Skip to content

<

St. Jakob-Denkmal

A cache by kaktus67 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/10/2011
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

St. Jakob-Denkmal


Bis 1805 stand hier, auf einer kleinen Anhöhe an der Strassengabelung der Landstrassen nach St. Jakob und Münchenstein, die im 15. Jahrhundert errichtete St. Katharinakapelle. An ihrer Stelle trat das 1824 eingeweihte von Marquand Wocher entworfene und aus rotem Sandstein gehauene, neugotische Denkmal der Schlacht von St. Jakob.
 



Das erste St. Jakob-Denkmal, Blickrichtung Aeschentor (um 1830)


Schon nach wenigen Jahren war das 12 Meter hohe, schlanke Monument schadhaft und es benötigte immer wieder kleinerer und grösserer Reparaturen. Im Herbst 1859 wurde deshalb eine Kommission gebildet, die einen Wettbewerb für ein neues Denkmal ausschrieb. Ferdinand Schlöth erhielt den Auftrag für die Erstellung des zweiten Denkmals. Das Denkmal mit der Skulpturengruppe, die wir heute sehen können: die Monumentalstatue der Helvetia und vier überlebensgrosse, sterbende Kriegern aus Carrara-Mamor, platziert auf einem mächtigen, im Grundriss kreuzförmigen Kalksteinsockel. Ferdinand Schlöth setzte mit diesem Monument auch neue Massstäbe in der Kategorie des politischen Denkmals. Die Einweihung des zweiten St. Jakob-Denkmals erfolgte am 26. August 1872.

 



Das zweite St. Jakob-Denkmal (um 1910)


Von Herbst 2009 bis 2010 wurde das Denkmal einer vollständigen Renovation unterzogen. Die Skulpturengruppe erstrahlt in neuem Glanz. In der Nacht auch mit neuer Beleuchtung, die das Denkmal wirksamer als bisher in Szene setzt.

Um das neue Denkmal an seiner prominenten Lage zu schützen, war es bereits im 19. Jahrhundert mit einem Zaun umgeben (siehe Bild), der irgendwann im letzten Jahrhundert jedoch entfernt wurde. Nach der Renovation wurde wieder ein Zaun installiert, in der Hoffnung, dass dieser wieder einen Respektabstand zum Denkmal schafft. Denn das Denkmal wurde in den letzten Jahrzehnten mehr als einmal mit Graffiti Tags verunstaltet.

Auf dem neuen Zaun sitzt ein Spruch in metallenen Lettern: "'Ich sehe in einen Rosengarten'. Ritter Burkhard Münch". Dabei soll es sich um die provozierende Aussage handeln, die der Unterhändler Münch angesichts der gefallenen Eidgenossen geäussert habe, als er 1444 das Schlachtfeld bei St. Jakob auf dem Pferd betrat. Einer der tödlich verwundeten Eidgenossen soll ihn daraufhin der Sage nach mit einem Steinwurf und den Worten "Friss eine deiner Rosen!" getötet haben. Der "Steinschmeisser" ist übrigens der Krieger rechts hinten, bei dem der Spruch auf dem Zaun beginnt und endet.

Weitere Infos und Quellen:
Altbasel
Wikipedia

Abends und an Wochenenden kann das Denkmal schon mal von den Besuchern des hinter dem Denkmal liegenden Jugendtreffpunkts "Sommercasino" belagert sein.

 

 

Additional Hints (Decrypt)

Hagra nz Mnha na rvare Rpxr.

Jvrqre nz tranh tyrvpura Beg irefgrpxra!

Ovggr qra Ybtfgervsra vzzre tnam nhfebyyra, hz mh fpunhra bo rf abpu servr Cyägmr qneva ung. Jraa avpug, qnaa zryqra, qnff qre Ybtfgervsra ibyy vfg. Qnaxr!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.