Skip to content

<

6f: The Show must go on (Tribute)

A cache by Logan Silver Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/24/2011
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:



Hinweis:

Dieser Cache wurde als Dankeschön
an ///dasjahrmit13monden für seine Serie,


die mir sehr gut gefallen hat, gelegt.
Hier also mein kleiner Dankeschön-Tribute Cache
in Anlehnung an diese Serie...


Ich hoffe sehr, mit diesem Rätsel kann ich der Serie annähernd gerecht werden.



Farrokh B.

Kurz nach dem Krieg wurde ich auf Sansibar geboren. Sansibar war zu der Zeit noch eine britische Kolonie und meine Eltern waren beide Angestellte der britischen Regierung.

Mein Vater Bomi legte wert auf die englische Erziehung und so besuchte ich seit 1955 das englische Internat „St. Peters School“ in Panchgani, das war etwa 250 km vom Mumbai entfernt. Meine Mitschüler gaben mir hier einen Spitznamen, den ich mein Leben lang behalten sollte und der auch ein Teil meines Künstlernamens wurde.

Der Direktor der Schule meinte bei mir ein künstlerisches Talent entdeckt zu haben und riet meinem Vater, mir Klavierunterricht erteilen zu lassen. Bomi folgte seinem Rat und und legte damit den Grundstein für mein weiteres Leben. Ich war im Schulchor, im Schultheater und mit 12 Jahren auch in der Schulband!

Wir nannten uns „The Hectics“ und waren zu Fünft. Wir spielten hauptsächlich auf Schulfesten, aber gelegentlich kamen auch andere Auftritte dazu und so langsam wurden wir richtig gut.

1963 kam ich zurück nach Sansibar. Mein Vater spürte als Regierungsmitarbeiter den politischen Umschwung und wirklich erlangte zum Jahresende Sansibar die Unabhängigkeit von England und vor den darauf folgenden Unruhen im Januar 1964 mussten meine Eltern fliehen und nahmen natürlich meine Schwester und mich mit.

So kam ich nach London. Am Polytechnikum beendete ich die Schule und studierte danach am „Ealing College of Art“ Grafikdesign, was ich - nebenbei bemerkt - auch mit einem Diplom beenden konnte, aber was viel wichtiger war, hier lernte ich Tim kennen und mit ihm seine Band.

Tim, Brian und Roger waren richtig gut und von da an habe ich diese Band begleitet. Ich hab ihnen geholfen, ihre Bühnenoutfits zu entwerfen und beriet sie bei ihren Auftritten.

Ich selbst war zu der Zeit auch in einer Band aktiv, Ibex, später haben wir uns umbenannt, aber schon bald haben sich „The Wreckage“ aufgelöst. Danach kam „Sour Milk Sea“ aber auch diese Band war ein Reinfall… Ein paar Auftritte und das war es dann auch schon.

Irgendwann hatte Tim aber keine Lust mehr auf seine Band und ist ausgestiegen. Kurzerhand bin ich eingestiegen, entwarf ein neues Logo und einen neuen Namen. Jetzt fehlte Roger, Brian und mir nur noch ein Bassist. Nach einiger Suche hatten wir dann John gefunden und von da an ging es nur noch bergauf…

Am Ende waren es 15 Alben und 20 Jahre das süße Leben im Rampenlicht! Wir feierten rauschende Partys, auch mit Drogen, aber immer auf der Überholspur und nahezu jedes Konzert war ausverkauft, die Bühnenshows wurden immer bombastischer und „beruflich“ war alles Bestens. In irgendeinem Presseinterview tauschte ich dann auch noch meinen Nachnamen gegen einen anderen ein und mit diesen Künstlernamen wurde ich und wurden wir dann wirklich berühmt.

Es gab auch ein paar Soloausflüge für jeden von uns, ein Album konnte ich sogar – und das war ein lange gehegter Traum von mir - mit einer Opernsängerin aufnehmen und irgendwann landete ich auch auf der Musicalbühne, aber die Band hat - solange es eben ging - zusammengehalten. 20 Jahre lang.

Privat lief es leider nicht den ganz geraden Weg… Beziehungen kamen und gingen und in der Beziehung mit Mary erkannte ich schließlich und endlich, dass Frauen doch nicht so mein Fall waren. Nach einer Aussprache trennten wir uns im Guten und sind auch immer Freunde geblieben. Jetzt war ich mir endlich völlig im Reinen.

Doch dann kam er, der gewaltige Nackenschlag… Klar hatte ich von dieser ominösen „Schwulenseuche“ gehört und ich hab mich auch regelmäßig testen lassen… Irgendwann war ich dann doch positiv… Es war 1987, es war der 13. Test – wie passend… Man war ich fertig… Aber das Leben ging weiter, vorerst zumindest und ich wollte nicht das alles so einfach endet… Niemand sollte sich Sorgen machen oder mich bedauern, also hielt ich die Krankheit geheim. The Show must go on…

In den nächsten Jahren ging es mit mir körperlich immer weiter bergab und irgendwann konnte ich meine Krankheit nicht mehr vor der Band verheimlichen. Ich erzählte es Ihnen 1988 oder 1989, genau weiß ich das nicht mehr und trotzdem hielten wir zusammen und machten weiter. Was gut war, denn meine Stimme funktionierte noch immer tadellos! Also haben Brian und Roger weiter Songs geschrieben und immer wenn es ging hab ich sie eingesungen! So entstanden noch drei neue Alben,
bis es nicht mehr ging…


Farrokh B. starb im Alter von nur 45 Jahren
an den Folgen einer Lungenentzündung.
Erst einen Tag zuvor hatte er die Öffentlichkeit
in einer schriftlich vorbereiteten Presseerklärung
über seine Aids - Erkrankung unterrichtet.







An den oben angegebenen Koordinaten ist natürlich nichts zu finden nur eine toller Süßigkeitenladen "Das süße Leben" - Wenn du also gern nascht.... Ansonsten kannst du dir den Weg dorthin sparen. Um die Dose zu finden solltest du die folgenden Fragen beantworten können.

Die Dose findest du dann bei N 52°AB.CDE 013°FG.HIJ

Wer erzählt hier von seinem Leben?
Gesucht ist das Geburtsjahr der Person, auf eine Zahl reduziert _ = A

Der Künstlername (Nachname) der gesuchten Person ist der Name eines chemischen Elements (engl.)
Welche Ordnungszahl hat dieses Element im Periodensystem? _ _ = B H

Gemeinsam mit einer weltbekannten Operndiva nahm die gesuchte Person ein Album auf, dessen Singleauskopplung sogar zur Hymne einer großen Sportveranstaltung wurde.
Wie heisst die Operndiva? Gesucht ist die Quersumme der Summe der Buchstabenwerte. _ _ = D E

Nach dem Tod der gesuchten Person wurde ihr zu Ehren ein Tribute Konzert veranstaltet.
An welchem Datum (Tag) fand dieses Ereignis statt? _ _ = F G

Mit welcher Band war die gesuchte Person erfolgreich?
Gesucht ist die Summe der Buchstabenwerte des Bandnamens _ _ = I J

Ein paar Jahre nach dem Tod der gesuchten Person wurde an einem See in der Schweiz eine Statue von ihr enthüllt...
Wann war das? Gesucht ist die letzte Ziffer der Jahreszahl. _ = C

Geochecker: Auf die Noten oben klicken. Bitte unbedingt benutzen, da die Lösung aktuell nicht zum Ziel führt!



Die absolut empfehlenswerte Serie "6 farben" (6f)
Wirklich, ganz großes Kino!


              
                 


Die gesamte Serie ist - zu recht - gelistet bei



Für weitere Informationen zur Bedeutung und Entstehung der "6 farben"
bitte auf das drehende Regenbogendreieck klicken!


* * * * *

Additional Hints (Decrypt)

Cnenqvrfibtry

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.