Skip to content

<

Reichenbachfall

A cache by Dt. Sherlock Holmes Ges. Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 05/11/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size:   other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Der Reichenbachfall

 

Der Reichenbachfall ist ein 300 Meter hoher Wasserfall auf dem Gebiet der Gemeinde Schattenhalb südlich von Meiringen im Kanton Bern, Schweiz.

Entstehung eines Wasserfalls

Generell hat ein Fließgewässer die Tendenz, durch rückschreitende Erosion und durch seine Schleppfracht (Transport von Sand, Kies, usw.) Gefällebrüche abzuschwächen und ein ausgeglichenes Längsprofil auszubilden. Diese Tendenz steht der Bildung von Wasserfällen entgegen, so dass sich Fallstufen nur bei besonderen Gegebenheiten bilden und erhalten. Es lassen sich zwei wesentliche Arten von Fallstufen mit Untergruppen unterscheiden:

  • Fallstufen, die durch die Fließdynamik des Gewässers selbst bedingt oder wesentlich mit bedingt sind
    destruktive, sich durch Erosionsprozesse formende Wasserfälle
    Wasserfälle bilden sich besonders oft dort, wo unter widerstandsfähigem Gestein leicht ausräumbares folgt. Am Übertritt des Wassers in den Bereich, wo das weichere Gestein ausstreicht, entsteht aus einer anfänglichen Auskolkung eine Stufe mit Gumpe und schließlich die Unterspülung des härteren Gesteins.

    konstruktive, durch Mineralausfällung sich formende Wasserfälle
  • Fallstufen, die bereits ohne nennenswertes Zutun des Fließgewässers gegeben sind
 

Wasserfall-Arten

Kaskade

Die Oberfläche unter dem Wasser ist unregelmäßig und das Wasser fällt in kleinen Stufen.
Die Wasserfallart ist am häufigsten anzutreffen.

Katarakt

Ist ein sehr mächtiger und großer Wasserfall mit einer enormen Menge herabstürzenden Wassers.

Block

Der Wasserfall ist breiter oder gleich breit wie hoch. Das Wasser wird dabei nicht gebrochen und wirkt wie eine Fläche.

Vorhang

Ähnlich wie der Block, jedoch deutlich höher als breit, aber nicht so schmal wie das Band.

Vertikal

Das Wasser fällt senkrecht herunter ohne Kontakt zum Untergrund.

Bowl

Das Wasser fällt durch einen verengten Bereich hinab in ein Wasserbecken (Bowl).

Rutsche

Eine große Menge Wasser zwängt sich durch eine Felsenge oder große Steine und erreicht dadurch eine hohe Fallgeschwindigkeit.

Fächer

Das Wasser fällt durch einen relativ schmalen Grat und wird abwärts breiter.

Pferdeschwanz

Beim Fallen bleibt das Wasser die meiste Zeit in Kontakt mit dem Untergrund.

Geteilter Wasserfall

Das Wasser eines oder mehrerer Zuläufe teilen sich beim Fallen in mehrere getrennte Wasserfälle.

Band

Das Wasser fällt in einem schmalen Streifen, der deutlich höher als breit ist.

Scree/Talus

Wasser fließt über eine chaotische Mischung aus Geröll oder kleinen Felsstücken. Meist ist der Abhang sehr steil.

Segmentiert

Das Wasser eines Flusses wird durch den Untergrund in mehrere Wasserfälle aufgespalten.

Slide

Wasser gleitet glatt über eine einzelne Felsplatte unter ständigem Kontakt mit dem Untergrund.

Schlüsselloch

Das Wasser zwängt sich durch eine schmale Stelle oder ein Loch im Fels.

Mehrstufige Treppen

Separate Wasserfälle fallen nacheinander und in unmittelbarer Nähe, so dass sie allgemein zusammen gesehen werden.

Schleier

Wasserfälle über Felsen (in der Regel große Steine), welche eine dünne Wasserschicht schaffen, die gerade noch die Oberfläche deckt.

Gefroren

Dieser Wasserfall kann von
jeder anderen Art sein, er muss nur Eis als Teil der Fälle haben.

 

Deine Aufgabe:

1. Klassifiziere den Reichenbachfall: um welche Art von Wasserfall handelt es sich bei ihm wohl?

2. Seit 2009 hat der Reichenbachfall eine Besonderheit: eine sog. Wassermühle hat im Laufe der Jahrtausende ein Loch in den Felsen gegraben, durch das nun ein Teil des Wassers hindurchfließt. Wie groß schätzt Du den Durchmesser dieses Lochs?

3. Überall rund um den Wasserfall findet man eine charakteristische Gesteinsart. Beschreibe sie!

Über ein Foto im Log würden wir uns freuen.

Gleich nachdem Du die Antworten per Email geschickt hast, kannst Du loggen. Sollte etwas mit den Antworten nicht in Ordnung sein, werden wir uns melden.

     

     

Formation of a waterfall

Waterfalls are most commonly formed when a river is young. At these times the channel is often narrow and deep. When the river courses over resistant rock, erosion happens slowly, while downstream the erosion occurs more rapidly. As the watercourse increases its velocity at the edge of the waterfall, it plucks material from the riverbed. Whirlpools created in the turbulence as well as sand and stones carried by the watercourse increase the erosion capacity.This causes the waterfall to carve deeper into the bed and to recede upstream. Often over time, the waterfall will recede back to form a canyon or gorge downstream as it recedes upstream, and it will carve deeper into the ridge above it. The rate of retreat for a waterfall can be as high as one and half metres per year.

Streams become wider and shallower just above waterfalls due to flowing over the rock shelf, and there is usually a deep pool, like here, just below the waterfall because of the kinetic energy of the water hitting the bottom. Waterfalls normally form in a rocky area due to erosion. After a long period of being fully formed, the water falling off the ledge will retreat, causing a horizontal pit parallel to the waterfall wall. Eventually, as the pit grows deeper, the waterfall collapses to be replaced by a steeply sloping stretch of river bed.

     

Types of Waterfalls

Cascade

It is generally water that flows down in small steps or stages. Very common.

Cataract

Another word for waterfall but usually one that is large, very powerful and rushes down with force.

Block/Sheet

Water from a wide river or stream drops over a ledge forming what appears to be a "sheet" of water.

Curtain

Similar to Block, water drops over a ledge but is taller than wide but not a Ribbon

Plunge/Vertical

Water descends vertically without contact with the surface.

Punchbowl

Water falls through a constricted area and descends down into a pool of water. Das Wasser "Stempel" durch und fällt in einen "Schüssel". The water "punches" through and falls into a "bowl".

Chute

A violent section of water that is forced through a narrow passage due to cliff walls or large rocks.

Fan

Water falls through a relatively narrow crest and spreads out and becomes wider as it descends.

Horsetail

Water descends down remaining in contact with the surface most of the time.

Parallel/Twin

Parallel falls happen when falls are side-by-side and fall similar to each other.

Ribbon

Water descends in a narrow strip significantly taller than it is wide.

Scree/Talus

Water flowing over a chaotic
mix of rock debris on a slope usually found at the base of a cliff or steep incline.

Segmented

Pieces of land segment the river (same watercourse) causing the water to fall in sections.

Slide

Water glides over a single slab
of rock maintaining smooth continuous contact.

Slot/Keyhole

Water pushes through a narrow area before falling.

Tiered/Multi-Stepped

Separate waterfalls falling consecutively and in close proximity so generally they can be seen together.

Veil

Water falls over rocks (usually large rocks) creating a thin layer of water that just barely covers it's surface.

Frozen

These falls can be of any other type and it must have ice as a part of the falls.

     

Quellen:
Texte und Fotos: Wikipedia und world-of-waterfalls.com

 

Your exercise :

1. Classify the Reichenbachfall: which type of waterfall is it?

2. Since 2009 the Reichenbachfall has a new characteristic: in millennia a so-called water mill formed a hole into the rock through that now descends a part of the water. What do you think is the diameter of this hole?

3. Everywhere around the waterfall you can find a certain kind of stone. Describe it!

We would be pleased about a picture in your log.

You can log this Earthcache instant of sending your answers via email. If there's something wrong with your answers we will tell you.

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.