Skip to Content

This cache has been archived.

Die Heuristiker: Leider müssen wir unsere Serie aus dem Rennen nehmen, da wir aufgrund unseres Wohnsitzwechsels keine Zeit mehr haben, die Dosen zu warten. Wir werden aber die schönsten Plätze mit ordentlichen Dosen versehen, die wenig Wartung brauchen damit nicht alles verloren ist.

Danke für die vielen positiven Logs.

Die Heuristiker

More
<

Pfarrgemeinde Angath - Bonus

A cache by Die Heuristiker Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 3/5/2011
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Bonus führt euch zur Wallfahrtskirche Mariastein. Die angegebenen Koordinaten führen nicht zum Cache-Versteck. Um dieses zu finden müssen zuerst die zehn Traditionals gehoben werden, die in ihren Innenleben die Informationen zum Bonus aufbewahren.

  •  Pfarrgemeinde Angath – Kriegerkapelle
  •  Pfarrgemeinde Angath – Fürth-Kapelle
  •  Pfarrgemeinde Angath – Speckerl-Kapelle
  •  Pfarrgemeinde Angath – Baumgarten-Kapelle
  •  Pfarrgemeinde Angath – Schulhaus-Kapelle
  •  Pfarrgemeinde Angath – Friedenskapelle
  •  Pfarrgemeinde Angath – Dorfer-Kapelle
  •  Pfarrgemeinde Angath – Steinkapelle
  •  Pfarrgemeinde Angath – Gatterer-Kapelle
  •  Pfarrgemeinde Angath – Wartlstein-Kapelle


Wallfahrtskirche Mariastein


Die Wallfahrtskirche zu Unserer Lieben Frau von Mariastein zählt zu den interessantesten Kultstätten in den Alpenländern. Auf einer 12 Meter hohen, steil abfallenden Felsnase erhebt sich ein 42 Meter hoher Bergfried. Errichtet wurde der einstige Wehrturm um 1360 vom Geschlecht der Freundsberger (Schwaz). 1379 wurde Burg dem Bayrischen Herzog verkauft. Mit der Erfindung der Feuerwaffen verlor die Burg an Bedeutung. Im Jahre 1587, die Burg gehörte inzwischen Freiherr Karl von Schurff, ereignete sich das Marienwunder: Der Burgherr nahm die Muttergottesstatue mit und der Legende nach kam die Statue zweimal auf wundersame Weise zurück nach Mariastein. Aufgrund dieses Ereignisses entstand die Wallfahrt nach Mariastein.

Über 150 Stufen gelangt man zur Gnadenkapelle. Zu empfehlen ist der Aufstieg allemal. Neben den kirchlichen Besonderheiten sind auch die Tiroler Reichsinsignien – der Erzherzogshut und das Szepter – ausgestellt. Weiters befinden sich im Turm noch die Burgkapelle mit einer Pietà, das heilige Grab aus der Pfarrkirche Angath und die Kreuzkapelle mit dem Jesukind nach dem Vorbild des Prager-Jesukind. Im Rittersaal ist auch ein kleines Museum eingerichtet. (Quelle: Geschichte Mariastein – Festschrift)

Zum Heben des Caches muss die Burganlage nicht betreten werden, ein Besuch lohnt sich aber auf jeden Fall. Die Wallfahrtskirche wird von zahlreichen Gläubigen besucht, seid also rücksichtsvoll und erweist Respekt.

Koordinaten:

N 47° FI.BAG
E 12° EJ.CHF

 

Additional Hints (Decrypt)

fvrur Sbgbf

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

87 Logged Visits

Found it 80     Write note 3     Archive 1     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 10 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.