Skip to content

<

Streckenflieger

A cache by Greenling Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 08/28/2011
Difficulty:
4 out of 5
Terrain:
2 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Ich mach mal wieder einen Versuch.

Der Cache hat mit meinem Hobby Nr.1 zu tun und gewidmet ist er dem Solit der bald seinen 1000 er macht. Da ich Ihn zu den X-Alps mit dem Livetracking angefixt hatte, musste der cache etwas damit zu tun haben.
_______________________________________________________________

Der Juni 2011 war für mich ein Erfolgreicher Monat.
Innerhalb von 3 Tagen bin ich in 2 Flügen 33 km geflogen. Ich will euch ja nich langweilen aber ich erzähl euch mal ein wenig über die Rahmenbedingungen der Flüge.



Der Erste wurde um 18.36 Uhr gestartet. Was ja an sich schon der Hammer ist. In der Woche nach der Arbeit nochmal einen Flug zu machen und dann so ein Erfolg zu haben. Eigendlich wollte ich nicht, aber Stephan sagte mir das Franz aus dem Allgäu zum fliegen kommt. Da musste ich hin. Stephan ist dann nach ein paar Minuten abgesoffen. Franz konnte sich ne Stunde halten. Der Flug war ganz ruhig und leider drehte der Wind sodas der Flug nur knapp 37min dauerte. Ich war froh das die beiden mich dann aus Wallensen abgeholt haben. Dannach gab es noch zwei Weizen.


Der zweite Flug war schwieriger da der Start auf der "Startbahn Ost" bei wenig Wind echt schwer ist. Zuerst konnte ich auch keine Höhe machen. Ich suchte mein Glück an der Startbahn Nord, ohne Erfolg. Auf dem Rückweg bin ich fast abgesoffen. ich hab mich dann wieder am Hang auf Baumhöhe hochgekratzt. Dann kam der Bart den ich dann bis zum Ende ausgekurbelt habe. Es ist echt schön wenn man aus dem Dunst aufsteigt und in das blau des Himmels aufsteigt. Die Berge werden zu Hügeln und die Hügel sind nur noch plattes Land. Ein Traum ....
Schade das der Flug schon in Brunkensen zu ende war. Der Rückweg war sehr lang und den größten Teil musste ich mit 23kg auf dem Rücken zu Fuß zurücklegen.

Zum Cache: Beide Flüge starteten an der gleichen Stelle. Im Video erkennt man gut wo das war. Da der Wind unterschiedlich war war auch die Flugroute unterschiedlich. Die Flugrouten findet man im DHV XC. Lustigerweise kreutzen sich die Flüge. Dieser Schnittpunkt ist der Startpunkt für die Suche. Zur Berechnung nutzen wir nur den ersten Flug. Addiere die grösste Höhe und die geringste Höhe, daß Ergebniss ist A. Jetzt Multiplizierst Du die Anzahl der Kammern des Fluggeräts mit der Anzahl der Tragenden Rippen addiere die Fläche aufgerundet und die prjizierte (Streckung mal 10 ). Das Ergebniss durch 10 ist B. Wenn Du jetzt A m in B Grad gehst findest Du die Dose. Da inzwischen ein Bauwerk entfernt wurde welches das versteck war, musste jetzt das Finale 10m weiter nach Osten ziehen. Interessant ist noch das ich 80kg schwer bin.
Zum Cache führen schöne Wege. Bitte nicht quer über Felder und Wiesen laufen.

Deine Lösung für die Koordinaten dieses Rätsels kannst du auf geochecker.com überprüfen. GeoChecker.com.

Additional Hints (No hints available.)