Skip to content

<

Birkhof Kapelle (Modderjoddeskapellche)

A cache by Tingel-Tangel-Bob Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 12/06/2011
Difficulty:
1.5 out of 5
Terrain:
1.5 out of 5

Size: Size:   small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Mein erster selbst gelegter Tradi.

Kann man als "Drive in" bezeichnen.

Man(n) und auch Frau braucht zum suchen das Gelände der Kapelle nicht zu betreten.

Kann in Verbindung mit dem Multi "Gut zu Fuß" GC15B5N, "Feuer im Wald" GC3QG2N und "Holzwurm XXL" GC3YA3Z gemacht werden.

Achtet auf die vielen Muggels die von hier aus mit dem Hund spazieren gehen oder die Kapelle besuchen!


Die Birkhof-Kapelle steht mitten im Wald rund 200 Meter nördlich vom Birkhof. Vor der Kapelle befinden sich einige Bänke, die zu einer Rast einladen.
Der Legende nach fand ein Förster an einer Weißbuche ein Muttergottesbild. Er hob es auf und nahm es mit nach Hause, aber am nächsten Morgen war es verschwunden. An der gleichen Stelle wie tags zuvor fand er es wieder. Nachdem sich dieser Vorgang dreimal wiederholt hatte, bat er den Pfarrer, an dieser Stelle eine Kapelle zu errichten. Seither trägt das betreffende Flurstück den Namen Am Muttergottes-Bildchen.
Zusammen mit dem Birkhof wurde 1862 die Birkhof-Kapelle errichtet. Das legendäre Muttergottesbild wurde in die Kapelle verbracht, die seither im Volksmund 'Modderjoddeskapellche' genannt wird.
1912 musste die alte Kapelle dem Braunkohletagebau in den Gruben Berggeist und Lucretia weichen. An ihrer Stelle wurde das heutige Bauwerk errichtet. Das auch in der neuen Kapelle zunächst über dem Altar und dann über dem Portal angebrachte Muttergottesbild wurde von Unbekannten entwendet und ist nicht wieder aufgefunden worden. Die Gottesmutter vom Birkhof, die schmerzhafte Mutter, stammte von dem Bildhauer der Wiedenbrücker Schule Wilhelm Tophinke (1892-1962).
Ende der 70er Jahre wurde die Kapelle aufwendig restauriert und Chefarzt Dr. Albert Dahm spendete 1980 eine Glocke.

Quelle Wikipedia

Ausführliche Infos zur der Kapelle gibt es ab Seite 19 in der Festschrift:
"60 Jahre Katholisches Männerwerk im Dekanat Brühl"

http://www.wgast.de/11-Archiv-HP/008-Festschrift.pdf

Update 18.05.2012

Die Kapelle ist vom 14. Mai bis 20. Juni wegen Renovierungsarbeiten geschlossen.

Wiedereröffnung am 24. Juni in Verbindung mit dem 100 jährigen Bestehen der Birkhofkapelle.

 

Additional Hints (No hints available.)



Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.