Skip to Content

This cache has been archived.

Häher: War der Meinung, ich hätte den Cache bereits vor einiger Zeit archiviert - habe nun Mails bekommen, die Gegenteiliges nahelegen. Hat damals wohl nicht funktioniert.

Kann den Cache aus zeitlichen und örtlichen Gründen nicht mehr pflegen

More
<

Grundkurs Jura: Bürgerliches Recht

A cache by Häher Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/05/2011
Difficulty:
2 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


An den angegebenen Koordinaten findet ihr den Cache natürlich nicht, da dies ein Mystery ist. Lediglich ein inhaltlicher Bezug besteht, da dort eine der unzähligen Anwaltskanzleien Dresdens zu finden ist.
Den meisten Leuten ist die Juristerei ein Graus. Schwammig formulierte, kaum verständliche, ellenlange, verschachtelte, merkwürdig erscheinende, …. Paragraphen die in dicken, kaum überschaubaren Gesetzbüchern bei zu teuren Anwälten stehen, die man wegen mehr oder minder wichtigen Streitfragen gezwungenermaßen braucht.
Mir geht es da anders. Ich finde es ist eine hochinteressante Wissenschaft, bei der sehr viel Sorgfalt, Gründlichkeit und Konzentration gefragt ist, weshalb ich mittlerweile im 5. Fachsemester Law in Context an der TU Dresden studiere.
Und um euch mal einen Einblick in zumindest ein erstes Rechtsgebiet zu geben der euch zeigen soll, dass die Rechtswissenschaft eine Wissenschaft ist, die stets bestrebt ist es allen Recht zu machen, habe ich diesen Cache erstellt.

Willkommen im bürgerlichen Recht. Dies ist ein Rechtsgebiet mit dem jeder von euch, jeden Tag ob bewusst oder unbewusst in Berührung kommt. Egal ob ihr ein Grundstück kaufen wollt, einen Taschendieb seine Beute wieder abnehmt, heiratet oder einfach nur morgens beim Bäcker ein Brötchen kauft. Bei diesem Cache geht es um das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB).
Wenn ihr keins euer Eigentum nennen dürft, kein Problem: auf www.gesetze-im-internet.de (visit link) könnt ihr euch vom Bundesministerium für Justiz eines kostenlos als PDF herunterladen.

Das BGB wurde am 18.08.1896, also vor über 100 Jahren ausgefertigt und besteht aus folgenden 5 Büchern: Allgemeiner Teil, Schuldrecht, Sachenrecht, Familienrecht und Erbrecht. Die Koordinaten ermittelt ihr indem ihr Fragen zu jedem Buch nur mit BGB und etwas Internetrecherche beantwortet.

Allgemeiner Teil (§§1-240BGB)
Im AT stehen wie der Name schon sagt allgemeine Regellungen, die sozusagen als Grundlage im bürgerlichen Recht gelten, solange es keine spezielleren Regellungen gibt. Dazu zählen Normen über den Vertragsschluss, Anfechtung eines Vertrages, das Minderjährigenrecht u.v.m.
Kinder unter 18 Jahren sind (gemäß § 2 BGB)
minderjährig und somit (gem. §106 BGB) nur beschränkt geschäftsfähig. Deshalb benötigen sie die Einwilligung eines gesetzlichen Vertreters(meist der Eltern), wenn sie z.B. etwas kaufen möchten. Es gibt jedoch eine Ausnahme, die der „Taschengeldparagraph“ genannt wird. Welcher Paragraph ist das?
A=Quersumme der Paragraphennummer
Für jeden Vertrag den man schließen will sind 2 Dinge, sogenannte Willenserklärungen erforderlich.
Sie haben bestimmte Namen; §§145, 147BGB. Es sind Xxxxxx und Annahme.
B= Anzahl der Buchstaben, des Lösungswortes.

Schuldrecht (§§241-853)
Im Schuldrecht sind die einzelnen Schuldverhältnisse wie Kaufvertrag und Mietvertrag, aber auch allgemeine Grundsätze, wie das Schadensersatzrecht geregelt.
In des Paragraphen 305-310BGB findet man das gefürchtete AGB-Recht. Dort gibt es eine Norm die „Inhaltskontrolle“ heißt.
§ 30C BGB
Ab § 433 BGB findet man das Kaufvertragsrecht mit dem wichtigen Mängelgewährleistungsrecht.
Im § 437BGB ist in einem Absatz geregelt, nach welchem Paragraphen man Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen kann.
§ 28D BGB

Sachenrecht (§§854-1296BGB)
Im Sachenrecht sind Dinge wie Eigentums- und Besitzübertragung von nun ja Sachen also Gegenständen oder Grundstücken geregelt. Da sind wir auch an einem wichtigen Punkt. Aus juristischer Sicht unterscheiden sich Besitz und Eigentum. Während der Besitzer gemäß § 854 BGB nur die tatsächliche Xxxxxx über eine Sache ausübt, so ist dem Eigentümer die Sache tatsächlich und rechtlich zugeordnet, sie gehört ihm(§ 903BGB).
E=Position des 4. Buchstaben im Alphabet
Die Rechte des Eigentümers über sein Eigentum gelten jedoch nicht uneingeschränkt. Wenn z.B. in einem sogenannten Notstand Gefahr für jemanden oder etwas droht und jemand ohne den Eigentümer zu fragen dessen Eigentum benutzt um die Gefahr zu beseitigen. Beispielfall: Ein Haus brennt und man nimmt sich einfach so die Leiter, die im Vorgarten des Nachbarn liegt um das Kind zu retten, das im obersten Stockwerk am Fenster steht.
§ 904BGB regelt diesen Fall und wird xxxxxxer Notstand genannt.
F=Anzahl der Buchstaben, des Lösungswortes minus 2
(die Endung -er ist ein Hinweis auf die Schreibweise und wird mitgezählt)

Familienrecht (§§1297-1921BGB)
Im Familienrecht werden Dinge wie Ehe, Scheidung, Unterhaltspflicht u.v.m. geregelt
Die Ehe ist in den §§ 1303–1312 BGB geregelt. Welcher Untertitel beschäftigt sich mit Eheverboten? G=Untertitelnummer+1
Einen meiner „Lieblingsparagraphen“ steht im Abschnitt 2 Titel 2 des Familienrechts und heißt „Mutterschaft“.
§ 1H91 BGB

Erbrecht (§§1922-2385)
Nun zum letzten Buch, das wohl mit am meisten Streitpotential liefert.
In vielen Normen findet man sogenannte Legaldefinitionen. Das sind Definitionen von Rechtsbegriffen, die in der Norm selbst stehen. Der Begriff, der definiert wird steht fast immer nach der Definition in Klammern geschrieben.
Gleich am Anfang des Erbrechts steht die Legaldefinition „ …Tode einer Person… “.
I=Position des 2. Buchstaben des Wortes, das legal definiert wird im Alphabet
Wenn vom Erbe die Rede ist, so ist stets das gesamte Vermögen des Verstorbenen gemeint, das jemanden vererbt wird. Jedoch kann auch nur ein Teil des Vermögens durch ein „Vermächtnis“ vermacht werden. Dazu gehört eine Norm im 1. Abschnitt des Erbrechts(Auch eine Legaldefinition). J=Quersumme der Paragraphennummer

Habt ihr die erforderlichen Zahlen ermittelt, setzt ihr sie hier ein um die Finalkoordinaten zu ermitteln
N 51° [J-I-D][(C+E)/D].[C-(B+E)][F/(H-A)][2*(D-G]
E 013° [F-H] [J/11].[J-I] [(4*H)/10][F+E-2*D]

Wie ihr am Final feststellen werdet, bezieht sich die D-Wertung auch darauf, den Cache muggelfrei zu heben.
Deshalb meine Empfehlung: am Abend oder in frühen Morgenstunden

Eure Koordinaten könnt ihr auf www.geochecker.com überprüfen. (visit link)

Additional Hints (Decrypt)

O vfg avpug tyrvpu fvrora
Svany: ovggr gnhfpug anpu § 242 OTO

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

515 Logged Visits

Found it 491     Didn't find it 8     Write note 9     Archive 1     Needs Archived 1     Temporarily Disable Listing 1     Publish Listing 1     Needs Maintenance 2     Owner Maintenance 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 2 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.