Skip to Content

<

DEBB - Das Rätsel der Templer

A cache by Kansu Makugen Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/04/2011
Difficulty:
3.5 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size: regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

--- Wichtig! ---

28. Jan. 2014 - Die Version 2.4 ist online. Change log in der Note vom 28.01.2014

Prolog
Irgendwie ist es schon merkwürdig, dass dein alter Freund Armin so plötzlich verschwunden ist. Schon seit Tagen gibt es kein Lebenszeichen mehr von ihm. Er ist eigentlich nicht der Typ, der einfach mal eben abhaut, ohne jemandem Bescheid zu sagen. Es passt einfach nicht zu ihm. Und genau deshalb machst du dir Sorgen, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte. Du beschließt, ihm einen Besuch abzustatten.
Also setzt du dich in den Zug und fährst nach Meiningen. Du bist schon gespannt, was dich erwartet. Du weißt nicht so recht warum, aber du hast so ein Gefühl, dass noch einiges auf dich zukommen wird...
Und wieder ist ein verloren geglaubtes Buch aus der explodierten Bibliothek aufgetaucht, das nur darauf wartet, gelesen zu werden. Aber bevor ihr euch in das Abenteuer stürzt, gibt es einiges zu beachten:
Zuerst einmal benötigt ihr das Buch in elektronischer Form, ein eBook, sozusagen. Loggt euch einfach mit eurem GC Account ein und ladet die entsprechende Cartridge für euer Gerät herunter. Für Smartphones nehmt ihr bitte die Pocket PC Version.
Zweitens braucht ihr ein Gerät, um es lesen zu können. Das Garmin Oregon und das Colorado können das von Haus aus (aber nicht wirklich gut), aber ein Pocket PC mit Wherigo Player (Windows Mobile 6.x) oder ein Smartphone mit entsprechender Software wie OpenWIG (Java), WhereYouGo (Android) oder Wherigo (iPhone - ehemals PiGo) funktioniert auch. Eine Liste mit funktionierenden Geräten findet ihr am Ende des Listings.
(Die links zu den einzelnen Apps hätte ich auch gern mit angegeben. Leider ist das von Groundspeak nicht erwünscht, aber hier hilft euch Google weiter.)
Drittens solltet ihr natürlich geistig und körperlich fit sein. Die Lektüre wird euch einiges abverlangen!
Viertens und letztens solltet ihr das Listing der explodierten Bibliothek mitnehmen. Die liegt auf dem Weg und man weiß ja nie...
Die Geschichte beginnt direkt an den Listingkoordinaten. Am besten reist ihr einfach mit dem Zug an, dann braucht ihr euch keinen Kopf um Parkplätze zu machen. Falls ihr doch mit dem Auto anreist, bedenkt bei der Parkplatzwahl, dass ihr um die 4 bis 5 Stunden für die Tour braucht. Am Bahnhof könnt ihr für 1€ den ganzen Tag parken und entlang der Lindenallee gibt es sogar kostenlose Parkplätze. Viele andere Bezahlparkplätze sind aber auf 2 Stunden begrenzt.
Euer Weg führt euch über den Meininger Parkfriedhof. Dieser wird nachts geschlossen. Verhaltet euch dort bitte entsprechend ruhig. Es muss nichts gesucht (sonder nur abgelesen) werden und die Wege müssen nicht verlassen werden.

Macht euch auf etwa 10-11km Weg und etliche Höhenmeter gefasst. Daher auch die T-Wertung. Für Muskelkater übernehme ich keine Haftung! Die D-Wertung hat natürlich auch ihre Berechtigung. Es ist aber alles machbar. Spezialwissen wird nicht benötigt. (Ich dachte, ich schreib es mal lieber mit hin )
Bleibt mir nur zu sagen:
Viel Spaß beim Lesen!
Noch ein paar Anmerkungen:

Bei jedem neuen Kapitel und jeder neuen Zone wird automatisch gespeichert. In eurem Inventar findet ihr aber auch ein Lesezeichen. Dieses könnt ihr an beliebiger Stelle in der Geschichte setzen und selbst speichern.
Wenn es an einer Stelle mal nicht weitergeht (es wird z. B. kein weiteres Ereignis ausgelöst, das Programm hängt oder so was), dann könnt ihr mit dem Lesezeichen in eurem Inventar den aktuellen Abschnitt neustarten.

Ich habe die Cartridge am Emulator, auf einem Nokia 5800XM mit OpenWIG, auf einem HTC Desire HD mit WhereYouGo und auf einem iPhone 4 mit Wherigo-App getestet. Es lief alles soweit reibungslos. Trotzdem solltet ihr vorsichtshalber öfter mal speichern. Man weiß ja nie.
Außerdem gibt es zwischen den Geräten teils gravierende Geschwindigkeitsunterschiede. Auf einem "richtigen" Smartphone wie dem Desire HD läuft alles flüssig und Ladezeiten sind quasi (fast) nicht vorhanden. Auf dem getesteten Nokia hingegen dauert alles ein bisschen länger, also habt Geduld und klickt nicht wie wild drauf los, wenn mal grad nichts passiert! Solches "Fehlverhalten" führt oft zu Abstürzen.

Beim iPhone habe ich festgestellt, dass man nach jeder "Sequenz" (z.B. nach einer Serie von Dialogen beim Anklicken eines Befehls) ins Hauptmenü geschmissen wird, auch wenn das im Code nicht so festgelegt ist. Außerdem gab es sporadisch übermaßig lange Ladezeiten. So richtig nachvollziehen konnte ich das aber nicht.

Die Betatester - vielen Dank an Smoery an dieser Stelle! - haben die Cartridge auf einem Nokia C6-01 und einem Garmin Oregon parallel laufen lassen und wie es scheint, ist das Oregon wohl nur sehr bedingt geeigntet. Teilweise dauert es eine halbe Minute und mehr, bis nach dem Betreten einer Zone irgendwas passiert. Der eine oder andere hat die Cartridge aber schon auf dem Oregon durchgespielt, d.h. also, es funktioniert eventuell. Es wurde aber auch schon mehrfach von Abstürzen berichtet und die Cartridge konnte nicht zu Ende gespielt werden. Daher lautet das Fazit:

Die Gerätewahl ist für die Funktion (mehr oder weniger) unerheblich, aber...
Für den maximalen Spaßfaktor spielt ihr die Cartridge am besten auf einem gescheiten Smartphone! (Zitat Jon: "Also auf dem Garmin macht's keinen Spaß!")

Wegen der Länge des Wegstrecke bzw. der benötigten Zeit solltet ihr nur mit vollaufgeladenem Akku losziehen - besonders, wenn ihr mit einem Smartphone unterwegs seid. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, nehmt ihr am besten einen Ersatzakku oder ein externes Akkupack mit.

Es wäre nett, wenn ihr in euren Logs mit angebt, welches Gerät und welche Software ihr genutzt habt und ob es Probleme gab, damit ich die Kompatibilitätsliste hier im Listing vervollständigen kann und etwaige Probleme beheben kann.

Wichtig: Am Final findet ihr eine neben dem Cachebehälter eine virtuelle "Truhe". Beim "Betrachten" der Truhe fragt die Cartridge ein paar Sachen ab, die ihr an der physisch vorhandenen Dose bekommt. Diese Infos müsst ihr eingeben, um die Story bis zum Ende durchlaufen zulassen. Ihr erhaltet dann einen Unlock Code, mit dem ihr die Cartridge auch auf Wherigo.com loggen bzw. unlocken könnt. Dieser befindet sich im Inventar. Bei einigen Geräten kann der Code 16stellig sein. In diesem Fall lasst ihr einfach die letzte Stelle weg, dann funktioniert das Unlocken auch.
Mit dem Unlock Code Item könnt ihr euch auch das Ende nochmal anschauen, falls ihr was verpasst habt.

Loggt die Cartridge wenn möglich bitte auch auf wherigo.com!

Für die ersten fünf Finder gibt es Urkunden. Diese stecken ganz hinten im Logbuch. Man muss ja Anreize schaffen.

Zur Cartridge selbst: Erstellt habe ich sie ursprünglich mit URWIGO. Da es aber nach dem Update auf Version 1.9 nicht mehr möglich war, die Cartridge herunterzuladen, habe ich im Zuge der Fehlersuche alles in EARWIGO neu aufgebaut. Daher gibt es auch endlich deutsche Umlaute und Sonderzeichen.
Es gibt keine Emulatorschutz! Wer die Cartridge also zuhause nochmal spielen möchte, kann das gerne tun. Merkt euch dazu einfach die Angaben, die vor Ort abgefragt werden.

Zur Story: Die ist komplett an den Haaren herbeigezogen und hat mit dem gleichnamigen Buch bis auf den Titel nichts gemein. Sie ist lediglich inspiriert durch die Geschichten und Legenden um den Templerordnen und den ganzen Kram. Ein bisschen was ist auch von hier und da geklaut und abgekuckt und natürlich ordentlich was dazugesponnen. Warum auch nicht? Verbietet mir ja keiner!
Alle Personen, die in der Geschichte vorkommen, sind entweder frei erfunden oder, falls sie real existieren sollten (oder existiert haben), sind ihre Verbindungen zur Story rein fiktiv. Nicht dass sich hier einer auf den Schlips getreten fühlt oder mir Rufmord oder sonstwas unterstellt!
Zu guter Letzt: Da dies mein erster Wherigo ist, seid bitte nachsichtig, wenn ich nicht alle Möglichkeiten, die dieser Cachetyp bietet, ausgeschöpft habe und es an manchen Stellen vielleicht nicht ganz so rund läuft. Ich wollte einfach mal ein bisschen rumprobieren, was man denn alles machen kann. Wenn es Kritik, Anregungen oder ähnliches gibt, dann immer raus damit!

Und denkt bitte daran:



Wer nichts gescheites zum Tauschen dabei hat, lässt den Inhalt der Dose einfach, wie er ist. Sonst ist sie irgendwann nur ein gut versteckter Mülleimer und da hat keiner was davon.



Kompatibilitätsliste

Hierzu noch eine allgemeine Anmerkung: Bei einem Wherigo kann man vorher nie mit Sicherheit sagen, ob er auf dem entsprechenden Gerät fehlerfrei läuft. Auch wenn ein Gerät in der unten stehenden Liste als problemlos aufgeführt ist, kann es trotzdem zu Fehlern kommen. Das iPhone hat z.B. bei meinen Tests keine Probleme gehabt, jedoch haben zwei Cacher unabhängig von einander an derselben Stelle festgehangen. Genauso wurde die Cartridge schon ein oder zweimal auf dem Oregon durchgespielt. Es gab aber auch schon den Fall, dass gar nichts nichts mehr ging.
Am unproblematischsten haben sich bisher WhereYouGo (Android) und OpenWIG (Java) erwiesen.

Gerät Funktion
Garmin Oregon Diverse Abstürze möglich. Nach Neustart von Gerät und Cartridge geht es mit Glück weiter, aber eben nicht immer. Relativ lange Ladezeiten. Alles in allem sehr antrengend. Ich empfehle dringend ein zweites Gerät (am besten ein Telefon) mitzunehmen oder eben ganz auf ein Garmin zu verzichten.
HTC Desire HD
(Android 2.3.3-4.1.2 / WhereYouGo 0.6.0)
Fehlerfrei. Keine Abstürze.
HTC Desire S
(Android / WhereYouGo)
Fehlerfrei. Keine Abstürze.
HTC Wildfire S
(Android / WhereYouGo)
Fehlerfrei. Keine Abstürze.
iPad 2
(iOS / Wherigo)
Keine Abstürze. man wird nach jeder "Sequenz von Dialogen/Meldungen ins Hauptmenü geworfen. Navigation teils etwas ungenau.
iPhone 4
(iOS / Wherigo 1.3.3)
Einige wenige Abstürze. Nichts gravierendes. Man wird nach jeder "Sequenz von Dialogen/Meldungen ins Hauptmenü geworfen.
iPhone 5/5s
(iOS 7/ Wherigo)
Läuft. Evtl. Probleme mit dem Sound
Motorola Defy
(Android / WhereYouGo 0.6.0)
Fehlerfrei. Keine Abstürze. Bedingt durch einen Gerätebug kann es beim Start zu längeren Wartezeiten kommen, bis ein GPS-Signal da ist.
Nokia 5800 XM
(Symbian S60 5th / OpenWIG 0.4.1)
Fehlerfrei. Keine Abstürze, aber relativ langsam.
Nokia C6-01
(Symbian Anna / OpenWIG 0.4.1)
Fehlerfrei. Keine Abstürze. Teileweise Wartezeiten von einigen Sekunden.
Samsung Galaxy 551
(Android 2.3/ WhereYouGo 0.6.0)
Fehlerfrei. Keine Abstürze.
Samsung Galaxy Ace
(Android / WhereYouGo 0.6.0)
Fehlerfrei. Keine Abstürze.
Samsung Galaxy Note
(Android/WhereYouGo)
Fehlerfrei.
Samsung Galaxy S
(Android 2.3.3 / WhereYouGo 0.6.0)
Fehlerfrei. Keine Abstürze. Mäßiger GPS-Empfang.
Samsung Galaxy SII
(Android / WhereYouGo)
Fehlerfrei.
Sony Ericsson Xperia Arc S
(Android 2.3.4 / WhereYouGo 0.6.0)
Fehlerfrei. Keine Abstürze.
Sony Ericsson Xperia Mini Pro
(Android / WhereYouGo)
Fehlerfrei. Keine Abstürze.
Sony Xperia J
(Android / WhereYouGo)
Fehlerfrei. Keine Abstürze.


powered by MoSC

Additional Hints (Decrypt)

[Schlosspark:] Orrvyhat!
[Friedhof:] Qre Cyna ibe Beg ireeäg rhpu, jbuva vue trura züffg.
[Final:] Qvr Rvatnora, qvr qvr Pnegevqtr nosentg, orxbzzg vue na omj. va qre svanyra Qbfr. Qvr oenhpug vue, hz qvr Pnegevqtr nomhfpuyvrßra.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.