Skip to Content

This cache has been archived.

OnkelFedja: Hallo Cacheowner,

da sich hier scheinbar nichts weiter tut und von Dir keine weitere Reaktion auf die Reviewer-Note(s) kam, archiviere ich dieses Listing.
Sollten sich neue Umstände ergeben, kontaktiere mich bitte unter Angabe des GC*****-Codes oder noch besser dem Link zum Listing. Ich kann das Listing binnen 3 Monaten (nach erneuter Prüfung) wieder aus dem Archiv holen.
[green]Hinweis: Benutze bitte nicht die Antworten-Funktion deines Mailprogrammes, um auf diese Nachricht zu reagieren.
Gehe auf deine Cache-Seite und sende eine Mail an den archivierenden Reviewer aus dem Log dort. [/green]

Falls du diese Cacheidee nicht weiterverfolgen möchtest, denke bitte daran, den Cachebehälter und eventuelle Zwischenstationen wieder einzusammeln.

Vielleicht meldest Du auch zu gegebener Zeit einen neuen Cache an neuer Stelle an.

Viele Grüße

OnkelFedja
Volunteer Reviewer in Deutschland

Tipps & Tricks gibt es auf den Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer: http://www.gc-reviewer.de/

More
<

Wasserfall am Werbellinsee

A cache by jowo2003 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 6/6/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Die Landschaft um Joachimsthal ist reich an Seen aller Größe und Beschaffenheit. Der bedeutendste unter ihnen ist der Werbellinsee, auch kurz Werbellin genannt. Er zählt zu den schönsten Seen Brandenburgs, ist 11 km lang und bis zu 1,3 km breit. Seine Seespiegelhöhe liegt bei 43,2 m über NN und seine maximale Tiefe beträgt fast 55 m. Er gehört zu den im Jungmoränengebiet seltenen Seen mit geschichtetem Wasser und vergleichsweise noch guter Wasserqualität.

Einen völlig anderen Charakter und eine andere Entstehungsgeschichte hat der Grimnitzsee. Die Beckenlandschaft im Hinterland von Joachimsthal entstand durch die Schürfwirkung einer großen Gletscherzunge zur Zeit der Pommerschen Eisrandlage vor ca. 16 000 Jahren. Die tiefste Stelle des Zungenbeckens füllt der Grimnitzsee aus. Die Seespiegelhöhe seiner rundförmigen Wasserfläche liegt bei 65,1 m über NN und befindet sich damit etwa 22 m über der des Werbellinsees. Der größte Teil des Sees besitzt nur Wassertiefen zwischen 2 und 5 m, maximal wird eine Tiefe von 11 m erreicht. Der See war vermutlich unter natürlichen Bedingungen ohne oberirdischen Abfluss.

Erst durch menschliche Einwirkung erhöhte sich der Wasserspiegel und er entwässerte dann zur Welse. Wahrscheinlich zu Anfang des 17. Jahrhunderts wurde mit einem künstlichen Durchstich durch die pommersche Eisrandlage der Grimnitzsee mit dem Werbellinsee verbunden. An der eindrucksvollen Schlucht mit einem kleinen Wasserfall hinter dem Kaiserbahnhof zum Werbellinsee hin, standen einst Mühlen, deren Grundmauern heute noch zu finden sind.

Aus Wassermangel ist der Wasserfall leider nicht mehr in Betrieb.
Quelle: http://www.barnim.de

Additional Hints (Decrypt)

xynffvfpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

174 Logged Visits

Found it 159     Didn't find it 5     Write note 2     Archive 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Owner Maintenance 2     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 9 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.