Skip to content

<

Krosigker Wassermühle

A cache by magesi, Domnitzer Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 06/19/2011
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   micro (micro)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Krosigker Wassermühle
Ein technisches Denkmal


Die Krosigker Wassermühle

Nur wenige Kilometer nordwestlich des Petersberges, zwischen Halle und Köthen, liegt Krosigk mit seinen Ortsteilen Kaltenmark und "Neue Häuser". Idyllisch eingebettet zwischen Hügeln, kleinen Wäldern und dem Pfarr- und dem Mühlteich bietet es für jeden, der Erholung in freier Natur sucht oder sich auf Entdeckungsreise in frühere Jahrhunderte begeben will, ausreichend Gelegenheit zur Entspannung und Bildung.

Nicht nur deshalb haben wir hier bereits mit dem Cache "Krosigker Bockwindmühle" versucht, die Region etwas ausführlicher vorzustellen und in diesem Zusammenhang auch die Wassermühle erwähnt. Hier deshalb nur wenige Aussagen zu Krosigk, dem von den Sorben im 7. Jahrhundert gegründeten Ort.

Der Name geht vermutlich auf das sorbische Wort "Crosne" zurück und bedeutet so viel wie "Ort am Zusammenfluss zweier Gewässer".

Steinzeitliche Funde weisen aber darauf hin, dass die Gegend schon lange vor den Sorben besiedelt war. Heute gehört Krosigk zu der Einheitsgemeinde Petersberg (ab 1. Januar 2010). Neben einigen kleinen Handwerksbetrieben und dem Landgut Krosigk gibt es ein modernes Alten- und Pflegeheim der Volkssolidarität in Kaltenmark.

Im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms wurden in Krosigk und Kaltenmark eine Reihe von historischen Gebäuden saniert. Übersichtstafeln und ein gut ausgeschildertes Wegenetz führen Geocacher zu den schönsten Plätzen und Gebäuden im Ort.


Wegweiser zur Wassermühle.

Wichtige Träger von Kultur und Tradition sind in Krosigk die Vereine. Sie stärken das örtliche Zusammengehörigkeitsgefühl, pflegen Natur und Umwelt, sorgen für die Erhaltung der historischen Gebäude und organisieren Volksfeste.

Nun noch einige Anmerkungen zu der Wassermühle selbst! Wir beziehen uns dabei zunächst auf eine Veröffentlichungen des Heimatforschers Baron Siegmar Schulze-Gallera. In der Schrift "Wanderungen durch den Saalkreis, Vierter Band, im Jahr 1924" beschreibt er die Krosigker Wassermühle wie folgt:

"Wir schlagen vom Krosigker Gut den Fahrweg nach Kaltenmark ein. Rechts begleitet uns ein breiter frischgrüner Anger mit prächtigen Obstbäumen. Da blitzt ein klarer schöner großer Teich auf, von alten Weiden umstanden. Ein dichter fester Damm trennt ihn vom engen tiefen Tal, das von Bäumen beschattet sich nach Kaltenmark hinzieht. Hinter diesen Damm schimmert aus dem Grün die alte Wassermühle, der Abfluß des Teiches treibt das 20 Fuß hohe Mühlenrad, und dies treibt im Inneren die 3 Gänge der Mühle. Wiederholt vom Wasser und Wetter zerstört, stand sie immer wieder auf und kämpft noch immer mit ihrem Rivalen, der Windmühle auf dem Berg, und vor allem mit dem Großbetrieb der Dampfmühlen. Mag sie auch in ihrer freundlichen Einsamkeit noch weiterhin Luft und Licht zum Leben behalten."

Schon 1446 wird sie erwähnt. Die Mühle am Teich, heißt es 1477, zinset 2 alte Schock und mahlet das Malz zu dem Hofe. 1679 verkauft Friedrich von Trotha die Mühle, vom Gewitterregen niedergerissen und wüst, für 100 Gulden und 10 Gulden Lehnrecht an Hans Siebigke in Löbejün. Erst 1893 brachte sie der damalige Gutsbesitzer an das Rittergut zurück! Bis 1981 wurde die Wassermühle noch von der damaligen Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) elektrisch zum Getreideschroten genutzt. Danach verfiel sie zusehends.
Die Gemeinde Krosigk entschloss sich 1996, dieses Objekt mit viel Aufwand und Fördermitteln zu sanieren. Nach Abschluss der Baumaßnahmen im Jahr 2000 kann die Wassermühle als technisches Denkmal zur Demonstration des aussterbenden Müllerhandwerks genutzt und besichtigt werden. Die Gaststätte im ehemaligen Wirtschaftsgebäude der Mühle und der romantische Biergarten sind immer einen Besuch wert. Übrigens, geheiratet werden kann in der Krosigker Wassermühle auch.


Hier kann sehr gut das CM abgestellt werden. Übrigens, es gibt auch einen "Parkmöglichkeit" für Pferde - direkt an der Mühle

Aktivitäten zum Tag des offenen Denkmals
Deutscher Mühlentag, Pfingstmontag 2016
Teilnahme am Deutschen Mühlentag 2016
Aktivitäten am Deutschen Mühlentag 2016

Einige technische Daten:
Oberschlächtiges Wasserrad
Steinmahlgang Leistung ca. 4 KW (150 L Wasser/s)
Bei Leerlauf (nur Transmission) 50 L Wasser/s,

Leistung: 300 Kg Getreideschrot/Stunde oder 2 t Mehl/24 Stunden 2. Mahlgang, Walzenstuhl.

Quelle A: Krosigker Mühlenverein
Zugriff: 19. Juni; 12:30 Uhr
Wer mehr über die Krosigker - Mühlen erfahren möchte!
Klicke hier

Quelle B: Wikipedia - Krosigk
Zugriff: 19. Juni; 10:45 Uhr
Wer mehr über Krosigk erfahren möchte!
Klicke hier

Quelle C: Siegmar von Schultze-Galléra Wanderungen durch den Saalkreis Geschichtliche und kulturhistorische Darstellungen und Forschungen - 4. Band Herausgeber: Stadtarchiv Halle Nachdruck der Ausgabe von 1920.

Quelle D: Nietlebener Heimatkalender 2008, Kalenderblatt Januar 2008. Hrsg.: Nietlebener Heimatverein e. V.


Übrigens, ihr befindet euch in einem Naturschutzgebiet, achtet bitte auf Pflanzen und Tiere. Dieser Tatsache haben wir Rechnung getragen und den Cache außerhalb der geschützten Bereiche gelegt.




Zu unserem Cache.
Er wurde neu verlegt, da die Landschaft "verschönert" wurde und dadurch das Muggelaufkommen zu groß geworden war. Wir haben ihn in die Nähe der Wassermühle platziert und er sollte gut zu finden sein. Da die Entfernung zwischen Bockwindmühle und Wassermühle nicht allzu groß ist, werden sicherlich auch die Fußgänger bestrebt sein, beide Cacheorte aufzusuchen.


Der Mühlteich im Sommer


Der Mühlteich im Winter


Was uns unter den Nägeln brennt
Wir bitten um Beachtung


Leider ist es in jüngster Vergangenheit immer wieder vorgekommen, dass einige Regeln verletzt wurden. Dazu gehört, dass Geocacher die Cachedosen sorglos behandeln und vor allem die in/out Vereinbarung nicht beachten. Einige wollen einfach nicht die Regel einhalten, immer dann, wenn ein Gegenstand aus dem Cache entnommen wird, auch wieder einen Gegenstand hineinzulegen. Deren Einhaltung ist deshalb so wichtig, weil Nachfolger natürlich auch gern eine gut bestückte Cachedose vorfinden wollen. Insbesondere Kinder sind immer wieder enttäuscht, wenn sie ihre vorbereitete „Kleinigkeit“ nicht tauschen können, weil die Cachedose nichts zum Tauschen beinhaltet. Andere behelfen sich damit, dass in den Cache Bonbons oder Kekse hineingelegt werden. Nicht nur aus hygienischen Gründen ist dies nicht gestattet! Und wiederum andere benutzen Cachedosen für eigene Werbezwecke, indem sie hier Visitenkarten oder Werbeprospekte unterbringen wollen. Zu guter Letzt ist unlängst geschehen, dass Streichhölzer und Zigaretten in einem Cache abgelegt wurden. Wer so etwas macht, handelt verantwortungslos! Als Owner von 24 gut ausgestatteten Cachedosen ist es uns ein nochmaliges Anliegen, auf derartige Missstände hinzuweisen, um diese - so weit wie möglich - auszuschließen.

Für alle Geocacher, die Mühlencaches besonders interessant finden!
Nicht sehr weit entfernt und in einem reizvollen Gebiet am Petersberg bei Halle (Saale), im Mansfelder Land bei Polleben und im Unterharz bei Ritzgerode wurden vier weitere Mühlencaches gelegt, deren Besuch sich bestimmt lohnt.

Für den Direktzugriff zu den Mühlencaches
An der Bockwindmühle
Krosigker Bockwindmühle
Mühlenblick
Steinmühle im Schlenzetal
klicke hier:

An der Bockwindmühle
Krosigker Bockwindmühle
Mühlenblick
Steinmühle im Schlenzetal

In der letzten Zeit ist uns aufgefallen, dass häufig Travel Bugs und Geocoins verschwinden. Liegt das daran, weil viele Geocache-Neulinge nicht wissen, was sie da gefunden haben??? Falls du nicht weißt, was ein TB/Coin ist, dann schau bitte nach!!!
TravelbugGeocoin
Solltest du in diesem Cache einen TB/Coin finden oder ablegen, dann vergiss bitte nicht zu loggen.


Besucherzaehler
Besucherzähler

Additional Hints (Decrypt)

Avpug nz Reobqra fhpura!
Urqren uryvk

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.