Skip to Content

This cache has been archived.

Maxwell-Smart: Da das Listing seit längerem disabelt ist, es seit längerem keinen Cache zu finden gibt bzw. die erbetene Wartung nicht vorgenommen wurde, archiviere ich das Listing, damit es nicht mehr auf den Suchlisten auftaucht und neue Caches blockiert.

Wenn du an dieser Stelle wieder einen Cache platzieren möchtest, kannst du selbstverständlich gern ein neues Listing zum Review einreichen. Mangels Wartung archivierte Caches werden nicht mehr aus dem Archiv geholt.

Maxwell-Smart
Reviewer in Deutschland

More
<

Beeskow - St. Marien

A cache by Beate&Michael Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 11/20/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1 out of 5

Size: Size: other (other)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:


Beeskow – St. Marien

Aufgabe

„Über einem relativ schmalen Grundriß (Länge: 61 m, Chorbreite: 20 m) reckt sich eine schlanke Architektur in die Höhe (heutige Traufhöhe der Chores: 22,5 m). Der Chor ist als Hallenumgang mit einem siebenseitigen polygonalen Chorschluß (7/14) ausgebildet. Die Gliederung der Außenwand wird durch die langen Fensterbahnen mit dreifach gestuften Gewänden bestimmt. Strebepfeiler begleiten die Fenster und verstärken die enorme Vertikalisierung der Außengestalt. Erst in der Traufzone beginnt eine reichere Dekoration des Mauerwerks. Über einem durchlaufenden Maßwerkfries aus Vierpaßmotiven steht ein Traufgesims hervor, das ehemals ein reiches Formenprofil besaß. Heute existieren nur noch geringen Reste vom originalen mittelalterlichen Gesims, das bereits den Sanierungen und Veränderungen des 19. Jahrhunderts zum Opfer gefallen ist.
Das an den Chor anschließende Langhaus ist vierschiffig. Drei Schiffe bilden einen zusammenhängenden Hallenraum von etwa gleicher Höhe, während das südlichste vierte Schiff niedriger ausgeführt wurde. Ursprünglich war dies nicht so beabsichtigt, doch Planänderungen während des Baus führten auf dieser Seite zu einer basikalen Gestalt, die lange Zeit den besonderen Charakter der Kirche ausmachte. Im 18. Jahrhundert wurde dieser Charakter wieder verwischt, indem das Seitenschiff mit einem Schleppdach versehen wurde, das bis 1997 bestand.
Der zinnenbewehrte Glockenturm ist der Höhepunkt der äußeren Erscheinung der Kirche. Er hat die Breite des Mittelschiffes und wurde in das Langhaus hineingezogen. So sitzt der feingliedrige achteckige Turmaufsatz wie eine Krone auf dem mächtigen Kirchendach. Reich gestufte Fenstergewände verstärken seinen feierlichen Charakter.“

(„Krüger, Ekkehard ; Schumann, Dirk: Die Marienkirche in Beeskow. 1. Auflage. Berlin: Lukas Verlag, 2006, S. 14f.)

Nun zum Cache:

Die oben genannten Koordinaten sind natürlich fiktiv. Sucht den Aufnahmeort des Fotos. An der nahegelegenen informativen Stelle könnt ihr dann fündig werden.

Bitte einen Stift mitbringen und achtet auf Muggels.

Additional Hints (Decrypt)

50 pz

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

271 Logged Visits

Found it 235     Didn't find it 13     Write note 3     Archive 1     Temporarily Disable Listing 6     Enable Listing 5     Publish Listing 1     Owner Maintenance 6     Post Reviewer Note 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 10 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.