Skip to content

<

Nagoldtal-Geocaching: Der Silberknappe

A cache by Nagoldtal-Geocaching Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 07/29/2011
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3.5 out of 5

Size: Size:   regular (regular)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Nagoldtal-Geocaching ist das offizielle Freizeitangebot des Nagoldtals und soll den Cacher mit besonders schönen oder interessanten Stellen der Region Nagoldtal bekannt machen.




Hier geht es nach Neubulach mit seinem hübschen Ortskern und dem sehenswerten Besucherbergwerk Hella Glück. Um dieses Bergwerk rankt sich eine Sage, mit dem euch dieser Multi bekannt machen soll:


Günter, ein Bursche aus Neubulach verdingte sich einst als Knappe im Bergwerk Hella-Glück. Sein Herz gehörte der jungen Marianne, die wenige Häuser entfernt vom Hof seiner Eltern wohnte. Doch Mariannes wohlhabende Eltern waren gegen die Liebe des einfachen Knappen zu ihrer Tochter und ihr Vater stellte Günter immer neue Bedingungen, damit dieser die Hand Mariannes erhielte. Zuletzt sollte er ihr ein Herz aus reinem Silber zur Mitgift schenken, so groß wie die Faust eines Mannes und schwer wie Günters eiserne Grubenlampe.

Wohl wissend, dass er als armer Gesell diesem Verlangen unmöglich nachkommen konnte, machte sich der von Liebe erfüllte Knappe doch mit ganzer Kraft ans Werk. Seinen kärglichen Lohn ließ er sich mit dem Silbererz auszahlen, das er selbst im Stollen geschürft hatte. Das daraus verhüttete Silber war nicht mehr als winzige Krumen, die Günter doch sorgsam in einer kleinen hölzernen Truhe aufbewahrte und mehrte. Erst nach Jahren war der Vorrat soweit angewachsen, dass die Menge genügte, sie einzuschmelzen und daraus ein silbernes Herz zu gießen, wie es Mariannes Vater einforderte.

Verborgen hielt der Knappe seinen Schatz in der kleinen Schlucht des Ziegelbachs unterhalb des Bergwerks, wo ihn die treuen Fledermäuse an Günters statt des Nachts bewachten. Nur kurz sollte er hier verbleiben, denn Günter wollte die wertvolle Mitgift schon bald Mariannes Vater darreichen und mit der Angebeteten zur Kirche schreiten.

Doch als der junge Bergmann kam, um die Schatulle zu holen, da klaffte sie offen und das silberne Herz war verschwunden. Vielleicht hinausgefallen und versunken im strudelnden Ziegelbach? Aber nein, nicht der freundlich gluckernde Bach hatte das Herz genommen. Es war der Bergwerks-Steiger, der Günter einmal heimlich bis zum Versteck gefolgt war und in unbemerktem Moment das silberne Kleinod entwendete! O weh, wer würde Günter helfen können, das verlorene Herz wiederzufinden, damit er um die Hand Mariannes anhalten könne? Des Knappen Freunde, die Fledermäuse, versuchten ihm mit Hinweisen zu helfen. Bedauerlicherweise genügte das nicht. Und so fand die Liebe des Knappen zur holden Marianne bis heute ein tragisches Ende.


Des Knappen Geist soll heute noch rund um das Bergwerk umherirren, ewiglich auf der Suche nach seinem verlorenen Herzen. Erlösung soll er der Sage nach erst erlangen, wenn ein versierter und wagemutiger Helfer das Silberherz auffindet, sodann drei Mal mit der Hand darüberstreicht und die Worte sagt "Mariannes Herz gefunden und der Fluch ist überwunden". Nur so finden Günter und Marianne endlich zusammen. Weiter noch wird unehrliche Steiger umgehend zu Silbererz verwandelt und im Pochwerk zu jenen faustgroßen Stücken zerkleinert, wie man sie heute noch in der Bergwerksklause ausgestellt findet…

Willst du dabei helfen, die Geschichte aus Erz und Herz zu einem guten Ende zu bringen?


Unterwegs verkürzen dir neben den Multi-Stages auch sechs Tradis

Silberknappe Tradi 1
Silberknappe Tradi 2
Silberknappe Tradi 3
Silberknappe Tradi 4
Silberknappe Tradi 5
Silberknappe Tradi 6

den etwa 8 km langen Weg. Und wem auch das noch nicht genügt, dem empfehlen sich drei weitere Tradis:

Burg Neubulach
Lochsägemühle Neubulach
Silberturm Neubulach

Diese liegen nicht unmittelbar auf der Strecke des Multis, sind aber mit einem mehr oder weniger kleinen Umweg gut einzubauen und machen dich bekannt mit interessanten Stellen Neubulachs: der nur noch vage zu erahnenden Burg, der Lochsägemühle mit ihrem imposanten 8-Meter-Wasserrad und dem angrenzenden kleinen Stausee sowie dem historischen Silberturm im alten Ortskern.

Ein Tipp: Gehe den Multi am besten so an, dass du die einzelnen Stages, wie auch die Wayoints und Tradis in der aufsteigenden Reihenfolge ihrer Nummerierung erwandert. An einer Stelle ist es leider unabdingbar, dass du ein Stück entlang einer rege befahrenen Straße gehen musst. Achte hier bitte auf den Verkehr und nutze den Seitenstreifen!

Wenn du erfolgreich warst, kannst du das Banner in dein Profil einbinden, indem du den grauen Text direkt darunter bei dir per copy&paste einfügst.

<a href="https://coord.info/GC31412" target="_blank"><img src="https://augenaufdieklappezu.files.wordpress.com/2020/05/silberknappe-banner.png" height="auto" width="50%" alt="" title="" /></a>


Additional Hints (Decrypt)

F1: Onhzfghzcs anur nz Jnffre
F2: Onhzfghzcs pn. 10 z erpugf i. Jrt
F3: vaara, bora
F4: pn. 20 z yvaxf oretnhs, Requütry arora Ohpur
F5: 2 z yvaxf i. Jrt, pn. 1 z Uöur va Sryf
Svany: uvagre 4re Onhztehccr

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.