Skip to Content

This cache has been archived.

Familie Frech: Wir wohnen leider zu weit weg und nun scheint der Cache weg zu sein. Daher archivieren wir ihn.

More
<

Schloss Aspenstein

A cache by Familie Frech Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 3/2/2011
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Cache liegt in der Nähe von Schloss Aspenstein, in der sich die Bildungsstätte Georg-Vollmer-Akademie befindet.
Das SChloss liegt auf einem Hügel mit einem hervorragenden Ausblick. Wir haben ihn zu Ehren unserer Chorfreizeit in diesem tollen Haus gelegt.

________________________________

Allgemeines:
Das Schloss Aspenstein (Aspensteinschlössl) in Kochel am See wurde ursprünglich im Auftrag des Klosters Benediktbeuern erbaut, als Kochel noch Teil der klösterlichen Herrschaft Benediktbeuern war. Nach der Säkularisation im Jahre 1803 wechselte es mehrfach den Besitzer – darunter auch Reichsjugendführer Baldur von Schirach. Heute beherbergt es die Georg-von-Vollmar-Akademie, die hier ihre Bildungsstätte als festen Lernort mit Wochen- und Wochenendseminaren der politischen Bildung betreibt.

_________________________________

Geschichte:
Schloss Aspenstein wurde zwischen 1675 und 1694 als zweigeschossiger Walmdachbau mit angebauter Hauskapelle für das Kloster Benediktbeuern erbaut und diente bis zur Säkularisation 1803 als Sommersitz für Äbte sowie als Alters- und Erholungsheim der Benediktinermönche des Klosters Benediktbeuern.

Im Rahmen der Säkularisation ging das Aspensteinschlössel 1803 in den Besitz Bayerns über und wurde noch im selben Jahr durch den bairischen Finanzrat Georg Freiherr von Stengel erworben. Von 1815 bis 1836 besaß der Weinwirt Ignaz Huber das Schlösschen. Anschließend erwarb es die Familie von Dessauer.

Am 12. März 1936 ging Schloss Aspenstein in den Besitz des ranghohen Nazis Baldur von Schirach über, der Reichsjugendführer und später NSDAP-Gauleiter in Wien war.

1945 fiel das Aspensteinschlössl erneut Bayern zu. Zunächst befand sich hier jedoch das Headquater der 10. US-Panzerdivision bis es 1946 sogenannten Displaced Persons (DPs) Unterkunft bot.

Nachdem es 1948 diese Funktion wieder verlor, wurde es von der bayerischen SPD erworben und fester Lernort, benannt nach dem Politiker und ersten Vorsitzenden der bayerischen SPD Georg von Vollmar, der Georg-von-Vollmar-Schule, die 1968 in Georg-von-Vollmar-Akademie umbenannt wurde. Bis heute ist hier die Bildungsstätte der Georg-von-Vollmar-Akademie – mit zusätzlichen Gästehäusern und Seminarräumen – untergebracht.

_________________________________

Quelle:
Wikipedia

Additional Hints (Decrypt)

Serzqnegvtr Mrvpura jrvfra rhpu qra Jrt

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

754 Logged Visits

Found it 723     Didn't find it 13     Write note 8     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 5     Update Coordinates 2     

View Logbook | View the Image Gallery of 25 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.