Skip to Content

This cache has been archived.

Sissi Voss: Da dieser Cache seit Monaten inaktiv oder nicht zu finden ist, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht bzw. neue Caches blockiert. Falls du den Cache innerhalb der nächsten drei Monate reparieren oder ersetzen möchtest, schreibe mir bitte per E-Mail. Sofern der Cache den aktuellen Guidelines entspricht, hole ich ihn gerne wieder aus dem Archiv.

More
<

Amor Cache

A cache by GolfTI Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 4/30/2011
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Der Cache soll zu einem kleinen Spaziergang durch Heitersheim einladen. Wer möchte, kann einen 1 ccm großen, geschliffenen Mineralstein tauschen.
Der Cache kann bei Tag und genauso gut bei Nacht gefunden werden.

Die Stadt Heitersheim feierte 2010 nicht nur "200 Jahre Stadtrecht", sondern auch 2000 Jahre seit den ersten Römerspuren. Aus diesem Anlass ziert der "Amor von Heitersheim" das Stadtbild.

Die römischen Siedlungsspuren in Heitersheim erforscht die Universität Freiburg seit 1989. Im Zuge der Ausgrabungen kam die 7,5 Zentimeter große Bronzestatuette eines Amors zum Vorschein, der auf einem 2,5 Zentimeter hohen Sockel steht. Wahrscheinlich stammt die Figur von einem römischen Hausaltar. Sie wurde zum Symbol der römischen Vergangenheit von Heitersheim.

In der Mitte des runden Verkehrskreisels vor dem Alten Rathaus steht auf einer Gründung von rund einem Meter eine vier Meter hohe quadratische Säule, deren oberer Abschluss eine runde Platte ist. Das Material, mit dem sie verkleidet wird, wechselt zwischen Tarngranit und gelbem Sandstein. Damit schaffe man den Bezug zwischen der Einfassung des Kreisels und dem Brunnen am Lindenplatz, erklärt Architekt Werner Oscar Höfler.

Obenauf steht der gut 1,60 Meter große Amor als Bronzenachbildung, verschmolzen mit einem gut 30 Zentimeter hohen Bronzesockel. Gestaltet wurde die Figur nach dem Originalvorbild von dem Steinbildhauer Olaf Winkler im Natursteinbetrieb von Waldemar Eckert in Tunsel. Die 22-fache Vergrößerung der Figur war schwierig. Die Proportionen mussten übertragen und neu konzipiert werden. Inzwischen ist der knapp 250 Kilogramm schwere Korpus fertig und mit Stahlrohren auf der vorbereiteten Säule fest verankert. Er ist so ausgerichtet, dass seine Hand in die Hauptstraße von Heitersheim weist, dorthin, wo es auch zum Römermuseum und dem Malteserschloss geht.

Additional Hints (Decrypt)

Zvaq nal zhttyrf! Fgnl qvfpergr.
Urenhfsbeqrehat vfg rf, qra Pnpur buar tebßrf Nhsfrura mh urora.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

338 Logged Visits

Found it 297     Didn't find it 22     Write note 5     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 3     Owner Maintenance 3     Update Coordinates 1     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 7 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.