Skip to Content

This cache has been archived.

run120895: Da hier vor Ort wohl ein neuer Zaun gebaut wird und ich keine sinnvolle Möglichkeit sehe erneut eine Dose unterzubringen ist leider Schluss.

More
<

Landgraben v2.0

A cache by run120895 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 10/09/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Der Landgraben ist die Fortsetzung des Prohliser Landgrabens, der sein Wasser aus dem Geberbach erhält. In seinem Verlauf nimmt er südlich der Gasanstalt Dresden-Reick den heute nicht mehr sichtbaren Bach von Reick und den aus Richtung Leubnitz zufließenden Koitzschgraben auf. Er umfasst die Gasanstalt an ihrer westlichen Grenze, unterquert die Winterbergstraße, führt durch die bebaute Senke des Seegrabens und erreicht an der Bodenbacher Straße den Rothermundtpark. Östlich des früheren Dorfkerns von Gruna (seit 1970er Jahre Neubaugebiet) tritt der Landgraben in die Auenlehm-Ablagerungen eines ehemaligen Altelbarms ein, wo der ehemalige Plantzschgraben von Seidnitz zufloss. An dieser Stelle wurde sein Verlauf 1875 verändert. Seitdem verläuft er entlang der Lauensteiner Straße in Richtung Blasewitz. Am Niederwaldplatz schwenkt er nach Osten. Zwischen der Heinrich-Schütz-Straße und der Tauscherstraße in Neugruna mündet der Landgraben in die Elbe. Über den Plantzschgraben war der Landgraben mit dem ehemaligen Elb- und Seegraben verbunden, der die Seidnitzer Felder in Richtung Osten zum Niedersedlitzer Flutgraben entwässerte. Vor der Änderung seines Verlaufs schwenkte der Landgraben östlich des Dorfes Gruna rechtwinklig in den alten Elbarm, passierte die Dorfanlage und wandte sich in einem großen Bogen zum Dorf Striesen, wo er im Bereich zwischen der heutigen Eilenburger und Schandauer Straße sich wieder nach Westen richtete. Hier trennte der Landgraben die Ortsausbauten Neustriesens vom alten Bauerndorf Striesen[1] und floß parallel (nördlich) der heutigen Holbeinstraße in Richtung Eliasfriedhof. Im Bereich der nördlichen Fetscherstraße nahm er den heute nicht mehr sichtbaren Kaitzbach-Flutgraben auf, der die Bewässerung des Carola- und Neuen Sees im Großen Garten sichert. Südlich des Elisfriedhofes erreichte der Landgraben die Pirnaische Vorstadt am ehemaligen Ziegelschlag und wandte sich danach in nördliche Richtung zu den früheren Ziegelscheunen, wo er in die Elbe mündete. Auf diese Weise folgte er von Gruna exakt dem Verlauf eines alten Elbarms. In den 1920er-Jahren wurde im Stadtteil Gruna östlich des Landgrabens die Siedlung des Spar- und Bauvereins angelegt. Zwischen Junghansstraße und Landgraben errichtete der Bauverein Gartenheim nach Plänen von Paul Beck seit 1925 unter der Leitung von Max Oertel eine kleine Gartenstadt mit mehr als 800 Wohnungen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Landgraben_(Dresden)

Und nun kurz zum Cache: Nach fast einem Jahr Geocaching will ich hiermit der Gemeinschaft mal etwas zurückgeben. Ist zwar "nur" ein einfacher Traditional im sonst fragezeichendurchzogenem Dresden, aber ich denke hier gehört endlich wieder Einer hin. Zum Schluß auch von mir die Bitte alles wieder so zu verstecken wie Ihr es vorgefunden habt. Und bitte, bitte keine Kurzlogs!

Diesen Cache findet Ihr auch bei OPENCACHING.de unter OCD617

NACHTRAG 15.04.2012 Leider wurde mir berichtet, dass sich Anwohner durch sinnlose Aktionen einiger Cacher gestört fühlen. Es wird hier der Garagenhof durchwühlt und auf die Dächer der Garagen geklettert obwohl dies überhaupt nicht notwendig ist. Daher als Hinweis an alle: Ihr müsst nur den Weg direkt am Landgraben nutzen! Der Cache ist mit beiden Beinen auf dem Boden findbar!

Additional Hints (Decrypt)

Vpu yvrtr vz Qhaxyra.

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.