Skip to Content

This cache has been archived.

Kanne und Siki: Auf die Bitte, den Cache zu warten / wieder zu aktivieren, wurde leider nicht reagiert. Deshalb erfolgt heute die Archivierung dieses Caches, d.h. er wird nicht länger auf den Listen auffindbarer Geocaches geführt.

Sollten sich neue Aspekte ergeben, nimm bitte Verbindung mit einem Reviewer auf. Die Archivierung läßt sich innerhalb von drei Monaten wieder rückgängig machen, wobei jedoch nochmals die Abstandsprüfung ausgeführt wird. Das kann im Extremfall heißen, daß es inzwischen einen neueren Cache in unmittelbarer Nähe gibt und dein Cache deshalb nicht wieder freigegeben werden kann.

Gruß,

Sanne

Kanne und Siki
(Official Geocaching.com Volunteer Reviewer)

Die Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer: http://www.gc-reviewer.de

More
<

Tatort "Fuhlriedeweg"

A cache by Profundius Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 01/13/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ein Multi-Cache für die Suche im Dunkeln, mit insgesamt 5 Stationen, Alle Wegpunkte sind mit Reflektoren markiert, was die Suche bei Nacht erheblich erleichtert. Im Sommer werden einige der Reflektoren vegetationsbedingt etwas schwerer zu sehen sein.
In der Final-Dose ist ein Logbuch, etwas Tauschkrams und Platz für Travelbugs. Stift bitte selbst mitbringen!
Die gesamte Wegstrecke beträgt ca. 2,3 km.
Parken kann man hier: N 53° 04.360, E 008° 41.290

TATORT „FUHLRIEDEWEG“
Vor etwa 30 Jahren wurde in Parkplatznähe die Leiche einer ermordeten Frau gefunden. Es konnte nicht geklärt werden ob der Mord vor Ort stattfand oder ob der Körper dort nur abgelget wurde. Der Täter wurde nie gefasst....

Mit dieser Geschichte hat der Cache allerdings nichts zu tun, sie soll nur für etwas Atmosphäre und Spannung sorgen.
Es handelt sich um einen normalen Nachtcache, der versteckt wurde um der Cachergemeinde etwas zurückzugeben und zur Vielfalt dieses tollen Hobbys beizutragen.
Die Suche führt über einen zementierten Feldweg, gesäumt von Gräben und alten Bäumen. Da die Strecke in einem Landschaftsschutzgebiet liegt, lassen sich mit etwas Glück auch seltene Tiere beobachten. Zugvögel nutzen die umliegenden Wiesen zur Rast. Eulen, Fledermäuse und viele andere Tiere fühlen sich dort heimisch. Hunde sollten hier daher auch angeleint bleiben.
Die Schranke wurde angebracht weil der Weg auch manchmal als „Müllkippe“ missbraucht wird. Daher wäre es schön, wenn sich möglichst viele Cacher dem CITO-Motto (Casche In, Trash Out) anschliessen und bei der Suche einen Müllsammelbeutel mitführen.

Kurzum, es wird eine schöne Nachtwanderung werden, die nur halb so spannend wäre, wenn man nicht bei jedem Rascheln im Gebüsch daran denken müsste, dass der Mörder hinter dem nächsten Baum stehen könnte.... Viel Spass bei der Suche!

PS.: Für Kinder wird die Suche auch spannend genug sein, wenn man nichts von der Gruselstory erwähnt...
Da Geocachen erst seit kurzer Zeit eines meiner Hobbys ist (...bin quasi ein „Newbie“.) und dies der erste Cache ist, der von mir versteckt wurde, wäre etwas Feedback (war es zu einfach, zu schwer, Koordinatengenauigkeit, was könnte besser gemacht werden usw.) nett. Gerne auch per PN.

Additional Hints (Decrypt)

"Qn thpxfg Qh va qvr Eöuer!"

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.