Skip to Content

This cache has been archived.

Babytigger: Hallöle, Hallöle vom Team Babytigger!

Leider ist es in der letzten Zeit zu häufig vorgekommen das unsere Wildwechsel-Runde gemuggelt oder beschädigt wurde. Daher haben wir uns entschlossen diese jetzt doch zu archivieren.
Es wird aber sicher wieder eine neue Runde von uns geben.... Bis dahin braucht es aber noch Zeit!

Beste Grüße vom Team Babytigger,
Nina, Marc und Berner Dayo

More
<

Wildwechsel 02 -Steinmarder-

A cache by Babytigger Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 04/10/2011
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


„Wildwechsel 02 - Steinmarder“

Dies ist eine typische Geocaching Wanderrunde wie meine Frau und ich sie lieben! Sie führt durch den „Naturpark Arnsberger Wald“.

Vom Parkplatz Fahne geht es auf einen 12 - 16 km langen Rundwanderweg welcher über einen etwa 3 km langen Abschnitt entlang der „Großen Schmalenau“ führt.

???Jetzt fragt ihr Euch sicher warum die Runde 12 - 16 km lang ist, oder???

Hier die Erklärung dazu:

Die Runde kann entweder als 12 km Wanderrunde mit 10 einfachen Traditionals oder als 16 km Wanderrunde mit 3 zusätzlichen Mysteries, welche dann noch zu einem Gesamt-Bonus führen, erwandert werden.

Wenn ihr also keine Lust auf 16 km mit einigen netten Höhenmetern habt, folgt einfach immer nur den einfachen Traditionals „Wildwechsel 01–10“, welche Euch sicher wieder zum Startpunkt leiten werden. Wer allerdings richtig Lust auf „etwas“ mehr hat, den erwarten drei kleine Zusatzschleifen auf der Runde, wo es jeweils gilt einen Mysterie Cache zu finden. Bei diesen 3 Mysteries müssen die Koordinaten für den BONUS „Wildwechsel“ der großen Runde ermittelt werden. (Dazu gleich mehr!)

smileyNatürlich müsst ihr erstmal zu den drei Mysteries gelangen.smiley

Dafür ist es notwendig die Hinweise aus den Traditionals zu notieren, um damit die Koordinaten für die Mysteries zu erhalten:

            Traditionals 01 - 03 enthalten die Hinweise für den 1. Mysterie Cache „Wildschwein“,

            Traditionals 04 - 08 enthalten die Hinweise für den 2. Mysterie Cache „Feldhase“ und die

            Traditionals 09 - 10 enthalten die Hinweise für den 3. Mysterie Cache „Damhirsch“.

 

Soooo, wir hoffen natürlich das ihr jetzt alles verstanden habt… 

Falls alles verstanden wurde, kann es ja endlich losgehen!

yes! ! ! W I C H T I G ! ! ! yes

Informiert Euch wenn ihr die GROSSE 16 KM RUNDE geht vorab über:

        1. Wildschwein,

        2. Feldhase und

      3. Damhirsch!

Kleiner aber sehr entscheidender Hinweis:

Wikipedia lässt grüßen! ;-) …und vor allem der obere, erste Abschnitt und die Systematik (unter dem Bild) scheint wichtig zu sein um die Koordinaten zu erhalten.

Viel Spaß beim stöbern in Wikipedia / Wissen kann ja nie schaden!

Übrigens, wir wissen nicht, ob Internet mit dem Handy im Wald funktioniert!

 

Jetzt aber zur Wanderrunde mit einigen Infos:

Wissenswertes zur „Großen Schmalenau“:

Die Große Schmalenau ist ein 12,4 km langer, orografisch linker Nebenfluss der Heve in den

nordrhein-westfälischen Kreisen Soest und Hochsauerlandkreis, Deutschland.

Geographie

Der Bach entspringt im Arnsberger Wald an der Nordflanke den Neuen Berges auf einer Höhe von 478 m ü. NN im Kreis Soest. Zunächst in nördliche Richtungen abfließend wendet sich der Lauf nach etwa zwei Kilometern Fließstrecke nach Westen. Westlich des Schmalenausbergs mündet die von Süden kommende Lüttmecke. Nun liegt die Große Schmalenau für ca. 4 km auf der Grenze der Keise Soest und Hochsauerlandkreis. Dabei liegt der Bach mal genau auf der Grenze und mal in einem der beiden Kreise, was an Bachlaufveränderungen in den letzten Hundertfünfzig Jahren liegt. Südlich der Freienohler Höhe wendet sich der Bach nach Nordwesten und mündet

östlich von Neuhaus auf 240 m ü. NN in die Heve. Bei einem Höhenunterschied von 222 Metern beträgt das mittlere Sohlgefälle 17,9 ‰. Das 18,309 km² große Einzugsgebiet wird über Heve, Möhne, Ruhr und Rhein zur Nordsee entwässert.

Natur und Umwelt

Die Großer Schmalenau liegt im gesamten Lauf im Naturschutzgebiet "Breitenbruch-Neuhaus".[5] Für dieses Gebiet laufen zur Zeit Bemühungen einen Nationalpark Arnsberger Wald auszuweisen. Es ist bereits Teil des Naturpark Arnsberger Wald. Am Bach brütet der Eisvogel und der in den angrenzenden Wäldern brütende Schwarzstorch ist häufiger Nahrungsgast. Die Große Schmalenau ist Teil eines zur Zeit laufenden Life-Projekts der Europäische Union "Bachtäler im Arnsberger Wald". Bei diesem Projekt werden Fichtenbestände am Bach in naturnahe Wälder verwandelt ferner frühere Bachbegradigungen und Uferverbauungen entfernt.

Quelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?oldid=84628744 Bearbeiter: Aka, Falkmart, SteveK

Zur Streckenführung:

Vom Parkplatz Fahne geht es über einen Teilabschnitt des Arnsberger Weges, Donnerschen Weges, Schillingsweges, Steinbrinksweges und über einen Teilabschnitt des Plackweges zurück zum Parkplatz Fahne.

Auf der einfachen Strecke wurden durch uns 10 Traditional-Caches versteckt.

Wer die größere Runde in Angriff nehmen möchte, geht vom Prinzip denselben Weg, muss aber drei Zusatzschleifen einplanen. Die erste Schleife geht über die Freienohler Höhe, die zweite führt Euch vom Plackweg durch einen wirklich schönen Waldabschnitt und die dritte müsst ihr von der Parkplatzkoordinate noch auf Euch nehmen, um dann endlich den Gesamt-Bonus bergen zu können.

Da es sich um eine, unserer Meinung nach, sehr schöne „Wanderstrecke“ handelt, wurden die Caches nicht besonders schwierig versteckt. Es geht uns um den Wandergenuss im Naturpark Arnsberger Wald, nicht um stundenlanges suchen genial versteckter Caches!

Nach der Wanderung empfehlen wir noch unbedingt eine Einkehr im „Waldgasthaus Schürmann“! (www.lattenberg.de) Es gibt bei Henriette einfach den leckersten Kuchen der Welt… Ein Bier oder eine Schorle aus dem Tonkrug ist auch erfrischend nach einer hoffentlich schönen Wanderung! Natürlich könnt ihr auch schon zwischendurch hier einkehren, da ihr ja direkt dran vorbei kommt…

 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim wandern und suchen!

Happy hunting wünschen

Team Babytigger (Nina, Marc und Dayo)

 

HINWEIS:
Diese Wanderrunde verläuft durch ein Naturschutzgebiet in welchem die Wege nicht verlassen werden dürfen!Die Caches haben wir selbstverständlich so positioniert, dass die Wege nur unerheblich verlassen werden müssen.

P.S.: Da es sich bei dieser Runde um die Ersten von uns ausgelegten Caches handelt, sind wir natürlich sehr gespannt wie die Runde bei Euch ankommt.  Ihr werdet übrigens schon einige Stunden Zeit mitbringen müssen… Für das Auslegen der großen Runde waren wir etwa 5 Stunden unterwegs. Und einen Stift solltet ihr ebenfalls nicht vergessen!

Additional Hints (Decrypt)

nygrf Tnggre orv Ohpur

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

202 Logged Visits

Found it 188     Didn't find it 4     Write note 3     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Update Coordinates 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.