Skip to Content

This cache has been archived.

Kanne und Siki: Leider wurde der Cache bis heute nicht wieder aktiviert oder kein konkretes Aktivierungsdatum angegeben. Deshalb erfolgte heute die endgültige Archivierung dieses Caches.

Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen.

Gruß,
Sanne

Kanne und Siki
(Official Geocaching.com Volunteer Reviewer)

Die Info-Seiten der deutschsprachigen Reviewer: http://www.gc-reviewer.de

More
<

Leine-Insel-Cache #4 (Wasserfall)

A cache by kochelche Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 5/9/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Die Leine-Insel-Cache-Reihe führt euch nach und nach an verschiedene "Wasserpunkte" in Gronau, die natürlich oder künstlich sind und die eine Bedeutung für Menschen oder Tiere haben und zu Fuß oder manchmal auch nur mit dem Boot erreicht werden können.



Die Stadt Gronau (Leine) ist eine planmäßige Gründung , die 1298 vom damaligen Landesbischof Siegfried II. zu Hildesheim verfügt wurde. Er wies den Bewohnern der zuvor zerstörten Siedlungen Lehnde, Bekum und Empeda den von der Leine umflossenen Warder als neuen Siedlungsplatz an. Neben Wällen und Mauern dienten die Arme der  Leine als natürlicher Schutz der neuen Stadt. Der heutige Name Gronau leitet sich  ab aus Gronowe; das bedeutet  grüne Aue.

Das Wasser des Flusses  und dessen Verlauf  haben seit jeher auf die Stadt und ihre Bewohner auf unterschiedlichste Weise eingewirkt. Mit den positiven Aspekten gingen die negativen einher. Bot die Leine einerseits Schutz, schlug sie nach langanhaltenden Regenfällen oder im Zuge der Schneeschmelze im Harz und Solling ins Gegenteil um. Der hochwasserführende Fluss stellte für die Stadt und ihre Bewohner eine ernsthafte Gefahr dar. So sind neben den Stadtbränden auch verheerende Hochwasser überliefert.


Der Cache #4 befindet sich am Gronauer Wasserfall, einem Streichwehr, dass der Hochwasserentlastung dient. Gegenüber der Infotafel befindet sich ein modernes Wasserkraftwerk und eine "raue Sohlgleite" als Aufstiegshilfe für Fische, auch Fischtreppe genannt. Das Wasserkraftwerk ist 2005 in Betrieb gegangen und hat eine moderne Turbine, deren Nennleistung 450kW beträgt. Sie kann jährlich 2,0 Mio. kWh/a Strom erzeugen und damit die Kapazität von 650 Einfamilienhäusern mit einem Jahresverbrauch von 3000 kWh/a an elektrischer Energie abdecken.





Ihr erreicht den Cache nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad, aber auch mit dem Boot, dann müsst ihr aber aussteigen, ein Gibbon reicht hier nicht.
Parken kann man am Gronauer Freibad, es ist beheitzt und dessen Besuch können wir sehr empfehlen.






Viel Spaß beim Suchen wünschen die Kochelche!







Additional Hints (Decrypt)

Vasbfpuvyq

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

327 Logged Visits

Found it 304     Didn't find it 3     Write note 5     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 2     Enable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 6     Owner Maintenance 2     Update Coordinates 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 14 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.