Skip to Content

This cache has been archived.

Bloodworx: Hier ist jetzt Schluss mit unserem Burgcache. Wir hoffen jemand anderes nimmt sich der Location an.

More
<

Burg Mildenstein

A cache by _Biene_ , Bloodworx Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 8/15/2011
Difficulty:
2.5 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Anlässlich des jährlichen Altstadtfests, zu dem die Bergstadt Leisnig in das Mittelalter zurück versetzt wird und Bauern, sowie Ritter und Burgfräulein zusammen feiern, haben wir einen weiteren kleinen Cache versteckt. Natürlich kann dieser auch außerhalb der Feierlichkeiten gesucht und gefunden werden.

Zur Geschichte der Burg



Der seit frühgeschichtlicher Zeit besiedelte Sporn über der Freiberger Mulde fand erstmals 1046 als Bestandteil der Burgwardorganisation im deutschen Markengebiet Erwähnung.

1084 vergab Kaiser Heinrich IV. die Burg an den im Altsiedlungsgebiet etablierten Wiprecht von Groitzsch.

Aus der Zeit um 1100 stammt auch die romanische Burgkapelle. Im Jahre 1188 urkundete Kaiser Friedrich Barbarossa in Leisnig. 30 Jahre zuvor hatte er Burg und Zubehör als Reichsgut erneuert.

Sichtbare Zeugnisse dieser Epoche sind Tor und Bergfried.

Im ausgehenden 14. Jahrhundert wurde die Burg unter Markgraf Wilhelm I. grundlegend für repräsentative Zwecke – Kornhaus, Herrenhaus und Pagenhaus entstanden – umgebaut, als Residenz aber nie genutzt und verblieb als wettinischer Amtssitz in relativer Bedeutungslosigkeit.

1706/07 wählte der polnische Gegenkönig zu August dem Starken, Stanislaw Leszczynski, Burg Mildenstein als Aufenthaltsort. Im 18. und 19. Jahrhundert befanden sich in der Burg Amtsgericht, Gefängnis und Beamtenwohnungen.

Ab 1798 legte die Familie Mirus um den Burgberg einen romantischen Park an, als dessen bedeutendster Teil die qualitätsvolle Ruinenarchitektur mit Felsentunnel aus dem Jahr 1866 anzusehen ist.

Informationen für Besucher:

Ein Besuch der Burg lohnt sich immer, schon allein wegen all der historischen Fakten und geschichtlichen Hintergründe, nicht zuletzt auch wegen dem wunderschönen Ausblick über das Muldental.
Trotz dass ein Teil der Burg seit einigen Jahren Eintritt verlangt, ist sie immer wieder einen Ausflug wert.

Eintritt: Erwachsene 4€, Ermäßigt 2€ (Stand: 15.8.11) Weitere Infos zu Öffnungszeiten, Veranstaltungen auf der Burg, Wanderausstellungen... findet ihr auf der angegebenen Website.


Die heutige Burganlage




Zum Cache:

Der Cache liegt nicht im gebührenpflichtigem Teil der Burg, allerdings ist ein Besuch wirklich lohnenswert.


Additional Hints (Decrypt)

Onhzfghzcs qverxg nz Mnha

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

522 Logged Visits

Found it 485     Didn't find it 4     Write note 6     Archive 1     Temporarily Disable Listing 6     Enable Listing 5     Publish Listing 1     Needs Maintenance 6     Owner Maintenance 4     Update Coordinates 3     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 40 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.