Skip to Content

<

der Höchste seiner Art - Geysir Andernach

A cache by badebude Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/06/2011
Difficulty:
1 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Published with permission of Groundspeak

Geysir Andernach - komm auf einen Sprung vorbei (März - Oktober) // The natural phenomenon of the highest cold (march - october) water geyser of the world.

Bei Geysiren denken die meisten bestimmt an Island und Neuseeland mit ihren Fontänen aus heißem Wasser. Aber es gibt auch Kaltwassergeysire. Diese vulkanischen Phänomene kommen allerdings deutlich seltener vor als Heißwassergeysire. Der weltweit höchste Kaltwassergeysir springt am Mittelrhein in Andernach! Ein Kaltwassergeysir ist eine besondere Form von künstlichen Kohlensäurequellen (gas-artesischer Brunnen), die wie echte Geysire ihr Wasser in mehr oder minder regelmäßigen Abständen als Fontäne ausstoßen. Die treibende Kraft für den Wasserausstoß ist aufperlendes Kohlenstoffdioxid. Wer den Geysir sehen und diesen Erdcache machen will, muss (leider) zahlen und etwa 3 Stunden Zeit mitbringen: Erwachsene 15.- €, Kinder 9,80€ bzw. <1m frei, montags ist Seniorentag 13€, Geburtstagskinder haben freien Eintritt (Ticketinfo), denn vor das Geysir-Spektakel hat die Stadt Andernach den Kauf eines Kombitickets für zwei Pflichtstationen gesetzt: Erlebniszentrum, Schifffahrt & Geysirsprung // The Geysir Andernach lies in the idyllic landscape of the Rhine Valley on a peninsula called Namedyer Werth, a local nature reserve. The visit lasts about three hours and unfortunately it is liable for costs: adults 15.- €, children 9,80€, less than 1m free (ticketinfo)

Bildquelle: www.vulkanschule.de

Auf dem Platz vor dem Geysir (nicht im Infozentrum!) findest du während des Besuches die Antworten auf die unten im Listing stehenden Fragen (Infosteelen und eigene Beobachtung).

Sende uns deine Lösungen bitte unbedingt mit deinem Geocaching-Namen im Betreff ( bei mehreren Teams müssen alle Namen im Betreff angegeben werden!!!) bitte ausschließlich an:


NamedyerSprudel@web.de (NICHT über das MESSAGE CENTER!!!)


und logge deinen Besuch. Sollte etwas bei den Antworten nicht passen, melden wir uns mit der Bitte um Nachbesserung. Logeinträge ohne Maileingang, fehlende Rückmeldungen bei Nachfragen oder Namen, die wir keiner Antwortmail zuordnen können, werden nicht akzeptiert und gemäß der Richtlinien durch uns kommentarlos gelöscht.

Beginne den Besuch beim Besucher-Erlebniszentrum, gehe auf Entdeckungstour und erfahre alles über das Naturwunder. // Start your visit at the Discovery Centre, where you are going on an expedition which offers you the opportunity to inform yourself about the natural phenomenon of the cold water geyser.


Bildquelle:wikimedia

Anschließend fährt man etwa 15 Minuten mit dem Schiff von den Rheinanlagen zum Naturschutzgebiet Namedyer Werth. Hier erlebt man mit dem Geysirsprung des höchsten Kaltwassergeysirs der Welt! // Go on a boat trip to the geyser after having visited the Adventure Centre. The passage to the peninsula takes about 15 minutes.



Funktionsweise
Ein Kaltwasser-Geysir funktioniert ähnlich einer übersprudelnden Mineralwasserflasche: In der geschlossenen Flasche herrscht ein höherer Druck als in ihrer Umgebung. Durch diesen Überdruck ist viel Kohlenstoffdioxid (CO2), häufig auch fälschlicherweise als Kohlensäure bezeichnet, im Wasser gelöst. Wird die Flasche geöffnet, reduziert sich schlagartig der Druck und das CO2 steigt in Form kleiner Bläschen nach oben. Dabei reißt es das Wasser mit und schießt als kleine Fontäne aus der Flasche.

CO2 vulkanischen Ursprungs
Das Kohlenstoffdioxid, das den Geysir Andernach antreibt, stammt aus einem Magma-Vorkommen unter der Osteifel, eines geologisch gesehen sehr jungen Vulkangebiets. Bedeutende Störungszonen, die sich im Bereich der Rheinhalbinsel Namedyer Werth kreuzen, verursachen tiefe Risse und Klüfte im Gestein. So entstehen Aufstiegsbahnen für das CO2 in dem ansonsten relativ undurchlässigen Schiefergestein. Das Gas trifft in mehreren hundert Metern unter der Erdoberfläche auf tiefe Grundwasserschichten. Durch den hohen Druck in diesem Bereich kann sich eine sehr große Menge an CO2 im Wasser lösen.

Ein Geysir-Ausbruch
Ein Geysir benötigt für den Wasserausstoß einen Aufstiegskanal. Dieser besteht bei allen Kaltwasser-Geysiren – so auch beim Geysir Andernach – aus einem Bohrbrunnen. In ihm sammelt sich kohlendioxidhaltiges Wasser, das in verschiedenen grundwasserführenden Schichten angeschnitten wird. So steigt die Wassersäule langsam bis zur Erdoberfläche an. Ist der 350 m tiefe Brunnen bis an den Rand gefüllt, erzeugt das Gewicht der Wassersäule einen Druck von etwa 35 bar am Grunde des Brunnens. Im Vergleich zu normalen Umgebungsbedingungen ist jetzt auch im Brunnenwasser entsprechend der Tiefe und dem Druck der überlagernden Wassersäule, ein Vielfaches an CO2 gelöst. Durch nachströmendes kohlendioxidhaltiges Grundwasser wird weiterhin CO2 im Brunnen angereichert, bis die Menge einen kritischen Punkt erreicht, an dem kein Gas mehr gelöst werden kann und das Wasser CO2-gestättigt ist. Nun beginnt das überschüssige CO2 nach oben zu steigen und gerät so unter geringere Druckverhältnisse. Die Gasbläschen nehmen dadurch an Volumen zu, dehnen sich aus und verdrängen das Wasser. Der Geysir-Brunnen beginnt überzulaufen und der Druck der Wassersäule nimmt geringfügig ab, was dazu führt, dass weiteres CO2 aus dem Wasser entgasen muss. Es steigt ebenfalls nach oben und verdrängt Wasser aus dem Brunnen. Dieser Domino-Effekt führt zu einer immer rasanteren Entgasung, bei der die aufsteigenden, mehrere Meter langen Gasblasen das Wasser mit sich in die Höhe reißen. Der Kaltwasser-Geysir bricht aus und baut eine stetig höher wachsende Wasserfontäne auf, die in Spitzen schließlich bis zu 60 m Höhe erreicht. Ist der Brunnen nach etwa 6 – 8 Minuten durch die Eruption geleert, beginnt der Zyklus von neuem, indem kohlendioxidhaltiges Grundwasser in den Brunnenschacht einströmt und ihn füllt. Etwa alle 115 – 120 Minuten wiederholt sich dieses sehr seltene Naturspektakel.


Activity of the Geyser
The eruption of a cold water geyser can be compared to what happens when you open a freshly shaken bottle of sparkling mineral water. As long as the bottle is closed the pressure inside is higher than the pressure outside. Due to this overpressure a high amount of carbon dioxide, also called carbonic acid (CO2), is kept in solution. When you open the bottle pressure releases, CO2 bubbles are formed and expand – the result is a spray of water escaping from the bottle.

The carbon dioxide contained in the Geysir Andernach derives from a magma layer of the relatively young volcano area in the East Eifel. Around the Namedyer Werth large-scale geological interferences caused cracks and gaps allowing the CO2 to rise up through the usually impermeable slate stone. On its way up, some hundred meters under the earth’s surface, the escaping CO2 meets cold ground water. Due to the low temperature of the water and the high pressure large amounts of CO2 are dissolved in the ground water.

Cold water geysers similar to their better known hot water counterparts need a path to reach the surface and eject water. Like many cold water geysers the Geysir Andernach is a drilled well. When boreholes are drilled in search of mineral springs or CO2 deposits sometimes layers containing CO2-laden water are drilled into thereby providing a direct route for the CO2-laden water to rise to the surface. CO2-laden ground water flows from several water-bearing faults at different depths into the drilled well of the Geysir Andernach at a depth of 350 m. There the borehole provides an escape for the continuously flowing pressurized water containing CO2 which from there slowly rises to the surface. Due to the weight of the water column the pressure inside the borehole increases with every meter, when the well is completely filled the pressure in the casing amounts to 35 bar. The column of water exerts enough pressure on the gaseous CO2 so that it remains in the water. When the CO2-laden water rises to the surface the pressure decreases and the CO2 dissolved in the water is precipitated in form of bubbles. Rising to the surface these bubbles expand. The ground water flowing continuously into the casing of the well and the expansion of the CO2 bubbles displace the water thus causing the water to spring out of the borehole. As the pressure decreases continuously due to the forming of bubbles the amount of CO2 dissolved in the water drops as well and consequently more and more bubbles rise to the surface, expand on their way up, more and more water sprays out of the borehole. At a certain point CO2 bubbles are formed which are so big that they occupy the whole borehole, they can only expand upwards and push the complete water column out of the borehole – the cold water geyser erupts. After the eruption the well recharges with ground water and the whole reaction is repeated in periodical intervals. As we already mentioned this reaction can be compared to the physical reaction which is caused when you open a freshly shaken bottle of sparkling mineral water.




Bildquelle: www.swr.de


Fragen:
1. Welche Temperatur hat das Kohlenstoffdioxid (CO2) gesättigte Grundwasser des Geysirs?

2. An manchen Stellen dringt auf dem Namedyer Werth besonders viel CO2 (über ??%) aus dem Boden.

3. Wofür wurde das CO2, das den Kaltwassergeysir antreibt, in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts genutzt?

4. Der Gasanteil des Geysirwassers beträgt ca. 96%. Dies zeigt sich deutlich zu Beginn des Ausbruchs. Es schaut aus, als käme ...... aus dem Boden. (suche ein passendes Substantiv)

5. Der gesamte Geysirsprung dauert etwa acht Minuten. Etwa eine halbe Minute nach dem Ausbruch erreicht der Geysir seine volle Höhe. Nach wie vielen Minuten beginnt der Geysir bereits wieder kleiner zu werden?

Wenn du magst füge deinem Log ein Foto vom Besuch des Geysirs bei.

During your visit, you will find the answers to the following questions near the geyser:

1. Which temperature has the CO2 saturated ground waters of the geyser?
2. At some places on the Namedyer Werth particularly a lot of CO2
(about ??%) penetrates from the ground.

3. For which was the CO2 used in former times (first half of the 20th century), which drives the geyser?

4. The gas of the water amounts to approx. 96%. This clearly shows to itself at the beginning of the outbreak. It looks as if came .... from the ground. (

5. An outbreak lasts about eight minutes. Half a minute after outbreak the geyser reaches his full height. How many minutes after the outbreak starts, the geyser becomes smaller again?

If you like, take a photo of your navigation device or yourself in front of the jumping geyser and add it to your log.

Send your solutions with your Geocaching name to: NamedyerSprudel@web.de and log your visit. If you are not right, we will contact you. Entries without previous log release are extinguished without comment.

Additional Hints (No hints available.)



 

Find...

1,739 Logged Visits

Found it 1,698     Didn't find it 3     Write note 22     Temporarily Disable Listing 6     Enable Listing 6     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 1,260 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.