Skip to Content

<

Bickener Ritterspuren

A cache by watz1 Send Message to Owner Message this owner
Hidden : 2/15/2012
Difficulty:
3 out of 5
Terrain:
3 out of 5

Size: Size: small (small)

Join now to view geocache location details. It's free!

Watch

How Geocaching Works

Related Web Page

Please note Use of geocaching.com services is subject to the terms and conditions in our disclaimer.

Geocache Description:

Lahn-Dill-Berglandpfad Extratour Bickener Ritterspuren

Geschichte:
Die Extratour Bickener Ritterspuren greift die rund 600 Jahre alte Geschichte der Herren von Bicken auf. So lange ist es her, dass sie ihren Stammsitz im Aartal verlassen haben, und trotzdem gibt es überall noch Spuren ihrer einige hundert Jahre dauernden Anwesenheit.
Ganz unbedeutend kann das Rittergeschlecht nicht gewesen sein, denn mit Johann Adam
von Bicken wurde
einer der Ihren 1601 zum Erzbischof und Kurfürsten von Mainz gewählt. Bei unserer Wanderung über die Bickener Ritterspuren werden wir oft in Wald und Flur den einstigen Besitz der Adeligen betreten. Auf dem Weg um das Ställchen (402m) treffen wir an verschiedenen Stellen auf Spuren des Eisenerzabbaues. Der Berg „Ställchen" könnte eine vorzeitliche Höhensiedlung gewesen sein, worauf mehrere Wohnpodien und lang gestreckte Ackerraine mitten im Wald hindeuten. Im Weibachtal wurde nach dem Krieg bei Kanalarbeiten ein großer mittelalterlicher Eisenverhüttungsplatz aus der Zeit um 1300 aufgefunden. Vielleicht stammt das Erz aus den Abbaustätten am „Ställchen" und wurde im Auftrag der Adeligen von Bicken auf einem ihrer Höfe verhüttet. Beim Abstieg aus dem Weibachtal lassen wir rechterhande das kleine Seitentälchen Nonnwoch (= Nonnenbach) hinter uns. Hier hatten die Ritter von Bicken Landbesitz, den sie den Nonnen im Kloster Stift Keppel im Siegerland überließen. Wegen der letzten Höfe der Herren von Bicken, die im 30-jährigen Krieg verkauft wurden, gab es einen jahrzehntelangen Erbstreit vor dem Reichskammergericht in Wetzlar, der erst mit dem Tod des Letzten dieses Geschlechtes endete.
Quelle: Lahn-Dill-Bergland.de

Zum Cache :
Der Weg läuft über Felder und durch Wälder auf festen Wegen. Insgesamt sind ca. 7 km zu bewältigen. Zu Fuss benötigt man etwa 2 Stunden, mit dem MTB etwa 1 Stunde. Die Stationen befinden sich alle unmittelbar am Weg und sind als einfache Ablesestationen angelegt, so dass keine größeren Rätselpausen eingelegt werden müssen. Lediglich der Final befindet sich wenige Meter vom Weg entfernt. Unterwegs kann man einfach der grünen Wegemarkierung folgen. Parken kann man in der Nähe des Wanderportals, stage1, oder auf dem ausgewiesenen Wanderparkplatz in der Ortsmitte am DGH, von hier sind es wenige 100 Meter zum Portal.
Vom Wanderportal aus geht man den Wandermulti im Uhrzeigersinn an.Druck dir dir Wegpunktliste aus, denn dort befinden sich die genauen Hinweise für die einzelnen Stationen.

Final-Berechnung:
Summe aus A bis N = X
Y = X plus 71
Z = X plus 212

Final bei : 50°41.Y und 8°22.Z

Für die ersten drei Finder liegen Urkunden in der Büx

Additional Hints (Decrypt)

Dhrefhzzr iba K = 23

Decryption Key

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(letter above equals below, and vice versa)



 

Find...

117 Logged Visits

Found it 113     Write note 3     Publish Listing 1     

View Logbook | View the Image Gallery of 64 images

**Warning! Spoilers may be included in the descriptions or links.

Current Time:
Last Updated:
Rendered From:Unknown
Coordinates are in the WGS84 datum

Return to the Top of the Page

Reviewer notes

Use this space to describe your geocache location, container, and how it's hidden to your reviewer. If you've made changes, tell the reviewer what changes you made. The more they know, the easier it is for them to publish your geocache. This note will not be visible to the public when your geocache is published.