Skip to Content

<

"fest verwurzelt" die Blätterbox

A cache by green_tree Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 02/15/2013
Difficulty:
4 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

„fest verwurzelt“ die Blätterbox



Ist eine dendrologische Tour durch unsere schöne Hansestadt.



Dies ist ein Letterbox Hybrid, ein Cache der sowohl für Geochacher als auch von Freunden des Letterboxing gefunden werden kann.
Die Hinweise für das Finden des Schatzes erfolgen in Form einer Wegbeschreibung, Peilungen oder auch Rätsel. Es werden keine Koordinaten benötigt.
Üblicherweise gibt es für Geocacher eine Stempel- oder Aufkleberpflicht im inneliegenden Logbuch als Logbedingung.
Das Logbuch wird mit dem eigenen Stempel oder Aufkleber und das eigene Finderbuch mit dem Stempel aus dem Cache signiert.
Der Stempel ist kein Tauschgegenstand! Er verbleibt im Cache!
(Quelle: http://www.cachewiki.de)








Zum Cache:
Die Gesamtlänge (ohne verlaufen) beträgt ca. 4km, dies ist in 1,5 Stunden machbar.
Ihr benötigt ein gutes Auge, Ausdauer und etwas Pflanzenkenntnisse.
Als Hilfe findet ihr ein paar Links im Listing.
Am Rande der Runde werdet ihr noch viele interessante Gehölze entdecken.
Geht mit offenen Augen durch die Stadt und so werdet ihr auch die letzte alles entscheidende Frage am Ende dieser Tour beantworten können.


Seid ihr bereit?
Na dann, auf geht’s:


Gleich am Anfang werden euch zwei Bäume mit offenen Armen empfangen.
Geht hindurch und taucht ein in diese Runde.
Die alten Weiden streicheln euch sanft über den Kopf und schicken euch weiter, vorbei an einer Hängebirke zu einer Gruppe von Linden .
Diese schwärmen von einer großen schlanken Fichte, zu der sie nie gelangen werden.
Kurz davor verdecken 2 Schwestern einen „Tunnel“ aus Wein.
Dahinter steht ein Baumhasel einer Pyramide gleich.
Hier findet ihr auch den neuen Weg.
Diesen geht’s nun weiter bis zu einem „steinernen“ Baumstumpf, welcher den Eingang in eine „Allee“ zeigt.
Links vorbei an den mächtigen Eichen begegnet ihr Einer die sich etwas in den Weg drängelt.
Nehmt den nächsten Weg nach der Eibe.
Ab hier begleiten euch ein paar Linden bis zum Ende des Weges.
Von hier aus seht ihr eine große gelbblühende Rosskastanie.
An ihr geht es auf dem Weg vorbei und ihr steht nach einigen Metern zwischen einer Fichte und einer Platane.
Toll, ihr seid richtig, weiter geht es gerade aus.
Nach 2 knorrigen alten Linden auf der linken Seite, führt euch der Weg an einer Allee aus Linden und Ahorne entlang.
Aus den Linden werden dann Schnurbäume und nach dem 7. überquert ihr die Straße.
Hier helfen euch die Kastanien den richtigen Weg zu finden, wenn diese nicht mehr weiter wissen helfen euch die Platanen weiter.
Diese werden euch von West nach Ost (ca.80°) über eine Kreuzung zu den Baumhaseln schicken.
Nun aber bitte fix zwei stattliche Buchen warten auf euren Besuch.
Eine von Beiden hängt schon ganz schön mit den Ästen.
Kurz bevor euch die großen imposanten Bäume von dem Schuhebaum erzählen kommt ihr noch an einer Kugelakazie vorbei.

BAUSTELLENUPDATE:
Peilt von hier 87° 400m

Populus latschus findet ihr in ca. 110m Richtung 72°.
Habt ihr sie entdeckt und seht ihr eine Lärche?
So habt ihr den richtigen Weg gefunden.
An der Platane seid ihr falsch (aber sehenswert ist diese alle male), also zurück geht der Weg.
Linker Hand seht ihr 2 Schwestern aus der Familie der Fagaceae (Buchengewächse) die aber keine Buchen sind.
Ein wenig weiter rechts grüßt die Elsbeere.
Wahrscheinlich würde sie euch gerne die Geschichte des Baumes erzählen der einige Meter weiter stand.

Nach dem ihr den Anstieg geschafft habt, steht ihr rechts von einer Eibe und seht am Ende der Baumreihen einen stattlichen Baum.
Dieser ist euer nächstes Ziel.
Hier habt ihr einen schönen Blick auf eine Buche.
Weiter geht’s nun parallel zu einer Reihe von Ahornbäumen.
Zwischen dem 31. und 32. bleibt stehen und schaut nach rechts.
Seht ihr eine Blutbuche?
Dann geht weiter zu der großen Kastanie.
Von dieser aus geht es an ein paar Kiefern und Birken vorbei in eine Straße in der ihr weit hinten links mit Efeu bewachsene Bäume seht.
An denen geht es vorbei und gerade aus.
Die folgende Eichen und Birken lasst ihr links liegen, bis ihr leicht links (so auf 11Uhr) drei Kiefern hinter einer Linde seht.
Wenn ihr am Ende der (da rechts beginnenden) „Allee" steht, blickt ihr in eine Straße in der rechts eine große Eibe steht.
Am Ende dieser Straße, seht ihr 5 „Finger“ die in den Himmel zeigen.
Das Zeichen dafür, dass ihr richtig seid.
Nun sucht den (immer) Green Tree zwischen einen Crataegus, einer Linde und einen Pyrus,
Geht sieben Schritte in Richtung NO und ihr seid fast am Ziel.


Danke für euren Besuch wir hoffen euch hat diese kleine Wanderung gefallen, wenn nicht dann lasst uns auch dies wissen.

Es grüßt green_tree





Lost in MV2





Additional Hints (Decrypt)

Svany - Jnffre znefpu

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

156 Logged Visits

Found it 147     Didn't find it 4     Write note 4     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 11 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.