Skip to Content

<

Lost-Place: Der Munitionsstollen bei Kronweiler

A cache by AstraNick[FI] Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/09/2011
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
2.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Kleiner Munitionsstollen in der Nähe der Nahe und des Steinbruchs in Kronweiler. Der Stollen wurde früher zur Lagerung des Sprengstoffes für den nahegelegenen Steinbruch verwendet. Oberhalb des Eingangs sind heute noch die Trassen erkennbar, die für den Transport benutzt wurden.

Kronweiler liegt am Oberlauf der Nahe im südwestlichen Hunsrück. In der Ortschaft mündet der vom Hochwald herkommende Schwollbach in die Nahe. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort 1360. Er gehörte zur „Hinteren Grafschaft Sponheim“. Der Ort wurde damals Crombul genannt, 1438 Cromel und 1580 Cromell.

Der kleine Stollen wirkt auf den ersten Blick wie ein Bunker. Er diente als Munitionslagerplatz des nahegelegenen Steinbruchs bei Kronweiler. Viel Platz ist allerdings nicht in diesem kleinen Bau - sehr verwunderlich ist eine Ofenvorrichtung im Inneren des Stollens.

Bereits als kleiner Junge habe ich zum ersten Mal den Stollen betreten. Eingesessene aus Kronweiler berichteten mir, dass auch im Zweiten Weltkrieg der Stollen als kleiner Unterschlupf verwendet wurde. Dies passt zu dem einen oder anderen Fund aus vergangenen Tagen in diesem Bereich.

Heute wird der Stollen natürlich nicht mehr genutzt, da der Steinbruch seit Jahren still gelegt ist. Wer den Stollen im Inneren aufsucht wird sich wundern, dass noch andere Neuigierige diesen Ort wohl ab und zu aufsuchen. Was diese dann feiern - keine Ahnung. :-)

Der Cache wird übrigens bald durch ein weniger auffälliges Gefäß ersetzt - das Logbuch entsprechend weiter verwendet.

Ein Hinweis zum Schluss: Lange Kleidung und ein Stock sind erforderlich! Eine Taschenlampe ist immer hilfreich. In diesem Gebiet gibt es viele Dornen und Brennesseln. Sollten beim Aufsuchen des Caches Steine auf die Straße rollen - bitte diese wieder entfernen! Der Steinschlag in diesem Gebiet ist schon problematisch genug - da müssen nicht auch noch Cacher für zusätzlichen Ärger sorgen!

Ich übernehme für Unfälle und Schäden an Kleidung und Körper keine Haftung. Eltern sollten Kinder nicht aus den Augen lassen! Da der Zugang zum Cache an einer Kreisstraße in Richtung Reichenbach<->Nohen liegt, ist mit Verkehr zu rechnen! Daher bitte VORSICHT!

Additional Hints (Decrypt)

Nhßreunyo vz Orervpu qrf Rvatnatf hagre Fgrvara! Ovggr qra Pnpur jvrqre fb irefgrpxra, jvr qvrfre ibetrshaqra jheqr! QNAXR!

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

189 Logged Visits

Found it 164     Didn't find it 10     Write note 6     Temporarily Disable Listing 1     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 5     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 15 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.