Tammich. Hier befindet sich ebenfalls der bekannte Lutherbrunnen und ein tolles Kneipptretbecken. Besucherzaehler

hier: Tammichgrund CH015 offen: Kesseltal, Spittergrund, Grund Apfelstädt, Apfelstädter Grund, Mittelwasser Grund, Dietharzer Grund (Schmalwasser Grund) Tambach ist seit 1251 urkundlich bezeugt und schloss sich 1919 mit dem benachbarten Ort Dietharz (1246 urkundlich erwähnt) zu Tambach-Dietharz zusammen. Die Gemeinde erhielt 1925 das Stadtrecht. Bereits im 10. und 11. Jahrhundert führte vermutlich eine Handels- und Heerstraße durch die Tambacher Mulde über den Kamm des Thüringer Waldes, den heutigen Rennsteig, nach Franken.. Die strata magna und die communis strata hatten ihre Blütezeit im 14./15. Jahrhundert. Das Castrum Walinvels (Burg Waldenfels) auf dem Altenfels am Ende des Schmalwassergrundes (heute Talsperre) gelegen, könnte eine Zoll- und Geleitstelle gewesen sein. Einer der Vögte zu Waldenfels war um 1265 Eckehard, Ritter von Hochheim, der Vater des berühmt gewordenen Philosophen und Theologen Meister Eckhart, der um 1260 geboren wurde, wobei als Geburtsort diese Burg in Betracht kommen kann. Die alte Straße zwischen Schmalkalden und Tambach-Dietharz erlangte auch Berühmtheit durch Martin Luther. Dieser war auf dem Konvent in Schmalkalden, auf dem die Schmalkaldischen Artikel im Februar 1537 unterzeichnet wurden, an einem Blasen- oder Nierenleiden schwer erkrankt. Er trat die Heimreise nach Wittenberg über Tambach-Dietharz an. In Tambach-Dietharz wurde er nachdem er vom Wasser des heutigen Lutherbrunnens getrunken hatte von seinen Leiden erlöst und er schrieb an seinen Freund Melanchthon „… aus Tambach, dem Orte, da ich gesegnet wurde, denn hier ist mein Phanuel, an dem mir Gott erschienen ist.“ Dies war der Anlass im Jahre 1717 zum Reformationsjubiläum im Tammichgrund einen Brunnen als Lutherbrunnen (aus diesem soll das Wasser entnommen worden sein) zu bezeichnen.

Additional Hints (Decrypt)

nyf Vafry jüeqr vpu zrvara Fgnaqbeg avpug ormrvpuara

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

161 Logged Visits

Found it 137     Didn't find it 13     Write note 3     Archive 1     Unarchive 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 8 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.